info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
eBookCreator |

Online blättern mit Standardsoftware eBookCreator

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


eBookCreator – Neue Software für blätterbare Flash Online-Publikationen. Installieren, PDF einlesen, fertig!


„Flashpaper“, „Blätterkatalog“, „Flippages“, es gibt zahlreiche Bezeichnungen für ein und dasselbe – nämlich PDF-Printpublikationen, die in interaktive, mit der Maus blätterbare Flash Online-Anwendungen konvertiert werden. Mit eBookCreator betritt jetzt ein neues, anwenderfreundliches Konzept diesen boomenden Markt.

Erstmals erhält der Anwender eine einfach zu bedienende Standardsoftware, mit der er nach Installation auf seinem PC vollkommen unabhängig so genannte „eBooks“ – also interaktiv blätterbare Publikationen – selbst erstellen kann. Das geht, dank des in eBookCreator integrierten Assistenten, nicht nur kinderleicht, sondern auch noch rasend schnell. Innerhalb von 3 Minuten ist das eBook mit ein paar Mausklicks erstellt. Zur Veröffentlichung muss lediglich der alle eBook-Dateien enthaltene Ordner auf einen beliebigen Webserver per FTP online gestellt und verlinkt werden. Fertig ist die Online-Präsenz mit perfekter, plastischer und vertrauter Anmutung.

Neben dem Assistenten hat der Anwender die Möglichkeit über eine Tool-Box zahlreiche Modifikationen vorzunehmen. So hat er vollkommen freie Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Navigation, Sprache, Kapitelnavigation, Suchfunktion, Hintergrundbild, Links, Schriftarten, Kontext-Hilfe usw. Der riesige Funktionsumfang erlaubt die komplette Anpassung an vorgegebene Designrichtlinien, die in Dokumentenvorlagen abgelegt werden können und somit unternehmensweit verfügbar sind.

Außer den unzähligen Einstellungsmöglichkeiten hat der eBookCreator – im Gegensatz zu bereits auf dem Markt etablierten Produkten – zwei ganz entscheidende Vorteile: Erstens kann der Anwender seine eBooks aus jedem PDF selbst erstellen ohne auf einen Dienstleister oder ein Service-Providing angewiesen zu sein, zweitens gibt es keine Begrenzung hinsichtlich Anzahl und Umfang der Publikationen.

Der Clou ist das Lizenzmodell, welches die Installation auf sämtlichen PC’s innerhalb eines Unternehmens erlaubt, organisatorisch nur begrenzt durch die Umsatzsteuer-ID-Nummer. Das macht den eBookCreator äußerst interessant für Firmen, die sich bisher aufgrund der hohen und intransparenten Kosten nicht an dieses Thema gewagt hatten. Bei den am Markt befindlichen, herkömmlichen Konzepten sind meist Lizenzen pro Publikation und Umfang fällig, all das entfällt beim eBookCreator mit dem einmaligen Kauf der Software. Wer außerdem noch ausgefeilte Zugriffsstatistiken und automatische Updates möchte, wird mit einem kostengünstigen, pauschalen Service-Abonnement bedient.

Eine Demoversion sowie weitere Informationen der dänischen Softwareschmiede sind unter www.ebookcreator.de verfügbar.


Web: http://www.ebookcreator.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Henry Martin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 291 Wörter, 2364 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von eBookCreator lesen:

eBookCreator | 20.11.2007

eBookCreator 2.0 – Neues Link-Modul in der anwenderfreundlichen PDF to Flash Software

In Flip-Page Applikationen zu blättern liegt voll im Trend, wobei Kataloge und Prospekte mit Verkaufsfunktion einen großen Anteil an den online, mit der Maus blätterbaren, Flash-Publikationen haben. eBookCreator 2.0 trägt dem jetzt mit dem neuen,...