info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
xmlcity:berlin e.V. |

Xinnovation.days - die Metamorphose der XML-Tage in Berlin 2007

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


(Berlin 02.10.2007) Mit dem Forum E-Health endeten am vergangenen Mittwoch die 5. XML-Tage in Berlin 2007. Wieder einmal war die Humboldt-Universität zu Berlin Kulisse für einen inspirierenden Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Über700 Tagesbesucher nahmen am wissenschaftlichen Programm und den Foren des XML-Wirtschaftsforums teil. Für das kommende Jahr kündigten die Veranstalter bereits an, die XML-Tage unter dem neuen Namen "Xinnovation.days - better by networking" fortzuführen.

Das diesjährige Wirtschaftsforum fokussierte die Themenblöcke E-Learning, E-Justice und Portale. Neu hinzugekommen waren die Foren E-Health und E-Government. Besonderer Aufmerksamkeit erfreuten sich die Podiumsgespräche. Auf dem Podium "Wachstum durch Cluster" ging Hans-Peter Hiepe aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insbesondere auf das Programm "Unternehmen Region" ein. Er zeigte sich erfreut über die Erfolge des Wachstumskerns , der seit 2001 vom BMBF gefördert wird. Ziel des Wachstumskerns ist, eine Plattform für intelligente Kollaborationsportale für kleine und mittelständische Unternehmen zuentwickeln.

Im Podiumsgespräch "E-Justice-Strategien am Standort Berlin-Brandenburg" konnte Staatssekretär Günter Reitz vom Ministerium für Justiz des Landes Brandenburg mit Stolz darauf verweisen, dass ab Ende November 2007 Anträge und sonstige Schriftsätze in zivil-, arbeits-, finanz-, sozial- und verwaltungsgerichtlichen Verfahren elektronisch bei allen dafür zuständigen Gerichten des Landes eingereicht werden können. Das Land Brandenburg sei damit das erste Bundesland, das die flächendeckende elektronische Kommunikation von Anwälten mit der Justiz ermöglicht.

Auffallend in diesem Jahr war die große Resonanz bei Verbänden, Kammern und Wirtschaftsinitiativen. Neben der Bundesnotarkammer, die bereits im letzten Jahr an den XML-Tagen teilnahm, waren in diesem Jahr der Berufsverband der Chirurgen, die Bundesärztekammer und die Ärztekammer Nordrhein mit Vorträgen vertreten. Bei der Vorbereitung des Forums E-Government kooperierte der Verein erstmals mit der Initiative D21. Die Programmgestaltung des Forums E-Health wurde tatkräftig unterstützt von der Industrie- und Handelskammer Berlin.

Generell hat sich bei der Gestaltung des Wirtschaftsforums die Einberufung von Expertenbeiräten bewährt. Dadurch konnten viele hochkarätige Referentinnen und Referenten für die einzelnen Foren gewonnen werden. Präsentiert wurden Ergebnisse aus Forschungs- und Wirtschaftsförderprojekten, aber auch innovative Lösungen renommierter Anbieter. Die Anzahl der Sponsoren hat sich gegenüber dem letzten Jahr von 24 auf 34 erhöht.

Die Vorbereitungen für die kommende Veranstaltung sind unter der Federführung von Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf, Freie Universität Berlin, Prof. Johann-Christoph Freytag, Ph.D., Humboldt-Universität zu Berlin, und Rainer Thiem, Vorsitzender des e. V., bereits in vollem Gange. Derzeit wird ein Komitee von engagierten und profilierten Personen aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik gebildet, um die Weiterentwicklung der XML-Tage unter dem neuen Namen "Xinnovation.days – better by networking" zu unterstützen.

Die Xinnovation.days bauen auf dem erfolgreichen Konzept der XML-Tage als Kombination aus wissenschaftlicher Konferenz und Wirtschaftsforum auf. Zukünftig liegt der Fokus nicht mehr nur auf XML-Technologien, sondern generell auf netzbasierten Lösungen für Kommunikation und Kollaboration. Den Organisatoren zufolge reflektiert der neue Name die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre. Nach wie vor sei XML ein Innovationstreiber, ohne den in zahlreichen Branchen nichts mehr gehe, allerdings gelte in Fachkreisen der Einsatz dieser Technologie längst als Selbstverständlichkeit. Mit der neuen Ausrichtung unter dem Namen Xinnovation.days unterbreiten die Veranstalter ein Konzept für neue Allianzen, die neben den Fragen der technologischen Innovation auch gesellschaftliche Aspekte thematisieren.

Mehr zu den vergangenen XML-Tagen in Berlin finden Sie unter http://www.xinnovations.de.

Sponsoren

Die XML-Tage in Berlin 2007 wurden von folgenden Firmen und Institutionen unterstützt:



AM-SoFT Potsdam GmbH, ART+COM Technologies GmbH, Berlin – Stadt des Wissens,

BGS Beratungsgesellschaft Software Systemplanung AG, Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg e. V., bos | bremen online services GmbH & Co. KG, Condat AG, Educational Design - Bildung & Technologie GmbH, EsPresto AG, EuroConsultingGroup AG, Europäische EDV-Akademie des Rechts gGmbH, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, FIZ CHEMIE Berlin, Frey Computersysteme GmbH, IBM Deutschland GmbH,

ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH, IT-Dienstleistungszentrum Berlin, lernmodule.net gGmbH, link-lab, M.ITCONCEPT GmbH, Meditrainment Consulting GmbH, Mentana-Claimsoft AG, METORA – Netzwerk für Wissenskooperation, Microsoft Deutschland GmbH, neofonie - Technologieentwicklung und Informationsmanagement GmbH, Ontonym Gesellschaft für Semantische Webanwendungen mbH (i.Pl.), ORTEC Service GmbH, PinK - Plattform für intelligente Kollaborationsportale, Projektron GmbH, SCHAEFER Business Solutions, Semtation GmbH, structura Gores-Pieper Voß GbR, th data GmbH, Witte Bürotechnik.




Kontakt:
e. V.
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin



Presse
Stefan Grill
Tel.: +49.30.21001-407

Email: stefan.grill@xmlcityberlin.de


Wirtschaftsforum
Rainer Thiem
Tel.: +49.30.21001-470

Email: rainer.thiem@xmlcityberlin.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Thiem, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 605 Wörter, 5222 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema