info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Koelnmesse GmbH |

DMS EXPO – sehen und verstehen, was möglich ist

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Elektronisches Informations-, Dokumenten- und Speichermanagement


Köln – Die DMS EXPO 2007 - Europas führende Messe und Konferenz für elektronisches Informations-, Content- und Dokumentenmanagement, präsentiert in diesem Jahr mit mehr als 380 Ausstellern nicht nur ein stark vergrößertes Angebot als im letzten Jahr, sondern wartet auch mit einem deutlich erweiterten Rahmenprogramm auf. Hierzu zählen unter anderem das Storage-Forum, ein Bereich für intelligente Speicherlösungen mit eigenem Vortragsprogramm, und die Veranstaltung „Adobe Business Exchange 2007“, eine Konferenz zur Intensivierung von Kundenbeziehungen. Zusätzlich bereichern exzellente Keynotes und zahlreiche Fachvorträge, der Praxistag für Kommunen oder die Bitkom Akademie mit: „Das Web der Zukunft“ das Themenspektrum rund um Digital Management Solutions und machen die DMS EXPO zum Pflichttermin für Entscheider. Aktuelle Themen wie Business Process Management (BPM), Outsourcing, Langzeitarchivierung im PDF-Format (PDF/A) und Technische Dokumentation sind innerhalb der Messehalle an Gemeinschaftsständen platziert. Auf dem Forum des VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. können sich Besucher über sämtliche DMS-Bereiche informieren. Der VOI als ideeller Träger der DMS EXPO will hier mit Expertenvorträgen, Erfahrungsberichten und Podiumsdiskussionen erneut Akzente setzen. Der Besuch der Messe inklusive des Rahmenprogramms ist nach vorheriger Registrierung unter www.dms-expo.de kostenfrei. Die DMS EXPO findet vom 25. bis 27. September in der Halle 7 auf dem Kölner Messegelände statt. Erwartet werden rund 20.000 Besucher.

Die Keynotes der Messe
Am 25. September um 11.00 Uhr spricht Bernhard Zöller, Mitglied im VOI-Vorstand zum Thema: „Welche Rolle spielt DMS in Zukunft? Status und Ausblick einer erfolgreichen Branche auf dem Weg zum unverzichtbaren Infrastrukturlieferanten“. Seiner Rede schließt sich um 12:00 Uhr Dr. Wolfgang Martin, Chairman Wolfgang Martin Team, mit dem Titel: „DMS trifft SOA (Service-orientierte Architektur) - neue Potentiale erkennen und innovativ umsetzen“, an.

Am zweiten Messetag eröffnet um 10:00 Uhr Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung, Hamburg die tägliche Reihe der Keynotes mit dem Titel: „Compliance: Rechtliche Anforderungen an das Informationsmanagement“. Ihm folgt um 11:00 Uhr die AIIM Award of Excellence Preisträgerin Renate Karl, Geschäftsführerin dsk-Beratungs-GmbH, Pfaffenhofen mit ihrem Beitrag: „ECM - in 7 Schritten zum Erfolg“. Um 12:00 Uhr werden Dr. Daniel Holz, Sales Lead Germany, IBM Enterprise Content Management und Stefan Pfeiffer, Marketing Lead, IBM Enterprise Content Management das Thema: „Aktenzeichen ECM - Geschäftsprozesse gelöst“ präsentieren.

Den letzten Messetag beginnt um 11:00 Uhr Bernhard Zöller, Geschäftsführer Zöller & Partner, Sulzbach/Ts. mit dem Titel: „ECM-Strategien zur Konsolidierung der Systemvielfalt“. Ihm folgt um 12:00 Uhr Prof. Dr. Stefan Otto Sorg, Geschäftsführer IOT Dr. Sorg Unternehmensberatung, München mit dem Beitrag: „Wirtschaftlichkeit und Nutzen durch ECM-Lösungen: wie denken und handeln die Entscheider?“.

Spannende und kontroverse Diskussionen an allen Tagen
Während zahlreiche Unternehmen Enterprise Content Management Lösungen einsetzen, um ihren Unternehmenserfolg maßgeblich zu steigern und gesetzeskonform zu handeln, sehen Experten bereits einen starken Wandel von ECM in seiner heutigen Ausprägung. Die für Messebesucher frei zugängliche Diskussionsrunde „Die Zukunft von ECM“ am 25. September um 13:00 Uhr wird moderiert von Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer der Hamburger PROJECT CONSULT Unternehmensberatung und verspricht kontroverse Inhalte. Interessant wird sicher auch die um 14:15 Uhr beginnende Diskussion unter Leitung von Elisabeth Grenzebach, Chefredaktion ECMguide.de zum Thema: „Welche Qualifikation braucht der ECM-Anwender?“

Innerhalb des Storage-Forums moderiert am Mittwoch, 26. September um 13:00 Uhr Bernhard Zöller, Geschäftsführer der Zöller & Partner, Sulzbach/Ts. eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Aktuelle Speichertechnologien im Vergleich“. Hier diskutieren Vertreter führender Storageanbieter gemeinsam mit Isabel Münch vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) über technische, funktionale und regulatorische Aspekte. Besonders brisant dürfte dabei die Auseinandersetzung mit den Formulierungen des BSI-Grundschutzhandbuchs zum Thema revisionssichere Archivierung sein. Diese entsprechen nämlich nach Auffassung von zahlreichen Speicheranbietern nicht dem Stand der Technik.

„Intelligente Speichernetze, Speichervirtualisierung und Technologien gegen die Speicherflut“ stehen dagegen im Fokus der Diskussionsrunde mit Norbert Deuschle, Vorsitzender des Storage Consortiums, die um 15:00 Uhr auf dem selbem Forum stattfindet. Das Storage Consortium versteht sich als Arbeitsgemeinschaft führender Anbieter im deutschsprachigen Speichermarkt, die sich auf technisches & wirtschaftliches Wissen für IT Organisationen und Unternehmen spezialisiert hat.

Um 14:15 Uhr moderiert Elisabeth Grenzebach, Chefredaktion ECMguide.de, auf dem Vertical Spot in Halle 7 die Runde zum Thema: „Technische Dokumentation – mehr als eine lästige Pflicht?“ Interessant für jeden, der weiß, wie zeitraubend und aufwändig die Erstellung und Übersetzung komplexer Dokumentationen wie Gebrauchsanleitungen, Handbücher oder Kataloge sein können.

Auch die Diskussion zum Thema „Elektronische Archivierung – das Gedächtnis der Informationsgesellschaft“ am 27. September um 13:00 Uhr verspricht Spannendes: Wie können sich Gesellschaft und Geschäftswelt vor endgültigem Datenverlust schützen? In welchem Dateiformat und auf welchem Medium sollte was wie archiviert werden? Welche Formate sind in 10, 50 oder 100 Jahren noch lesbar? Unter der bewährten Moderation des DMS-Experten Dr. Ulrich Kampffmeyer diskutieren namhafte Vertreter der Branche diese Fragen und wollen Antworten für die Praxis geben.

Das DMS Storage Forum
Das DMS Storage Forum versteht sich als Plattform für alle, die sich umfassend über Speicherlösungen, deren Technologien und Standards informieren wollen. Besucher erfahren, wie sie die zu archivierenden Datenmengen in ihrem Unternehmen zweckmäßig, effizient und sicher ablegen können. In Vorträgen für Einsteiger und Profis erläutern Experten rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte der „Speicherproblematik“ in Unternehmen.

Nach ihrem erfolgreichen Start im Frühjahr findet parallel zur DMS EXPO in Köln am 27. September 2007 auch die 2. IT Anwenderkonferenz des Storage Consortiums statt. Teilnehmer der Konferenz können das mit einem Besuch der DMS verbinden, um sich ergänzend über den Storage-Markt zu informieren sowie das übrige Rahmenprogramm der DMS zu nutzen. Auf der IT-Storage Anwenderkonferenz, die unter dem Motto „Von Anwender zu Anwender“ steht, referieren IT-Verantwortliche über ihre Praxiserfahrungen. Im Vordergrund stehen typische Anliegen der Anwender wie beispielsweise Planung und Auswahl moderner Speicherarchitekturen.

Adobe Business Exchange 2007 findet parallel zur DMS EXPO in Köln statt
„The Challenge of Customer Engagement” heißt der Leitspruch einer Veranstaltung, die Adobe Systems am zweiten Messetag (26.09.2007) der DMS EXPO im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse verantwortet. Die eintägige Konferenz „Adobe Business Exchange 2007“ richtet sich nicht nur an Führungskräfte international agierender Unternehmen, sondern an alle Verantwortlichen, die eine größere Kundenloyalität bei deutlich vereinfachten internen Unternehmensprozessen erreichen wollen. Hier wird William Band, Principal Analyst bei Forrester Research, „den Weg zu loyaleren Kunden“ aufzeigen. Als weiterer Redner des Kongresses wird Dr. Heiner Geißler, Bundesminister a.D., seine Betrachtungen über „die neue Macht der Kunden in Zeiten der Globalisierung“ vorstellen.

Preis für exzellentes Prozessmanagement (PEP) wird erstmals auf der DMS EXPO verliehen
Im Rahmen der diesjährigen BPM-Vision zeichnen der BPM-Club und die BPM-Allianz e.V. erstmals auf der DMS EXPO Unternehmen aus, die beispielhafte Projekte im Bereich Prozessmanagement realisiert haben. Die Preisverleihung findet ebenfalls am 26. September auf dem Stand der BPM-Vision (Stand B061 / C060) statt. Ziel des PEP-Awards ist es, Unternehmen für ihr Engagement im Bereich Business Process Management auszuzeichnen und die Best-Practice-Lösungen einem breiteren Publikum vorzustellen. Im Fokus des Wettbewerbs stehen neben technischen Aspekten auch übergeordnete Management- und Strategie-Aufgaben des Prozessmanagements.

DMS im Fokus von Forschung, Wissenschaft und Lehre
Ebenfalls am 26.09.2007 lädt die Bitkom Akademie zur kostenpflichtigen Teilnahme an der Konferenz „Web 3.0, 4.0, 5.0 - Zwischen Heißluft und Substanz“. Hier werden Informationen zur Entwicklung von Fixed-Mobile-Convergence und Meshed Networks zu All-on-Demand, Semantic Web und neuen Front-Ends präsentiert. Zu den vortragenden Gästen der Akademie gehören u.a. Dr. Christian Knöpfle von der Abteilung Virtuelle und Erweiterte Realität des Fraunhofer Instituts für Graphische Datenverarbeitung und Georg Güntner, Leiters des Salzburger Kompetenzzentrums für Neue Medien „NewMediaLab“.

Das VOI Forum – zentrale und neutrale Informationsplattform
Neben weiteren Keynotes und Podiumsdiskussionen steht den Besuchern auch das reichhaltige Konferenzprogramm des VOI-Forums offen. Die Themen spiegeln die gesamte Palette der elektronischen Dokumenten- und Informationsverarbeitung wider. Unter der Regie des VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. vermitteln Entwickler, Hersteller und Berater Fakten und Wissen zur digitalen Postbearbeitung und zum Outsourcing von IT-Leistungen. Im Fokus des VOI Engagements stehen zudem ausführliche Beiträge zur Einführung von digitalen Akten im Allgemeinen und unter speziellen Anforderungen sowie zur gesetzlichen Haftung und den Rechtsvorgaben beim Informationsmanagement.

Digitale Postbearbeitung
Wie eingehende Dokumente papierlos bearbeitet werden können, demonstrieren Mitgliedsunternehmen des VOI Competence Center Postbearbeitung im Showcase am Stand D 60. Hier erleben Besucher, wie sämtliche Eingangspost gescannt, elektronisch weitergeleitet, bearbeitet und archiviert wird. Ausgehende Post wird automatisiert erstellt und Porto optimiert versandt - bei vollständiger Kostentransparenz und - zuordnung.

Öffentlicher Dienst in der Praxis
Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr lädt die Koelnmesse GmbH wiederholt zum „DMS Praxistag für Kommunen“ ein. Die Veranstaltung findet am 25. September im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse statt. Mitveranstalter ist erstmals die European Society for eGovernment e.V., ein europaweites Kommunikationsforum für Unternehmen und Behörden. Der DMS Praxistag richtet sich an Leiter und IT-Beauftragte kommunaler Einrichtungen, die sich gezielt über den Nutzen elektronischer Vorgangsbearbeitungssysteme informieren wollen. Als Referenten sprechen Anwender aus verschiedenen Bereichen des öffentlichen Dienstes. Sie berichten über Erfahrungen und Kenntnisse bei der Einführung und dem Betrieb elektronischer Dokumenten Management Systeme, geben wertvolle Tipps aus der Praxis, diskutieren rechtliche Aspekte und beantworten weiterführende Fragen.

Geführte Messerundgänge durch neutrale Experten
Wer als Besucher keinen konkreten Messerundgang plant, kann sich stündlich einer unentgeltlichen Besucherführung anschließen. Erstmalig begleiten kompetente und neutrale Unternehmensberater die Führungen als Ansprechpartner, die täglich ab 10.00 Uhr zu jeder vollen Stunde beginnen. Treffpunkt ist im Boulevard, unmittelbar im Eingang zur DMS EXPO.

Alles in allem: Europas Spitzenveranstaltung für Digital Management Solutions mit diesem attraktiven Rahmenprogramm in einer der schönsten Städte Deutschlands, Köln am Rhein, ist einen Besuch wert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1312 Wörter, 10534 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Koelnmesse GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Koelnmesse GmbH lesen:

Koelnmesse GmbH | 25.06.2015

Koelnmesse-Bilanz 2014: Gutes Ergebnis zwischen zwei Rekordjahren

Deutlich über Plan: Umsatz 231,2 Mio. Euro, Ergebnis minus 3,3 Mio. Euro 81 Veranstaltungen, mehr als 34.000 Aussteller, 2,1 Mio. Besucher Wichtige Weichenstellung: Investitionsprogramm Koelnmesse 3.0 Die Koelnmesse hat im Jahr 2014 deutlich bessere...
Koelnmesse GmbH | 11.05.2015

Unternehmerforum bietet praxisbezogenen Erfahrungsaustausch zu Indien

Ein Jahr nach dem Regierungswechsel in Indien ist die Euphorie im Land groß. Die Wirtschaftsgemeinschaft erwartet umfassende Reformen und den Abbau von Bürokratie und Marktzugangsbeschränkungen in der drittgrößten Volkswirtschaft Asiens. Ob der ...
Koelnmesse GmbH | 15.07.2010

Neues Messe-Duo aus DMS EXPO und IT & Business

Die Koelnmesse und Messe Stuttgart haben Anfang Juli vereinbart, ihre Kompetenzen im Bereich IT-Fachveranstaltungen zu einem starken Veranstaltungsverbund im Herbst zu bündeln. Die Digital Management Solution Expo (DMS EXPO), Europas Leitmesse für ...