info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sun Microsystems |

Sun Microsystems auf der CeBIT 2002:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sun Open Net Environment im Mittelpunkt des diesjährigen CeBIT-Auftrittes von Sun Microsystems


Sun Microsystems präsentiert sich auf der CeBIT 2002 unter dem Motto „Sun ONE – We make the Net Work“. In Halle 1, Stand 8a2 können sich Messebesucher über das Sun Open Net Environment (Sun ONE) als Vision, Architektur, Plattform und Expertise zur Entwicklung und Umsetzung von Services on Demand informieren. Unmittelbar damit verknüpft ist auch die von Sun Microsystems mit initiierte Liberty Alliance, deren Ziel es ist, einen globalen Standard für die Netzwerk-Identität zu etablieren.

Das Sun Open Net Environment ist bereits heute verfügbar – davon können sich Besucher der Hannoveraner IT-Messe überzeugen. Es basiert auf marktführenden Produkten, die gemeinsam eine Plattform bilden, die sich durch ihre hochgradige Skalierbarkeit, kontinuierliche Verfügbarkeit, Echtzeit-Flexibilität und einsatzkritische Performance auszeichnet. Sun bietet eine umfassende Palette von Produkten an, mit denen Unternehmen das vollständige Spektrum heutiger Services on Demand bereitstellen können. Zentrale Themen des CeBIT-Auftrittes von Sun Microsystems sind in diesem Jahr, in Produkt-Demonstrationen wie auch im Rahmen von Vorträgen, Portal Services, Enterprise Application Integration sowie die Liberty Alliance. In Kooperation mit verschiedenen Partnern stellt Sun außerdem die Familie der iPlanet-Lösungen vor.

Portal Services - mit der Community kommunizieren
Der iPlanet Portal Server ist ein essentieller Bestandteil von Sun ONE. Die Ergänzung durch das Instant Collaboration Pack stellt eine konsequente Erweiterung der Portalplattform dar, um die Bereitstellung von Services on Demand in Echtzeit zu ermöglichen: Instant Messaging, Polling, Chatrooms, Alerts sowie die Fähigkeit, Workgroups für den gemeinsamen Zugriff auf Dateien und URLs in einer vollkommen sicheren Umgebung zu schaffen. Das Produkt nutzt die Fähigkeiten des
iPlanet Portal Server für Community Management, Single Sign-On und sicheren Remote Access, wodurch Nutzer problemlos identifiziert und authentifiziert werden können. Dadurch haben Anwender nahtlosen Zugriff auf das sichere Instant Messaging auf Grundlage eines
„Virtual Privat Network (VPN) on demand“, mit dem der iPlanet Portal Server: Secure Remote Access Pack für Remote- und Mobilnutzer ausgestattet ist.

Enterprise Application Integration - Investitionen schützen, Weichen für morgen stellen
Sun‘s Vision für Services on Demand beruht auf einer mächtigen und dennoch flexiblen Engine, die das Herzstück für die Bereitstellung dieser Services über das Web-basierte Universum bildet. Diese Engine soll die externe Internet-basierte Zusammenarbeit mit internen Ressourcen und Prozessen koordinieren. Der iPlanet Web Server und der iPlanet Application Server – sowohl in der Standard als auch der Enterprise Edition – eignen sich ideal für diese Aufgabe, weil sie bewährte Performance und Leistungsfähigkeit bereitstellen. Da sie auf offenen Standards basieren, lassen sich diese Server gut mit anderen Elementen des Software-Stacks integrieren, von Applikationen bis hin zu grundlegenden Verzeichnis- und Sicherheitsdiensten. Damit Software-Investitionen beim Umstieg auf Services on Demand geschützt sind, bietet iPlanet auch eine vollständige Integrationsfamilie an, die moderne Technologien wie SOAP, Java und XML zu einer umfassenden Lösung zusammenfasst.

E-Commerce-Lösungen aus einem Guss - iPlanet Commerce Services
Die iPlanet Commerce Software stellt eine äußerst vielseitige Plattform bereit, die es Unternehmen und Service-Providern ermöglicht, Services on Demand anzubieten, die sich von der elektronischen Beschaffung und elektronischen Marktplätzen bis hin zur Rechnungsstellung und Bezahlung über das Internet erstrecken. Die iPlanet Commerce Software kann schnell implementiert werden und schafft Web-basierte Lösungen, mit deren Hilfe Unternehmen Kunden-/Lieferantenbeziehungen verwalten, Geschäfte effizienter führen und die Kundenzufriedenheit erhöhen können. Investitionen in Personal, Prozesse und Systeme werden gewahrt, da wesentliche Funktionen der Wertschöpfungskette in Services on Demand umgewandelt werden, die sich im Unternehmen dort positiv bemerkbar machen, wo es am wichtigsten ist: im Gesamtergebnis.

Liberty vs. Passport - Die freie Welt gegen Microsoft
Die Liberty Alliance wird oft als "Gegenpol der freien Welt" zu Microsofts Passport-Ansatz gesehen. Beide Konzepte haben zum Ziel, dass die Verbraucher künftig eine Art Online-Personalausweis erhalten, mit dem sie sich im Internet verbindlich ausweisen können. Als ein Hauptvorteil der Liberty Alliance gilt, dass im Gegensatz zu Passport nicht alle personenbezogenen Daten an einem zentralen Ort gespeichert werden. Allein die 33 Gründerfirmen, die das Projekt gemeinsam gestartet haben, repräsentieren mehr als eine Milliarde Verbraucher. Die Liste liest sich wie das Who´s Who der Weltwirtschaft. Darunter sind American Airlines, Bank of America, Bell Canada, Cisco, Dun and Bradstreet, eBay, Fidelity Investments, General Motors, Global Crossing, Nokia, NTT DoCoMo, Sabre, Schlumberger, Sony, Sprint, Sun Microsystems, United Airlines und Vodafone.

Das Wichtigste in Kürze: Sun ONE – We make the Net Work
Im Rahmen eines Vortrages von Frank Issing, Sun ONE Evangelist, können sich interessierte Messebesucher an zwei Tagen über das Sun Open Net Environment informieren

Thema: „Sun ONE – Sun’s offene, Standard-basierte Architektur und Plattform für die Entwicklung und Bereitstellung von Services on Demand“

Termine: 14. März von 11:15 bis 11:50 Uhr (E262 16.06)
18. März von 9:30 bis 10.05 Uhr (E263 16.06)

Gemeinsam stark – iPlanet-Partner auf der CeBIT 2002
Im Verbund mit folgenden iPlanet-Partner demonstriert Sun Microsystems die iPlanet-Produkt-Suite.

cards Engineering GmbH & Co KG: iPlanet Communication Services, Messaging Server und
Directory Server
COMPAREX Informationssysteme GmbH: iPlanet Portal Server und iPlanet Directory Server,
Integration Edition
Danet Internet Solutions GmbH steht als iPlanet e-Integration Partner für iPlanet Support &
Professional Services
R2R Research to Rise: iPlanet Calendaring Server, Mail Server und Web Server


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Dobay, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 730 Wörter, 5720 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sun Microsystems lesen:

Sun Microsystems | 21.03.2002

Hochverfügbarkeitstechnologie für den iPlanet Application Server

Durch die Kombination gespiegelter Storage-Systeme und redundanter Softwareprozesse ermöglicht Clustra die kontinuierliche Bereitstellung von Services auch bei Ausfällen und Wartungsarbeiten. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Webservices-Umg...
Sun Microsystems | 20.03.2002

Sicheres Single Sign-On mit der Sun ONE Platform for Network Identity

Sun Microsystems gibt die sofortige Verfügbarkeit der Sun Open Net Environment (Sun ONE) Platform for Network Identity (www.sun.com/sunone/identity) bekannt. Mit diesem kombinierten Software-, Hardware- und Services-Angebot von Sun können Unter...
Sun Microsystems | 22.02.2002

iPlanet Application Server 6.5 verbessert die Entwickler-Produktivität um den Faktor 10

Der iPlanet Application Server, eine Kernkomponente der Sun Open Net Environment (Sun ONE), ist eine robuste und J2EE-kompatible Plattform für die Entwicklung, Verwendung und Administration von Applikations-Services. Er beinhaltet neben Java Server ...