info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fortinet |

Fortinet bei der VirusBulletin Conference

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bryan Lu und Guillaume Lovet beleuchten die Themen „Malware“ und die Geschäftspraktiken der Cyberkriminellen näher


München, 10. September 2007 – Das auf IT-Sicherheitslösungen in
Echtzeit spezialisierte Unternehmen Fortinet ist mit zwei Vortragenden
auf der diesjährigen VirusBulletin Konferenz in Wien vertreten. Bei dem
Treffen der Experten für die Abwehr von Malware und Spam vom 19. bis
21. September im Hilton werden Bryan Lu aus der kanadischen
Niederlassung und Guillaume Lovet, Spezialist für das Thema
Cybercrime aus dem europäischen Fortinet Hauptsitz in Sophia Antipolis,
ihre weit reichenden Erfahrungen in Sachen Malware und
Geschäftsgebaren der Cyberkriminellen mit den Konferenzteilnehmern
aus dem Technik- und Unternehmensumfeld teilen.
Bryan Lus Vortrag trägt den Titel “A deeper look at malware – the whole story”.
Guillaume Lovet liefert mit “Menace 2 the wires: advances in the business
models of cybercriminals” die Fortsetzung seines Vortrages “Dirty Money on
the Wires: The Business Models of Cyber Criminals” vom Vorjahr.
Fortinet und das VirusBulletin Magazin blicken auf eine jahrelange
gemeinsame Geschichte zurück: Bereits sechs Mal in Folge bekam Fortinet für
seine FortiClient Sicherheitssoftware für Endgeräte den Virus Bulletin 100%
Award für seine herausragenden Anti-Virus-Eigenschaften zugesprochen.
Der Virus Bulletin (VB) Award ist industrieweit anerkannt und geht an
Produkte, die von unabhängigen Experten getestet werden und dabei unter
Beweis stellen, dass sie 100 Prozent der bekannten Viren „in the wild“
zuverlässig entdecken.


Über Fortinet Inc.
Fortinet ist einer der führenden Anbieter von ASIC-beschleunigten Multi-Threat-
Sicherheitssystemen, die in Unternehmen und bei Service-Providern genutzt werden, um den
Sicherheits-Level zu erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Die Lösungen von
Fortinet sind von Grund auf dafür konzipiert, mehrere Level von Schutz- und
Sicherheitsanwendungen zu kombinieren – beginnend mit Firewall, Antivirus, Intrusion
Prevention, VPN, Schutz vor Spyware bis hin zu umfassenden Antispam-Lösungen. Die Kunden
können sich damit vor den verschiedenen bekannten Bedrohungen sowie vor verborgenen
Angriffen schützen. Durch die Verwendung eines kundenspezifischen ASIC und einer
einheitlichen Schnittstelle bieten die Lösungen von Fortinet herausragende
Sicherheitsfunktionen, die vom Schutz dezentraler Niederlassungen bis hin zu Hardware-
Lösungen mit integrierten Management- und Protokollfunktionen. Die Lösungen von Fortinet
wurden weltweit mit verschiedenen Awards ausgezeichnet und sind die einzigen
Sicherheitsprodukte, die bereits acht mal durch die ICSA in den Kategorien Firewall, Antivirus,
IPSec, SSL, IPS, Antivirus auf Client-Ebene, Cleaning und Antispyware ausgezeichnet wurden.
Fortinet ist in privater Hand und hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien. Weitere
Informationen über Fortinet finden Sie unter www.fortinet.com


Kontakte für die Presse:
Jürgen Rast
Cornelia Krannich
Trademark PR GmbH
Goethestr. 66
D-80336 München
Tel.: +49 (0)89 444 467-466
Tel: +49 (0)89 444 467-455
juergen.rast@trademarkpr.eu
cornelia.krannich@trademark
pr.eu
www.trademarkpr.eu

Web: http://fortinet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephanie Wallner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 354 Wörter, 3157 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fortinet lesen:

Fortinet | 13.12.2007

Gefährliches Xmas-Shopping: Fortinet warnt vor SEO-optimierten Malware-Seiten

Fortinet liefert zwei anschauliche Beispiele für dieses Vorgehen. Beim ersten Screenshot handelt es sich um das Resultat einer MSN Livesuche nach Weihnachtskarten und –geschenken (beschränkt auf China). Werden die dabei angezeigten Malware-Seiten ...
Fortinet | 07.12.2007
Fortinet | 04.12.2007

Immer raffiniertere Bedrohungen: Clicker.AC umgeht Pop-Up-Blocker problemlos

Bei den Top Ten im November fällt Folgendes auf: • Neu in den Top Ten sind diesen Monat zwei Adware-Programme, TCent und Bdsearch, die pünktlich zur Weihnachtszeit auftauchen. Den dritten Platz belegt unterdessen weiterhin der Trojaner Clicker.AC...