info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Axway Deutschland GmbH |

Sopra Group: Starker Umsatz- und Gewinnzuwachs im ersten Halbjahr 2007

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- Umsatzplus von 9,1 % im ersten Halbjahr bei einem organischen Wachstum von 7,5 % - Umsatzplus von 11,2 % im zweiten Quartal bei einem organischen Wachstum von 9,0 % - Gewinn aus sich wiederholenden Geschäften: 15,8 % - Nettogewinn: 22,7 %

PARIS – 29. August 2007 – Die Sopra Group verzeichnet im ersten Halbjahr 2007 einen Umsatz von 483,3 Millionen Euro. Das entspricht einem Gesamtwachstum von 9,1 % und einem organischem Wachstum von 7,5 %. Der Gewinn aus sich wiederholenden Geschäften beläuft sich auf 34,5 Millionen Euro. Die daraus resultierende Gewinnmarge beträgt 7,1 %.

Im zweiten Quartal beschleunigte sich das Wachstum mit einer Zunahme um 11,2 % und einem organischem Wachstum von 9,0 %.

Mit diesem Ergebnis erfüllt die Gruppe die hochgesteckten Zielsetzungen für dieses Jahr im Hinblick auf Wachstumsraten und Gewinnmargen . Aufgrund dessen bekräftigt die Sopra Group ihr Ziel, im laufenden Jahr weiteres organisches Wachstum über dem Markttrend sowie weiter verbesserte Gewinnmargen erzielen zu wollen.

Informationen nach Division im ersten Halbjahr

Consulting (4,7 % des Umsatzes): Das Management hat sich wie geplant bewehrt. Die Organisationsstruktur sowie die Belegschaft sind vollständig einsatzbereit und erlauben eine signifikante Gewinnprognose zum Ende des Jahres und hervorragende Perspektiven für anhaltendes Wachstum.

SSIi France (59,7 % des Umsatzes): Diese Sparte kann im ersten Halbjahr mit einem Umsatzplus von 7,7 % und einer verbesserten Gewinnmarge von 0,5 % aus sich wiederholenden Geschäften ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Die Gewinnmarge steigt damit auf 8,0 %. Mit einem viel versprechenden Book-to-Bill-Verhältnis von 1,10 ist ein gleichermaßen starkes Geschäftswachstum im zweiten Halbjahr zu erwarten.

SSI Europe (21,6 % des Umsatzes): Diese Division erzielt eine verbesserte Gewinnmarge aus sich wiederholenden Geschäften dank starker Ergebnisse in Spanien, Italien und der Schweiz, die allesamt die Prognosen übertreffen und Wachstumsraten im zweistelligen Bereich erreichen. Die Gewinnmarge beträgt insgesamt 6,7 % und entspricht damit einer Steigerung um 0,7 Prozentpunkte. Im Vereinigten Königreich kann trotz der schwächeren gesamtwirtschaftlichen Lage in der ersten Jahreshälfte eine positive Marge erzielt werden. Die Ergebnisse in den Benelux-Staaten entsprechen den Erwartungen.

Axway (14 % des Umsatzes): Dank guter Dynamik (Gesamtwachstum von 27,4 % und organischem Wachstum von 14,5 %) sowie der guten Positionierung der Synchrony Plattform im B2B-Markt, kann eine Gewinnmarge von 3,4 % aus sich wiederholenden Geschäften erzielt werden. Dieses Ergebnis, das gewöhnlich festzustellende saisonale Beeinträchtigungen überdeckt, gibt der Gruppe Anlass, an den Prognosen für das laufende Jahr für diese Division festzuhalten: organisches Wachstum von nahezu 15 % und eine Gewinnmarge von über 10 %

Industrialisierung und Offshoring

Die Sopra Gruppe verfolg auch künftig das vor einigen Jahren initiierte Umwandlungsprogramm, mit dessen Hilfe man auf tiefgreifenden Veränderungen innerhalb der für die Gruppe relevanten Branchen reagiert.
Dieses vom Exekutivmanagementteam in Verbindung mit den Angebots- und Produktionsressorts der Gruppe forcierte Programm hat zu einer Neudefinition des Kerngeschäfts sowie der dazu notwendigen Auslieferungsmethoden, Prozesse und Tools geführt. Industrialisierte Produktionszentren wurden in Frankreich, wo gegenwärtig mehr als 1.500 Ingenieure beschäftigt sind, und im Ausland gegründet. Dazu zählen Nearshore-Betriebe in Spanien, Rumänien und einem in Kürze zu eröffnendem Zentrum in Marokko sowie Offshore-Aktivitäten in Indien. Momentan arbeiten 800 Ingenieure in Zentren außerhalb Frankreichs, was einem Anteil von 8 % der Gesamtbelegschaft gleichkommt. Der Anteil von Nearshore- und Offshore-Personal wird bis Ende des Jahre 2008 auf einen Wert zwischen 12 und 15 % steigen.

Die stetige Ergebnisverbesserung der Gruppe während der letzten drei Jahre ist ein Indikator für den Erfolg des Programms, von dem auch in den kommenden Jahren erwartet wird, dass es zur robusten Entwicklung beiträgt.

Finanzlage

Zum 30. Juni 2007 bleibt die Finanzlage der Gruppe stabil. Die Nettoverbindlichkeiten bleiben begrenzt auf 148,9 Millionen Euro. Das Verhältnis der Nettoverbindlichkeiten zum Eigenkapital beträgt 67 %. Die Veränderung der Nettoverbindlichkeiten während der ersten Jahreshälfte reflektiert bedeutende nicht wiederkehrende Abflüsse: 34,7 Millionen Euro für externe Wachstumsoperationen und 10,9 Millionen Euro für gestundete Zahlungen von 2006 bis 2007 für fällige Ertragssteuer im Zusammenhang mit Fusionen. Auf der Grundlage der gegenwärtig verfügbaren Daten und unter dem Ausschluss von Akquisitionen reduziert sich das voraussichtliche Verhältnis der Nettoverbindlichkeiten zum Eigenkapital zum 31. Dezember 2007 auf 45 %.

Belegschaft

Zum 30. Juni 2007 beschäftigt die Sopra Gruppe 10.700 Mitarbeiter, wovon 3.400 außerhalb Frankreichs tätig sind. Die Nettoveränderung während der ersten Jahreshälfte beträgt 700 Mitarbeiter, wobei die Akquisition des B2B-Geschäfts von Atos Origin in Deutschland (150 Mitarbeiter) im Februar 2007 unberücksichtigt ist.

Veränderungen im Konsolidierungskreis

- Das B2B-Geschäft von Atos Origin in Deutschland wurde seit dem 1. Februar 2007 konsolidiert.
- Das Geschäft des italienischen Systemintegrators Methosystem, der Ende Juni übernommen wurde, wurde zunächst nur in der Bilanz konsolidiert. Die Einnahmen werden seit dem 1.Juli 2007 konsolidiert.

Anstehende Veranstaltungen

Die Sopra Group gibt ihr Ergebnis für das dritte Quartal 2007 am Montag, 05.November 2007, nach Schluss der Pariser Börse bekannt.

Über Sopra Gruppe

Als führender Anbieter im europäischen Consulting- und IT-Services-Markt erwirtschaftete die Sopra Gruppe 2006 ein Umsatzvolumen von 897,7 Millionen Euro und kann auf intellektuelle und menschliche Ressourcen von über 10.000 Mitarbeitern zurückgreifen. Dank einer lange bestehenden Kultur von herausragenden Leistungen und fundiertem, sektorspezifischen Funktions- und Technologie-Knowhow bietet die Gruppe ihren Kunden einen End-to-End-Ansatz auf der Basis eines gut abgestimmten Geschäftsmodells. Der Ehrgeiz der Sopra Gruppe besteht darin, ihren Kunden die Möglichkeit zu geben, sich auf ihre Veränderungsprozesse zu konzentrieren, um ihnen so einen Wettbewerbsvorteil und Wachstum zu verschaffen. Das Know-how der Sopra Gruppe umfasst dabei alle Facetten – von der strategischen Analyse bis hin zur Überwachung und Implementierung zentraler Systemintegrationen und Anwendungs-Outsourcing-Projekten. Durch ihre Tochter Axway, einem weltweit führenden Anbieter von Collaborative-Business-Lösungen mit einem vollständigen Lösungs- und Servicespektrum, treibt die Gruppe darüber hinaus ihre Aktivitäten in den Geschäftsbereichen Anwendungsintegration und Business Process Management voran.

Weitere Informationen unter: http://www.sopragroup.com

Über Axway

Axway ist ein weltweit führende Anbieter von Collaborative Business Lösungen. Axway realisiert – innerbetrieblich und organisationsübergreifend – dynamische Vernetzungen, die Unternehmen die Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse erleichtern.

Mehr als 8.000 Unternehmen weltweit nutzen Axway-Lösungen für das Management und die Überwachung ihrer geschäftskritischen Informationen, um die Effizienz der Wertschöpfungskette, die Einhaltung von Vorschriften und die Service-Qualität zu verbessern. Axways Lösungen bieten ein äußerst flexibles Integrations- und B2B-Framework, Analysen, Dienste und maßgeschneiderte Anwendungen für den Finanzdienstleistungssektor, das Gesundheitswesen und die Automobilbranche. Axway, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sopra Group, hat seinen Hauptgeschäftssitz in Scottsdale (Arizona), USA, und Niederlassungen in 20 Ländern.

Weitere Informationen unter: http://www.axway.com.

Pressekontakte

Axway Deutschland:
Susanne Vogler - +49 (0) 30 8901 - 0 – svogler@axway.com
Investor Relations:
Kathleen Bracco – +33 (0)1 40 67 29 61 – kbraccoclark@sopragroup.com
Press Relations:
Virginie Legoupil – +33 (0)1 40 67 29 41 – vlegoupil@sopragroup.com



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Axel Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1010 Wörter, 8089 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Axway Deutschland GmbH lesen:

Axway Deutschland GmbH | 04.08.2008

Axway präsentiert das Synchrony-Angebot auf der Sibos 2008

Frankfurt am Main – 4. August 2008 – Axway, weltweit führender Anbieter von Lösungen im Bereich B2B Finance, wird im Rahmen der Sibos 2008 die Synchrony Financial Interaction Suite vorstellen, ein Lösungs-Bundle aus leistungsstarken integrierten...
Axway Deutschland GmbH | 27.06.2008

Führendes Beratungsunternehmen positioniert Axway im Leaders-Quadrant für Managed File Transfer

Frankfurt am Main – 27. Juni 2008 – Gartner Inc. positioniert Axway im „Leaders“-Quadrant seines Magic Quadrant für Managed File Transfer. Im Magic Quadrant für Managed File Transfer (MFT) von Frank Kenney und James Lennard heißt es: „Unte...
Axway Deutschland GmbH | 16.06.2008

Axway weitet Odette Engagement zum Aufbau von Industriestandards aus

Frankfurt am Main – 16. Juni 2008 – Axway ist ab sofort IT Associate Member der Odette. Durch sein Engagement und seine technologische Expertise soll Axway nun unter anderem dazu beitragen, die Effektivität globaler und europäischer Supply Chains...