info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HOB GmbH & Co. KG |

HOB lanciert zur Systems Linux und Unix-Versionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


HOB auf der Systems, 23. - 26. Oktober 2007


Cadolzburg, 28. September 2007. Der deutsche Hersteller und Entwickler von Security- und Connectivitysoftware HOB gab heute bekannt, dass HOB RD VPN, seine BSI-zertifizierte Secure Remote Access Lösung, jetzt neben den Windows Server Plattformen auch Linux, Solaris und andere Unix-Systeme unterstütze. Erstmals vorgeführt werde das neue System auf der Systems 2007 in München, so die Geschäftsleitung.

Die Portierung auf Linux und Unix Server bezieht sich auf das in der Software enthaltene SSL-Gateway, ein eigener Proxy, der die Kern-komponente des Sicherheitskonzeptes des bei Nürnberg ansässigen Unternehmens stellt. In der Regel in einer DMZ installiert, leistet das SSL-Gateway die gesamten Verschlüsselungsabläufe zwischen Client und Server sowie das für die Authentifizierung der Clients notwendige Zertifikats- und Tokenmanagement inklusive SmartCard Unterstützung. Ebenso bietet dieser Proxy effiziente Datenkompromierung auf Anwenderprotokollebene und ein hochleistungsfähiges Load Balancing System für das Management von Server Farmen nebst Application Publishing, das ebenfalls über das SSL-Gateway verwaltet wird.

HOB RD VPN ist eine modular aufgebaute, übergreifende Lösungsfamilie und dient Unternehmen dazu, ihren Mitarbeitern und autorisierten externen Partnern - Geschäftspartner, Lieferanten, Kunden - einen einfachen, sicheren Zugang zu unternehmensinternen Ressourcen bereitzustellen.

Nicht nur der ex- und interne Zugriff auf Unternehmensressourcen ist mit HOB RD VPN realisiert. Eine besondere Funktion ist die Möglichkeit für Anwender, mittels “Desktop-on-Demand” von außen mobil auf den firmeneigenen Desktop zuzugreifen und dabei den Rechner vorher mittels Wake-on-LAN einzuschalten. Dies bietet beispielsweise System-administratoren die Möglichkeit, mobil von außen auf interne Ressourcen zu Fernwartungszwecken zuzugreifen.

Die Lösungsfamilie setzt sich aus folgenden optionalen Modulen zusammen: Einem RDP-Client für den Zugang zu Windows Terminal Server und Blade Center, einer Web-to-Host Software für den Zugriff auf Business Applikationen auf Mainframes, Midrange Rechnern und UNIX-Hosts, sowie dem Sicherheitspaket HOBLink Secure und der zentralen Management- und Administrationssoftware HOB Enterprise Access.

Web: http://www.hob.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniela Rempt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 227 Wörter, 1875 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HOB GmbH & Co. KG lesen:

HOB GmbH & Co. KG | 30.09.2014

HOB präsentiert neue Lösungen für den sicheren Fernzugriff auf der it-sa 2014

Cadolzburg, 30.09.2014 - Die HOB GmbH & Co. KG stellt auf der diesjährigen it-sa die neuesten Produktinnovationen aus dem Bereich Secure Remote Access vor. In Halle 12 an Stand #508 können sich Besucher von den Funktionen der umfassenden Remote Acc...
HOB GmbH & Co. KG | 19.09.2014

HOB RD Selector optimiert Load Balancing und sorgt für maximale Leistung

Cadolzburg, 19.09.2014 - HOB, einer der führenden Hersteller für software-basierte Remote Access Lösungen, ermöglicht seinen Kunden mit dem HOB RD Selector den optimierten Zugriff auf Windows Serverfarmen mit Remote Desktop Services.In größeren...
HOB GmbH & Co. KG | 11.09.2014

HOB erhält vier Golden Bridge Awards für seine Secure Remote Access Lösung HOB RD VPN

Cadolzburg, 11.09.2014 - HOB, einer der Marktführer für software-basierte Remote Access Lösungen, verkündet den Gewinn von vier 'Golden Bridge Awards' 2014. Die Remote Access Suite HOB RD VPN überzeugte die Fachjury mit ihrem hohen Sicherheitsni...