info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ipoque GmbH |

ipoque präsentiert ihre P2P-Studie 2007 auf der Emerging Technologies Konferenz der MIT Technology Review

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die aktuelle P2P-Studie zeigt die anhaltende Bedeutung von P2P und die wachsende Popularität neuer Anwendungen wie Skype, Joost und Media Streaming


Leipzig, 30. August 2007 – Auf Einladung der MIT Technology Review wird ipoque die Ergebnisse ihrer aktuellen Studie 2007, bei der es um die Nutzung von P2P-Filesharing-Netzwerken geht, auf der Emerging Technologies Konferenz präsentieren. Diese Studie wird im September veröffentlicht werden. Während sich die Studie des letzten Jahres weitestgehend auf Filesharing-Netze konzentrierte, wird die aktuelle Version Statistiken über neuartige Anwendungen wie Skype, Joost, Media Streaming und One-Click Hosting beinhalten.

Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass das P2P-Aufkommen noch immer zwischen 50% und 90% des gesamten Internetverkehrs liegt. Die Studie von 2006 zeigte, dass BitTorrent die bis dahin populärste Tauschbörse eDonkey langsam überholte. Dieser Trend hat sich auch in diesem Jahr fortgesetzt. BitTorrent ist zum global dominierenden P2P-Protokoll mit einem Anteil von 50-75% des gesamten P2P-Verkehrs geworden. eDonkey weist eine regional schwankende Popularität mit einem Anteil zwischen 5% und 50% des gesamten P2P-Aufkommens auf. In bestimmten Regionen haben andere Protokolle eine signifikante Bedeutung erlangt. In den Baltischen Staaten beispielsweise hat DirectConnect einen Anteil von über 30% des P2P-Verkehrs.

Während P2P weiterhin dominiert, haben andere Anwendungen an Popularität gewonnen. Während Joost noch nicht das Verkehrsvolumen verursacht, vor dem sich viele Internet Provider fürchten, verursacht Skype in bestimmten Netzen bis zu 2% des gesamten Verkehrs, obwohl es eine Anwendung mit geringer Bandbreite ist. Media-Streaming-Dienste wie YouTube und One-Click Host Services wie Rapidshare und Megaupload, welche direkte Downloadlinks mit werbefinanzierten Web-Serverfarmen verwenden, um Inhalte zu verbreiten, haben auch einen plötzlichen Popularitätsanstieg erfahren. Details werden mit der Neuauflage der Studie für 2007 veröffentlicht werden.

Die P2P-Studie von ipoque aus dem Jahr 2006 stellte die weltweit ersten Statistiken über getauschte Inhalte in Filesharing-Netzen bereit. Für eDonkey und BitTorrent sammelte und analysierte ipoque umfangreiche Statistikdaten. Die Ergebnisse zeigten beispielsweise einen Anteil pornographischen Inhalts von 20% und 30% für BitTorrent beziehungsweise eDonkey und bestätigten, dass viele aktuelle Audio-, eBook- und Filmtitel getauscht werden. Für weiterführende Informationen lesen Sie http://www.ipoque.com/dt/pressemitteilung_ipoque_231006.html.

Kurzportrait ipoque GmbH:
Die ipoque GmbH wurde Anfang 2005 mit Sitz in Leipzig gegründet. Das Unternehmen hat sich auf professionelle Lösungen für Internet-Traffic-Management und -Analyse mit integrierter Applikati­ons- und Nutzerkontrolle spezialisiert. Die zum Produktportfolio gehörenden Hardware-Traffic-Ma­nager für Gigabit- und Fast-Ethernet ermöglichen eine effektive Kontrolle unerwünschter Anwen­dungen im Netz. Dazu gehören Filesharing in Peer-to-Peer-Netzen (P2P), Instant Messaging (IM) und Voice over IP (VoIP), einschließlich dem populären Skype. Neben dem Bandbreitenmanage­ment lässt sich der gesamte Netzwerkverkehr in Echtzeit erfassen und auswerten. Basierend auf der umfassenden Produktpalette bietet ipoque seinen Kunden außerdem Dienstleistungen und die Entwicklung individueller Management- und Analyselösungen. Zum Kundenstamm gehören renom­mierte Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Internet Service Provider. Weitere Informatio­nen unter www.ipoque.com.

MIT Technology Review
Emerging Technologies Conference
September 25-27, 2007
MIT Campus, Cambridge, MA, USA
http://www.technologyreview.com/events/tretc/

Weitere Informationen:
ipoque GmbH
Karl-Heine-Straße 99
D-04229 Leipzig

Ansprechpartner:
Klaus Mochalski
Tel.: +49 (341) 2 41 96 09
Fax: +49 (341) 2 41 96 08
eMail: klaus.mochalski@ipoque.com
www.ipoque.com

Web: http://www.ipoque.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Mochalski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3863 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ipoque GmbH

ipoque bietet Netzbetreibern im Mobilfunk- und Festnetzbereich flexible Lösungen zum Netzwerkmanagement.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ipoque GmbH lesen:

ipoque GmbH | 26.06.2014

ipoque enhances IP application detection to meet the QoE demands of VoLTE and video on mobile networks

ipoque, a Rohde & Schwarz company, and a leading provider of network traffic management and analysis solutions, today announced its next generation PACE 2.0 software that identifies thousands of applications and services and provides deeper insight o...
ipoque GmbH | 21.02.2014

Leipziger IT-Unternehmen ipoque präsentiert auf dem Mobile World Congress 2014 marktführende Lösungen für Netzwerkmanagement

Leipzig, 21.02.2014 - Leipzig, 20. Februar 2014 ? ipoque, ein 2005 in Leipzig gegründetes und ansässiges IT-Unternehmen gehört seit Jahren zu den international führenden Anbietern für Lösungen im Netzwerkbereich. Die Kerntechnologie der angebot...
ipoque GmbH | 08.03.2012

Von 80 auf 110 - ipoque sucht neue Mitarbeiter

Leipzig, 08.03.2012 - Das Leipziger Technologie-Unternehmen ipoque investiert in die Zukunft und plant in den nächsten sechs Monaten weitere 30 Arbeitsplätze zu schaffen. Ein Großteil dieser Stellen soll an Software-Entwickler vergeben werden, abe...