info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oxygen Software |

Profi-Lösung für das Management von Handy-Daten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Oxygen Phone Manager II fängt da an, wo die Nokia PC Suite aufhört: Die PC Software erlaubt die vollständige Bearbeitung und Sicherung sowie den Ex- und Import von Handy-Einstellungen und -Daten.

Jeder, der sein Handy häufiger wechselt oder gar schon einmal verloren hat, kennt das Problem: Wie statte ich mein neues Gerät möglichst schnell und vollständig mit den Daten aus, die ich auch auf dem Vorgängermodell gespeichert hatte? Auch, wer die Daten auf seinem Handy verwalten will, merkt rasch: Die von Handy-Herstellern mitgelieferten Programme, wie beispielsweise die Nokia PC Suite, leisten nur sehr unbefriedigende Dienste: Deren Backup umfasst nicht alle Daten, Programme müssen oft nachinstalliert und viele Einstellungen erneut vorgenommen werden. Dabei ist die Bedienung eher sperrig als intuitiv und viele Daten, wie zum Beispiel Aufgaben, Kalenderereignisse oder Textnotizen, lassen sich gar nicht editieren. Abhilfe will da der "Oxygen Phone Manager II" (OPM II) schaffen: Er ermöglicht die Speicherung nahezu aller Handy-Daten und Einstellungen auf dem PC sowie deren komfortable Bearbeitung direkt auf dem Rechner und die Übertragung der geänderten Daten zurück aufs Handy - sogar unter verschiedenen Handy-Typen.

Der OPM II erlaubt den Zugriff auf fast alle Daten im Handy: Telefonbuch, Kalender, SMS, MMS, Galerie (Bilder, Fotos, Hintergründe, Melodien, Klingeltöne, Musik, Wiedergabelisten, Videoclips, Themen, Sprachaufnahmen), Java-Anwendungen und Spiele, Profile, Anruflisten, FM Radio, Aufgabenliste, Notizen, WAP-Lesezeichen, selbst die Einstellungen und GPRS-Modemeinstellungen. Sie alle können über den OPM II geändert, exportiert, importiert, in ein anderes Telefon übertragen, gesichert oder wiederhergestellt werden. Während man mit der PC Suite entweder Daten auf dem Handy im "Echtzeitzugriff" bearbeiten oder ein komplettes Backup auf dem PC speichern muss, das man aber nicht bearbeiten kann, kopiert der OPM II alle Daten auf den PC. Dort kann man sie dann bequem aktualisieren. Alle Funktionen werden übersichtlich in einer Anwendung mit Toolbars dargestellt, wie man es von Office Programmen gewöhnt ist.

Synchronisation
Bei der Synchronisation von E-Mails, Adressen, Kontakten oder Terminen bietet der OPM II eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber der Standard-Vorgehensweise über die PC Suite und ein PIM-Programm, beispielsweise Outlook. Der OPM II zeigt beispielsweise genau die Felder an, die auch im Handy angelegt sind. Nimmt man die Datensynchronisierung über Outlook vor, erscheinen hier teilweise eigene Outlook-Felder, was für den Anwender sehr verwirrend sein kann. Darüber hinaus können mit Hilfe des
OPM II Kurzwahlen für die Gesprächsteilnehmer festgelegt werden, das Telefonbuch auf doppelte Nummern geprüft, Nummerntypen geändert, Präfixe von Feldern des gewählten Typs hinzugefügt oder gelöscht und Gesprächsteilnehmer angewählt werden.


Umfangreiche Bearbeitungsfunktionen
Der OPM II erlaubt eine sehr umfassende Bearbeitung und Weiterverarbeitung der Handydaten. So können beispielsweise Anruflisten nicht nur ausgelesen und überprüft, sondern Einträge auch gezielt gelöscht, und dann wieder auf das Handy gespeichert werden. Nummern aus der Anrufliste kann man beliebig zum Telefonbuch hinzufügen, der Person eine Mitteilung senden, oder einen Anruf zum Gesprächsteilnehmer aufbauen. Andere Listen, wie beispielsweise die Aufgaben, lassen sich im Programm anschauen und bearbeiten, können aber auch als CSV Datei und in mehr als zehn weiteren Formaten, wie MS Excel, HTML, XML, exportiert und gespeichert werden. Derzeit sind viele Handys mit FM-Empfänger auf dem Markt. Mit dem OPM II können die Lieblingsradiostationen am PC zusammengestellt und gespeichert werden. Ebenso lassen sich die Voreinstellungen für bestimmte Ordner sichern, sodass man die Bestenlisten nach eigenen Bedürfnissen gestalten kann. Das Programm enthält eine Liste mit vielen Radiostationen aus verschiedenen Städten der Welt. Die Übertragung der Radiostation aus der Liste ins Telefon ist mit einem Mausklick möglich.

SMS-Manager
Der SMS Manager ist aufgebaut wie ein herkömmlicher E-Mail Client und somit sehr einfach zu bedienen. Das Programm zeigt die allgemeinen und persönlichen Ordner sowie die Ordner "Ausgang", "Vorlagen" und "Gelöschte Objekte" an. Die Mitteilungen lassen sich leicht von einem Ordner zum anderen verschieben. Mit dem SMS Manager können SMS-Nachrichten bequem vom PC aus versendet werden. Ebenso können - auch einzelne - SMS-Mitteilungen auf Festplatte gesichert werden. Mit dem OPM II können Nutzer innerhalb des SMS Managers erstmals einen Korrespondenz-Report sämtlicher SMS Nachrichten erstellen, den sie sich am PC anschauen, exportieren und ausdrucken. Diese Funktion eignet sich besonders für wichtige geschäftliche Kurzmitteilungen. Ebenfalls neu ist die Funktion "Monatlicher Report", bei der man sich innerhalb des Kalenders sämtliche Termininhalte in einer Liste einsehen und ausdrucken kann. UIQ3 Smartphone-Besitzer können ab sofort aus Ihrem Telefonbuch Geburtstage auf den PC übertragen. Außerdem erlaubt der OPM II Screenshots des Phone-Displays, sie lassen sich mit der neuen Version am PC im JPEG, GIF oder BMP Format abspeichern.

Einstellungen & Java-Programme bearbeiten
Mit OPM II lassen sich auch eine ganze Reihe Telefoneinstellungen vom PC aus editieren. Mit einem Mausklick ermöglicht das Programm beispielsweise die Wiederherstellung von Profilen auf die Werkseinstellungen oder die Übertragung der Einstellungen aus anderen Mobiltelefonen. Mit dem Logoredakteur können selbst kreative Logos erstellt werden. Das fertige Bild kann anschließend als Operatorlogo, Startlogo oder Hintergrund eingestellt werden. Außerdem können Programme und Spiele über den PC auf dem Telefon verwaltet werden, neue Java-Programme und Spiele heruntergeladen, sowie alte gelöscht und Lieblingsapplikationen auf dem PC gespeichert werden. Außerdem lassen sich die Java Programme im handyeigenen Format speichern und so von einem Telefon zum anderen Telefon des gleichen Herstellers übertragen. Ebenso können die Programme im Java-Format gesichert werden, um sie auf Telefone verschiedener Hersteller zu transferieren. OPM II ermöglicht weiterhin den Zugang zu den WAP-Einstellungen und Lesezeichen. Diese lassen sich bequem am PC editieren, weil sie alle auf dem Computerdisplay eingesehen werden können. Schließlich ermöglicht der OPM II die Übertragung von Einstellungen von einem Telefon zum anderen. Unter dem Menüpunkt "Einstellungen der GPRS Zugangspunkte" können der aktive Zugangspunkt eingestellt und bearbeitet werden, der vom Telefon bei der Verbindung genutzt wird.

Professionell und massenkompatibel
Der OPM II ist sowohl in einer Version für Nokia Handys als auch in einer Version für Symbian OS Smartphones erhältlich. Die von der Software unterstützten Funktionen hängen vom jeweiligen Handy-Modell ab. Die Nokia-Version unterstützt außer Nokia Modellen diverse Handys der Hersteller Mobiado und Vertu, die Smartphone Version arbeitet neben Nokia Smartphones auch mit Geräten von Panasonic, Samsung, Sony Ericsson, Motorola, Vodafone, Sendo, Siemens und BenQ. Insgesamt unterstützt die Software weit mehr als 200 Mobiltelefon-Modelle und es kommen ständig neue hinzu. Es gibt die Software sowohl als Einer- 3er und 5er Lizenz als auch in einer unlimitierten Version. Sie eignet sich daher für Business-Nutzer, Familien und Unternehmen.

Preise und Verfügbarkeit
Beide Versionen des Phone Managers laufen unter Windows XP, Vista und 2003 Server. OPM II für Nokia kostet 34,95 Euro pro Einzellizenz, die Familien Lizenz 49,95 Euro, die Business Lizenz ist für 89,95 Euro erhältlich und die unlimitierte Firmen-Lizenz für beliebig viele registrierbare Telefone kostet 995 Euro. OPM II für Symbian OS Smartphones kostet 39,95 Euro pro Einzellizenz, 59,95 Euro pro Familienlizenz, 99,95 Euro pro Business- sowie 995 Euro pro unlimitierte Firmen-Lizenz. Registrierte Kunden bekommen ein Jahre lang kostenlose Updates (inklusive neuer Hauptversionen) und bevorzugten technischen Support. Eine 30-Tage Testversion von OPM II für Nokia ist zum kostenlosen Download verfügbar unter:
http://www.oxygensoftware.com/download/opm2setup.exe.

Eine Testversion von OPM II für Symbian OS Smartphones gibt es unter:
http://www.oxygensoftware.com/download/SymbianOPM.exe.


Über Oxygen Software

Das russische Unternehmen Oxygen Software hat sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Managementsoftware für Mobiltelefone für Endanwender und Unternehmen spezialisiert. Außerdem entwickelt das Unternehmen Lösungen zur forensischen Analyse von Daten, die auf Handys oder Smartphones gespeichert sind. Oxygens Lösungen erlauben sowohl den Datentransfer von herkömmlichen Mobiltelefonen zu Smartphones und unterstützen viele Handymodelle von Nokia sowie einige von Vertu und Mobiado. Außerdem arbeiten sie mit zahlreichen Smartphones von Nokia, Sony Ericsson, Samsung, Siemens, BenQ, Motorola, Panasonic, Vodafone und Sendo. Oxygen Software hat weltweit Privat- und Geschäftskunden aus 80 Ländern, vorwiegend aus Deutschland, Italien, UK, USA, Niederlande, Russland, Polen, Österreich, Australien sowie der Schweiz.

Web: http://oxygen.talkabout.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gerald Grabrucker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1209 Wörter, 9140 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oxygen Software lesen:

Oxygen Software | 22.11.2007

Oxygen wird Nokia Partner

Als Mitglied des Forum Nokia Pro kann Oxygen Software mit Nokia zahlreiche Co-Marketing-Aktionen durchführen. So besteht für die Partner etwa die Möglichkeit, ihre Lösungen bei Kongressen oder Messen auf Nokia Ständen zu präsentieren. Darüber ...
Oxygen Software | 15.11.2007

Nokia Prism und Xpress Music Handydaten am PC bearbeiten

Der „Oxygen Phone Manager II“ (OPM II) unterstützt alle Funktionen der Nokia Series 40 am PC. Die neuen Handys sind mit 2-Megapixelkamera, Videoplayback in DVD-Qualität sowie MP3-Playern ausgestattet. Für die Nutzung von Unterhaltungs-, Musik- u...
Oxygen Software | 30.10.2007

Handys als Beweismittel in Ermittlungsverfahren

Die Oxygen Forensik Suite wurde speziell für den Einsatz in Ermittlungsbehörden entwickelt. Die Software liest ein Maximum an Informationen aus einem Mobiltelefon aus; der PIN des Handy muss dafür nicht bekannt sein. Ohne zusätzliches Zubehör ex...