info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SAND Technology |

United Internet Media bremst ungezügeltes Data-Warehouse-Wachstum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SAND/DNA bietet vereinfachte Verwaltung, einfachen Zugriff und außergewöhnliche Performance für hoch komprimierte Datenspeicher

Hamburg, 5. August 2007 – Die United Internet Media AG, der Mediavermarkter der konzerneigenen Portale der United Internet AG – WEB.DE, GMX, 1&1 und Smart-Shopping.de – ist Deutschlands führender Vermarkter Digitaler Media und einer der größten Anbieter im deutschen und europäischen Medienmarkt. Mit WEB.DE und GMX zählen gleich zwei der größten deutschen Portale überhaupt zum Portfolio von United Internet Media. Die technische Umsetzung der Portalangebote erfolgt im Geschäftsbereich Media Factory.

Dort hat man sich jetzt entschieden, die Produktsuite SAND/DNA von SAND Technology, einem internationalen Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, einzusetzen. Ziel war, eine effiziente und kostengünstige Lösung für den Umgang mit ständig wachsenden Datenmengen zu finden. Die Lösung überzeugte sowohl im Hinblick auf Geschwindigkeit und Datendurchsatz als auch hinsichtlich der ETL-Leistung, der Bewältigung komplexer Analysen und des voraussichtlichen Beratungsaufwands.

Das Modul SAND/DNA Access bietet ein hoch komprimiertes Speicherformat. Weniger wichtige oder nicht aktuell benötigte Daten können jetzt on-the-fly hierher verlagert werden. Dabei ergeben sich zum Teil Kompressionsraten von über 90 Prozent und die Daten sind trotzdem für die Analyse zugänglich. Im Modul SAND/DNA Analytics hält die Media Factory derzeit ca. 1,5 Terabyte an Daten „online“ vor. Täglich werden etwa 1,8 Terabyte umgeschlagen. „Das hört sich viel an, jedoch haben wir ausgerechnet, dass wir in einem relationalen Data Warehouse etwa 4 bis 5 Terabyte an Daten zu bewältigen hätten – die natürlich auch deutlich mehr Mitarbeiter und aufwendigere Hardware für den Betrieb erfordern würden“, kommentiert Christian Mumm, Leiter Geschäftsbereich Media Factory.

Durch den Einsatz von SAND/DNA Analytics wurden zudem Reportingmöglichkeiten geschaffen, die es vorher im Unternehmen nicht in der Form gab. Mit dem Open Skript Framework stellte SAND der Media Factory lizenzfrei ein Werkzeug zur Verfügung, das die Entwicklungszeit für einzelne Prozesse stark verkürzt und mehr Flexibilität bei der Umsetzung von Projekten ermöglicht. Mit dem Framework können die anstehenden ETL-Prozesse auf der Basis von Modulen, die bereits bei anderen Kunden erzeugt wurden, umgesetzt werden. Auf diese Weise ist es möglich, mit anderen Kunden des Softwareanbieters Erfahrungen auszutauschen, ohne Betriebsinterna miteinander teilen zu müssen. Voraussichtlich wird das System innerhalb der nächsten 12 Monaten noch um mindestens ein weiteres Terabyte erweitert.

„Unser hohes Datenaufkommen können wir mit der Produktsuite von SAND heute sehr effizient und kostengünstig verarbeiten. Gleichzeitig ermöglichen die einfache Administration und hohe Flexibilität eine rasche Anpassung unserer Analysen an neue Rahmenbedingungen“, resümmiert Mumm.

„Wir freuen uns, mit United Internet Media in Deutschland einen weiteren großen Kunden gewonnen zu haben“, kommentiert Christian Niemann, Director BI/CRM bei SAND Technology Deutschland. „Dies unterstreicht unsere Fähigkeit, den Anwendern große und granulare Datenmengen effizient, mit wenig Administrationsaufwand und hoher Performance für alle Arten von Analysen zur Verfügung zu stellen.“

United Internet Media
Die United Internet Media AG, der Mediavermarkter der konzerneigenen Portale der United Internet AG – WEB.DE, GMX, 1&1 und SmartShopping.de –, ist Deutschlands führender Vermarkter Digitaler Media und einer der größten Anbieter Digitaler Media im europäischen Medienmarkt. Mit einer Reichweite von monatlich rund 19 Millionen und wöchentlich rund 12 Millionen Nutzern im deutschen Internet, rund 130 Millionen Onlinern/Monat in Europa über das AD Europe Netzwerk und über 300 Millionen Internetnutzern/Monat über sein globales Medianetzwerk AD Europe Global mit 60 Partnerländern auf allen fünf Kontinenten setzt United Internet Media nicht nur im deutschsprachigen und europäischen Internet, sondern auch global Maßstäbe – quantitativ wie qualitativ. United Internet Media bietet Werbekunden mit „1-stopshopping“, d.h. mit nur einer einzigen Buchung und aus einer Hand, den schnellen und komfortablen Zugang zu den relevanten Online-Werbeplattformen in Deutschland, Europa und weltweit. Rund 130 Media- und Advertising-Experten aus allen Mediengattungen betreuen deutsche und internationale Werbekunden in den Segmenten Media- und Kreativ-Agenturen sowie aus der werbetreibenden Industrie (Direktkunden). In der „Media Factory“ arbeiten 80 Spezialisten an technischen Lösungen wie dem marktführenden Targetingsystem TGP (Target Group Planning).

SAND Technology
SAND ist ein internationaler Anbieter von effizienter Software für das Informationsmanagement. Die Produktsuite SAND/DNA ist skalierbar, um Unternehmen jeder Größe beim Umgang mit den aktuellen und kommenden Anforderungen eines rasanten Datenwachstums zu unterstützen. SAND/DNA Access erlaubt das Vorhalten aller potentiell wichtigen Daten auf kleinstem Raum, während unmittelbarer Zugriff auf alle benötigten Informationen möglich ist. SAND/DNA Analytics erlaubt komplexe Was-wäre-wenn-Analysen, um geplante und ungeplante geschäftliche Anforderungen zu erfüllen. Gemeinsam bieten die Produkte einen außergewöhnlich produktiven und kostengünstigen, zeitoptimalen Ansatz für das Datenmanagement.

Zu den Lösungen der Produktsuite SAND/DNA zählen SAP®-zertifiziertes Informationsmanagement, CRM-Analysen und spezialisierte Anwendungen für Behörden sowie Unternehmen aus den Branchen Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, Einzelhandel, Transport und vielen mehr.

SAND unterhält Niederlassungen in den USA, Kanada und Europa. In Deutschland ist das Unternehmen in Hamburg vertreten und betreut von hier aus auch Österreich und die Schweiz. Weitere Informationen: www.sandtechnology.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

SAND Technology Deutschland GmbH
Roland Markowski
Chilehaus A, Fischertwiete 2
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 32 00 5-836
Fax: 040 / 32 00 5-601
E-Mail: Roland.Markowski@sand.com
www.sandtechnology.de

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel
Tel.: 0 61 31 / 89 13 89
E-Mail: info@imc-pr.de

Belegexemplar erbeten an:
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 797 Wörter, 6480 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SAND Technology lesen:

SAND Technology | 02.04.2008

SAND/DNA Query Generator for SAP BI: Einheitlicher Zugriff auf alle Daten

Hamburg, 2. April 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt das grafische Anwendertool SAND Query Generator vor. Nutzer von SAP BW 3.x und SAP NetWeave...
SAND Technology | 13.03.2008

Bessere Performance für SAP NetWeaver BI 7.0

Hamburg, 13. März 2008 – SAND Technology, ein internationaler Anbieter von Lösungen für unternehmensweit einheitliches Informationsmanagement, stellt jetzt den Nearline-QuickCheck vor. Damit können SAP NetWeaver BI-Anwender innerhalb von drei Ta...
Sand Technology | 02.10.2007

EXXETA AG und SAND Technology kooperieren

„Wir haben die Nearline-Lösung SAND/DNA in unser Portfolio aufgenommen, um unseren Kunden eine ausgereifte und integrierte Lösung für ihre rasant wachsenden Data Warehouses vorschlagen zu können. Damit komplettieren wir unser Beratungsangebot im...