info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CHEP Deutschland |

Anglo Beef Processors in England schließt sich CHEP Pool an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Weybridge, Großbritannien – 07. September 2007 – Anglo Beef Processors (ABP), ein führender britischer Fleischverarbeiter, hat sich für das CHEP Behälter-Pooling-System entschieden. Das Unternehmen verspricht sich dadurch eine deutliche Effizienz- und Produktivitätssteigerung. Als weitere Vorteile des CHEP Pools nennt ABP die Reduzierung von Produktschäden während des Transports, die Umweltfreundlichkeit des Systems sowie die Behälterhygiene. Einen großen Teil der Produkte liefert ABP nun in CHEP Magnum Behältern (1200 x 1000 x 1200 mm) an nahrungsmittelverarbeitende Unternehmen und Hersteller in Großbritannien und Irland aus.

Zuvor hatte ABP eine Kombination aus Einweg-Verpackungen und Pappkartons verwendet. Angesichts der hohen Hygienestandards, die beim Transport von Lebensmitteln erfüllt werden müssen, bewegt sich die Branche momentan sowohl von Holzbehältern als auch von Pappkartons weg. „Lebensmittelsicherheit hat bei ABP oberste Priorität und durch unsere Zusammenarbeit mit CHEP können wir gewährleisten, dass wir die neuesten Vorschriften in punkto Lebensmittelhygiene erfüllen. Das Pooling-System von CHEP reduziert auch Produktschäden und Transportkosten, wodurch wir unsere Produktivität und Effizienz erheblich steigern können“, begründet John Donaldson von ABP den Wechsel zu CHEP.

Trace Norton, Senior Vice President, Containers, CHEP, sagt über die neue Zusammenarbeit: „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von ABP, den CHEP Ladungsträger-Pool zu nutzen, und natürlich auch darüber, dass ABP bereits Einsparungen und eine Effizienzsteigerung realisieren konnte. Wir sind überzeugt, dass andere Hersteller, insbesondere aus dem Lebensmittelsektor, die momentan ihre eigenen Behälter managen, ebenfalls die Vorteile des CHEP Pools für sich erkennen werden.“


Über Anglo Beef Processors (ABP)
ABP ist einer der größten Schlachthöfe und Zerlegebetriebe für Rindfleisch in Europa. In Großbritannien werden von ABP jährlich über 300.000 Rinder geschlachtet und zerlegt. Ziel von ABP ist es, bevorzugter Lieferant von Einzelhändlern, Herstellern und Gastronomiebetrieben für frisches und tiefgefrorenes Fleisch sowie Fleischprodukte zu sein. ABP beliefert den Einzelhandel und Gastronomiebetriebe mit vielen Premium-Marken. Namen wie Royal Valley, Scotch Prime, Herdsman und Jamie Oliver sind besonders in Großbritannien vertraute Marken, die für hochwertiges Fleisch stehen.

ABP hat vor kurzem zwei größere Auszeichnungen bei der jüngsten „British Super Meat“-Preisverleihung erhalten, die von der Zeitschrift Meat Trades für die bei Sainsbury’s verkaufte Rinderrippe mit Knochen aus Westengland verliehen wurden. Das Produkt setzte sich gegen starke Konkurrenz durch und erhielt die Auszeichnung „Bestes Frischfleischprodukt“. Zusätzlich wurde es mit dem Titel „Bestes Produkt 2007“ gekürt.


Über CHEP
CHEP ist weltweit der führende Anbieter im Pooling von Paletten und Kunststoffbehältern. Viele der weltweit größten Unternehmen zählen zum Kundenkreis. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 7.700 Mitarbeiter in 44 Ländern. CHEP nutzt modernste Technologie, über 50 Jahre Erfahrung und eine aus mehr als 280 Millionen Paletten und Behältern bestehende Infrastruktur, um Kunden Logistiklösungen über die gesamte Supply Chain in unterschiedlichsten Industriezweigen anzubieten. Hierzu gehören die Konsumgüter-, Frischeprodukte-, Fleisch-, Baumarkt-, Getränke-, Rohmaterial-, und Automobilindustrie. CHEP arbeitet mit globalen Partnern wie General Motors, Ford, Procter & Gamble, Kellogg's, Kraft und Nestlé zusammen. Das Motto des Unternehmens lautet Handling the World's Most Important Products. Everyday. Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.


Weitere Informationen:

Robert Hutchison
Director, Marketing & Communications
CHEP Europe
+44 (0)1932 833035
robert.hutchison@chep.com

Nathalie Freter
Specialist, Marketing Communications
CHEP Deutschland GmbH
+49 (0) 221 93 571-169
nathalie.freter@chep.com




Web: http://www.chep.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Natascha Lhotak, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 494 Wörter, 4097 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CHEP Deutschland lesen:

CHEP Deutschland | 03.03.2010

SPAR setzt voll auf CHEP

Wien, Österreich, 03.03.2010 – Eine wachsende Zahl mitteleuropäischer Unternehmen, darunter auch die Supermarktkette SPAR in Österreich, nutzen den CHEP Paletten- und Kunststoffbehälter-Pooling-Service. Der Grund: Höhere Effizienz und Kostenei...
CHEP Deutschland | 16.11.2009

„CHEP bietet beste Logistik für die Zuckerindustrie“

Als optimale Logistiklösung für die Zuckerindustrie bezeichnete jüngst der führende spanische Zuckerproduzent Azucareras Reunidas de Jaén (ARJ) die blauen Paletten von CHEP und sprach gleichzeitig eine Empfehlung an Zuckerhersteller in ganz Euro...
CHEP Deutschland | 29.09.2009

Wepa setzt auf CHEP

Arnsberg, 29. September 2009 – Hygienepapiere von Wepa kommen künftig auf CHEP Paletten in den Handel. Der Papierhersteller hat dazu mit CHEP einen Vertrag geschlossen und wird über zwei Millionen Palettenbewegungen pro Jahr innerhalb Europas auf ...