info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sterling Commerce GmbH |

Sterling Commerce und MarketPlug mit gemeinsamer E-Fulfillment-Lösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Accenture Tochterunternehmen MarketPlug nutzt Integrations-Kompetenz von Sterling Commerce


(Düsseldorf, 29.01.2002) Sterling Commerce und MarketPlug haben in Italien eine Vereinbarung getroffen, wonach zukünftig gemeinsame E-Fulfillment-Lösungen zur Verfügung gestellt werden. Dabei werden insbesondere Unternehmen adressiert, die europaweit operieren. Ziel dieser E-Fulfillment-Lösung ist das zuverlässigere und effizientere Management der Warenströme sowie die Optimierung der Kundenservices. Dass ein großer Bedarf für das E-Fulfillment besteht, ermittelte Accenture kürzlich in einer Studie. Danach wurden 39 Prozent der erteilten Online-Orders letztendlich nicht ausgeführt und zwei Drittel aller Bestellungen schlugen fehl, weil die bestellte Ware nicht geliefert wurde.

Die Kooperation von Sterling Commerce und MarketPlug besteht darin, dass die von Accenture Anfang 2001 gegründete Tochterfirma MarketPlug mit Firmensitz in Mailand Lösungen für das automatische Informationsfluss-Management anbietet. Sie wird zukünftig die EAI-Lösungen von Sterling Commerce nutzen, um die so genannte Backend-Intergation zwischen den Portalen und den internen Systemen der an E-Marktplätzen beteiligten Firmen zu ermöglichen. Die Sterling-Commerce-Lösungen ermöglichen bei dem Informationsaustausch die nahtlose Übernahme von Daten in beliebigen Standardformaten aus externen Applikationen wie ERP-Applikationen. Diese Funktionalität ist für die Realisierung einer E-Fulfillment-Lösung entscheidend, da bisher in der Praxis häufig keine ausreichende Integration Backend-Systeme vorgenommen wurde und durch die ausschließliche Konzentration auf den Frontend-Bereich erhebliche Probleme auftraten.

„Durch die Nutzung der EAI-Kompetenz von Sterling Commerce sind wir nun in der Lage, mehr Partner in kürzerer Zeit zusammenzuführen”, sagt Alberto Rodriguez, Chief Service Officer von MarketPlug. „Es gibt uns außerdem die Möglichkeit, durch günstigere Integrationsbedingungen die Lösungen besser auf die Bedürfnisse der Kunden zuzuschneiden.“ Roland Ebert-Weglehner aus dem Management von Sterling Commerce ergänzt: „Effiziente Integration heißt für uns, dass unabhängig von der Systemumgebung und Anwendungen ein transparentes, flexibles und gleichzeitig sicheres Management der Informationen in der Lieferantenkette geschaffen wird.“

Über MarketPlug:
MarketPlug, eine hundertprozentige Tochter von Accenture, bietet seit 2001 europaweit E-Fulfillment-Lösungen an. Durch die schnelle Integration des E-Fulfillment in die Abläufe des elektronischen Handels sind die Unternehmen in der Lage, automatisch den Datenaustausch zwischen allen Schnittpunkten zu managen, die in die Abläufe des elektronischen Handels eingebunden sind. Dazu gehören der Front-End und Back-End-Bereich, die Zulieferer, Finanzinstitute, Käufer/Verkäufer, Logistikanbieter, Auslieferer, Call-Center etc. MarktetPlug kooperiert mit den führenden Anbietern, die sich auf das Gebiet der infrastrukturellen Lösungen für den elektronischen Handel spezialisiert haben. Somit wird die gesamte Bandbreite an Lösungen vereint, die für den erfolgreichen Online-Handel notwendig sind.

Über Sterling Commerce:
Sterling Commerce, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von SBC Communications Inc.(NYSE:SBC), ist ein weltweit führender Anbieter von Business-to-Business-Integration und bietet eine weite Bandbreite an Integrationssoftware und Online-Services für die Global-5000-Unternehmen und ihre Kunden, Lieferanten und Partner an. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in einer Vielzahl von Branchen, verfügt Sterling Commerce über die Expertise wie auch ein umfassendes Portfolio an Integrationssoftware und Services, die benötigt werden, um den elektronischen Austausch von Informationen sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit externen Partnern zu vereinfachen, zu managen und zu unterstützen. Heute vertrauen mehr als 50.000 Unternehmen weltweit auf die Fähigkeit von Sterling Commerce, um die hohen wirtschaftlichen und technischen Anforderungen zu bewältigen, um Kosten zu reduzieren, Gewinne zu erhöhen, Produktionszyklen zu verkürzen und die Kundezufriedenheit zu erhöhen. Für mehr Informationen besuchen Sie uns bitte im Internet: www.sterlingcommerce.de

E-Barometer von Sterling Commerce:
Sterling Commerce untersucht halbjährlich in breit angelegten Managerbefragungen den B2B-Markt in Deutschland, um die aktuellen Entwicklungstendenzen und Planungen der Unternehmen differenziert zu ermitteln. Diese Trendstudien werden durch regelmäßige Analysen von Teilaspekten des E-Business ergänzt.

Daten, Fakten, Analysen:

http://www.e-barometer.de

Weitere Informationen:
Sterling Commerce GmbH
Martina Held
Uerdinger Str. 90,
40474 Düsseldorf
Tel. 0211 / 43848-521
Fax 0211 / 43848-111
eMail: Martina_Held@stercomm.com
Internet: www.sterlingcommerce.de

Agentur Denkfabrik GmbH
Jörg Wassink
Pastoratstr. 6,
50354 Hürth
Tel. 02233 / 6117-75
Fax 02233 / 6117-71
eMail: wassink@agentur-denkfabrik.de

Web: http://www.sterlingcommerce.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Wassink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 572 Wörter, 4995 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sterling Commerce GmbH lesen:

Sterling Commerce GmbH | 13.04.2011

IBM präsentiert Smarter Commerce Software und Service-Optionen

Las Vegas/Düsseldorf, 13. April 2011 -- IBM (NYSE: IBM http://www.ibm.com/investors/) hat neue Softwarelösungen und Service-Optionen vorgestellt, mit denen Unternehmen in den durch elektronische Transaktionsverarbeitung bestimmten B2B- und B2C-Umge...
Sterling Commerce GmbH | 31.03.2011

Sofidel automatisiert mit Sterling Commerce Geschäftsprozesse

Düsseldorf – 31. März 2011 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat bekannt gegeben, dass die Sofidel Group, ein multinationaler Papierkonzern und der zweitgrößte Hersteller von Consumer-Papierprodukten in Europa, die Softwa...
Sterling Commerce GmbH | 04.11.2010

Komplexe IT-Infrastrukturen verursachen bei Banken hohe Kosten für den Datenaustausch

Amsterdam – 25. Oktober 2010 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat auf der Fachmesse Sibos die Ergebnisse einer globalen Studie zum Thema Datenaustausch im Bankensektor vorgestellt. Die Umfrage ergab, dass die Kosten für Fin...