info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD Data Communications |

RAD bringt VoIP-Komplettloesung fuer Serviceprovider auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ende-zu-Ende-Loesung fuer profitable VoIP-Services mit minimalen Anfangsinvestitionen und geringen Betriebskosten


Rom, den 26. September 2007: RAD Data Communications (RAD) stellt auf der heute in Rom beginnenden Kongressmesse VON Europe eine vollstaendige Ende-zu-Ende-Loesung fuer Serviceprovider vor, die VoIP-Dienste anbieten wollen. Die Loesung mit Namen RVS zeichnet sich unter anderem durch die geringen Anfangsinvestitionen aus. Bereits nach einem Jahr oder mit nur 500 Kunden sei es moeglich, Gewinne zu erwirtschaften.

Das VoIP-Zugangssystem RVS bietet eine hervorragende Sprachqualitaet sowie Zuverlaessigkeit und setzt sich zusammen aus der IPVsuite fuer die Vermittlungsstelle des Serviceprovider und den IPVgates fuer den Kundenstandort. Bei der IPVsuite handelt es sich um eine Kombination aus einem SIP-Softswitch der Klasse 5, einem Provisionierungs- und einem Telefonie-Managementsystem. Die IPVgates beinhalten ein ADSL-Modem oder -Router, eine Firewall, ein IPsec VPN sowie eine Verschluesselungs-Loesung fuer Telefonate und Fax. Neben VoIP-Telefongeraeten unterstuetzen die IPVgates auch analoge und ISDN-Telefone bzw.- Telefonanlagen, sodass die Kunden ihr bestehendes Telefonie-Equipment behalten koennen.

Profitabilitaet schnell erreicht
Die Serviceprovider muessen nur geringe Anfangsinvestitionen leisten und koennen das System je nach Wachstum oder Umsatz beliebig ausbauen. „Mit dem einzigartigen Konzept und den Geschaeftsmodellen ‘invest-as-you-grow’ oder ‚invest-as-you-earn’ ist es moeglich, schon sehr frueh die Profitabiltaet zu erreichen”, so Volker Bendzuweit, Geschaeftsfuehrer RAD Data Communications GmbH. „Bereits nach einem Jahr oder mit nur 500 Kunden koennen die Serviceprovider Gewinne erwirtschaften. Wenn sie statt unserer Ende-zu-Ende-Loesung dagegen so genannte Multi-Vendor-Systeme aus Elementen verschiedener Hersteller aufbauen, benoetigen sie dafuer mindestens 15.000 bis 20.000 Kunden.” Ein weiterer Vorteil der Ende-zu-Ende-VoIP-Zugangsloesung ist die schnellere Time-to-Market. „Im Gegensatz zu Multi-Vendor-Loesungen, die bis zum Produktivbetrieb mindestens zehn Wochen, oft aber auch ein ganzes Jahr benoetigen, laesst sich unser All-Inclusive-System in weniger als sieben Tagen implementieren“, so Bendzuweit weiter.

Personal- und Betriebskosten minimiert
RVS bietet gemeinsames Management, Mechanismen fuer die UEberpruefung der Quality of Service (QoS) und die Priorisierung von Sprachverkehr sowie ein benutzerfreundliches Web-Interface. Damit eruebrigt es sich, fuer jedes Element im Gesamtsystem eigene Telefonie- und Netzwerk-Experten zu beschaeftigen. Außerdem koennen dank der Remote Management Analyse-Werkzeuge viele Probleme geloest werden, ohne dass Techniker ausruecken muessen. Dadurch sinken die Personalkosten, welche den Loewenanteil an den Betriebskosten ausmachen. Dies traegt ebenfalls dazu bei, dass die Profitabilitaet schneller erreicht wird.

Kunden im Handumdrehen angeschlossen
Durch das einheitliche Management und das Design der kundenseitigen Ausruestung (Customer Premises Equipment,CPE) sinkt der Zeitbedarf fuer die Installation beim Kunden betraechtlich. Mit RVS ist dies eher eine Sache von Minuten, und nicht von mehreren Stunden. Das ist einerseits ein Verkaufsargument und ermoeglicht es anderseits, viele Kunden pro Tag anzuschließen.

Erster Serviceprovider ueberzeugt
Der spanische Netzbetreiber Ibercom hat sich bereits fuer RVS entschieden. Mit dem Dienst namens IberVOZ Directo moechte Ibercom Telefoniedienste fuer kleine und mittelgroße Unternehmen ueber die Breitbandinfrastruktur anbieten und den marktbeherrschenden Carriern in Spanien Paroli bieten. 1996 als ISP gegruendet, hat sich das Unternehmen mit Sitz in San Sebastián inzwischen zu einem Telekommunikations-Netzbetreiber entwickelt. Ibercom verfuegt ueber mehr als 5.000 Kunden, davon 80 Prozent Unternehmen.

Ein Produktfoto steht zum Download bereit:
http://www.unicat-communications.de/2_4_1.html

Ueber RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-UEbertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt zehn Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 300 Distributoren in 164 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv. Sitz der fuer die Region D-A-CH zustaendigen RAD Data Communications GmbH ist Ottobrunn bei Muenchen. Von hier aus werden Marketing- und Vertriebs-Aktivitaeten in Deutschland, OEsterreich und der Schweiz gesteuert sowie die ueber 1.000 Carrier- und Unternehmenskunden in der Region mit Service und Support unterstuetzt.
RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen. Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de





Web: http://www.rad-data.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 596 Wörter, 5306 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD Data Communications lesen:

RAD Data Communications | 27.04.2010

LTE World Summit 2010: Ethernet Demarcation von RAD stößt auf breite Akzeptanz

Erste Implementierungen RAD hatte bereits im Februar dieses Jahres als erster Ausrüster Carrier Ethernet-MDDs (Mobile Demarcation Devices) mit Timing-over-Packet-Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Gewährleistung von SLAs bei einem...
RAD Data Communications | 21.09.2009

RAD auf dem Carrier Ethernet World Congress

München: Auf dem Carrier Ethernet World Congress, der vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet, gibt der Netzwerkausrüster RAD Data Communications (RAD) bekannt, dass er technisch in der Lage ist, die heute vorherrschende TDM/SDH-Infrastrukt...
RAD Data Communications | 02.09.2009

RAD präsentiert Carrier Ethernet- Demarkationsgerät mit Timing over Packet

München, den 02. September 2009: Auf dem Broadband World Forum Europe 2009 (7. bis 9. September, Paris) wird RAD Data Communications (RAD) das branchenweit erste Carrier Ethernet-Demarkationsgerät mit SyncToP vorstellen. Dabei handelt es sich um...