info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Right Vision |

Right Vision gibt seinen Umsatz für das Fiskaljahr 2000 bekannt und stellt sich für 2001 auf weiteres Wachstum ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


München, 27. Februar 2001. Right Vision, Anbieter von innovativen, leistungsfähigen Internet Appliances, gibt einen Umsatz von 3 Millionen Euro für das letzte Trimester 2000 bekannt. Die Unterzeichnung wichtiger Verträge während des ersten Rechnungsjahres bestätigt Right Vision in seiner Führungsposition. Das Unternehmen strebt bis Ende 2001 an, 30% des französischen und 8% des europäischen Internet-Server-Appliances Marktes einzunehmen. Für das laufende Geschäftsjahr wird ein Umsatz von 42 Millionen Euro erwartet.


Das Unternehmen hat im Jahr 2000 Vertriebsniederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Deutschland und Italien aufgebaut. In diesen wichtigen europäischen Märkten wurde durch das Partnerprogramm The Eye Network ein europäisch koordiniertes Vertriebsnetz geschaffen. Die Beschäftigungszahl stieg von 10 Mitarbeitern Anfang des Jahres auf knapp 100 Ende 2000.


Right Vision setzt für 2001 auf internationale Entwicklung: Eröffnung der skandinavischen Märkte und der Märkte in den Benelux-Staaten, Expansion in Süd- und Osteuropa und der Produkteinführung in Asien. Um der steigenden Nachfrage zu begegnen, wird Right Vision die Produktion seiner Internet Appliances Continental Edison, dem PC-Fabrikanten von Cofidur, übertragen.

Right Vision

Right Vision ist ein führendes europäisches Unternehmen im Bereich Internet Appliances mit Hauptsitz bei Sophia Antipolis, Frankreich. Das Unternehmen stellt mit der Produktreihe Eye Box Komplettlösungen für eine Vielzahl von Internet-Anwendungen zur Verfügung. Right Vision wurde im Oktober 1999 von Jean-Claude Carles und Alexandre Krivine gegründet. Die Eye Box beinhaltet alle notwendigen Funktionen, um das Internet sicher und umfangreich nutzen zu können: Unter anderem Routing, Web Hosting, Email-Server, VPN, FTP, DNS-Server, Backup und Firewall-Management. Die Eye Box ist vorkonfiguriert, leicht installierbar, sicher, zuverlässig, anwenderfreundlich und läuft auf einem Linux-Betriebssystem. Right Vision ist ein Pionier auf dem Markt der Internet Appliances. Die Entwicklung der Produkte erfolgt bei Sophia Antipolis, dem französischen Silicon Valley. Es existieren Büros in Paris, London und München. Zurzeit sind bei Right Vision rund 100 Mitarbeiter beschäftigt.



Web: http://www.harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Weckerle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2305 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Right Vision lesen:

Right Vision | 18.12.2001

Right Vision kündigt die Version 2.0 der Eye-box PRO an

Eye-box PRO 2.0 Die Eye-box PRO ist ein dedizierter Server mit integriertem Softwarepaket, das für Vereinfachung des Website-Hostings im Dedicated oder Shared Modus konzipiert ist. Die neuen Version bietet erweiterte Hosting-Kapazitäten, einen opt...
Right Vision | 28.11.2001

alphaNetCom vertreibt Eye-box MAX und Eye-box ONE von Right Vision

Eye-box MAX Die Eye-box MAX ist für kleine Unternehmen mit bis zu 20 PC-Arbeitsplätzen, die alle Möglichkeiten des professionellen Umgangs mit dem Internet frei nutzen wollen: Internet-Zugang, Email, Workgroup- und Datenmanagement. Die leicht zu ...
Right Vision | 18.09.2001

Right Vision mit der Deutschen Telekom auf der Systems 2001: TLK vertreibt Eye-box MAX für Kleinstunternehmen und Small Offices/Home Offices

München, 18. September 2001. Right Vision, Anbieter von innovativen, leistungsfähigen Internet Server Appliances, wird auf der diesjährigen Systems (15. bis 19. Oktober 2001, Halle B4, Stand 459/560) auf dem Stand von TLK zusammen mit dem indirekt...