info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Spharion |

Sphairon stellt seine inviduellen Lösungen für Netzbetreiber auf dem Broadband World Forum vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


ADSL2+, SHDSL, VDSL2 oder Docsis - mit „Tailored to connect“ bietet Sphairon kundenspezifische Netzabschlussgeräte


Bautzen, 5. Oktober 2006 – Das Telekommunikationsunternehmen Sphairon Access Systems GmbH präsentiert vom 8.-11. Oktober auf dem Broadband World Forum in Berlin auf seinem Stand 7035 seine neuen kundenindividuellen Kommunikationslösungen. Das Broadband World Forum ist eine der wichtigsten internationalen Veranstaltungen in der DSL-Branche.

„Wir stellen zum einen unseren VDSL-IAD mit neuem Chipsatz und USB-Anschluss vor“, verrät Michael Sladek, Marketing & PR Manager bei Sphairon. Zweites Thema des Messeauftritts sind Multimedia-Applikationen wie IP-TV und Video-Streaming, die sich mit

der aktuellen Generation der Sphairon-IADs realisieren lassen. „Wir werden unseren Besuchern zeigen, was unsere Endgeräte von Haus aus können und wie sich aus dieser breiten Funktionspalette individuelle Lösungen für die Praxis ableiten lassen.“



Triple Play out of the Box

Mit dem Turbolink 7000 präsentiert Sphairon einen kompakten und optisch anspruchsvollen Allrounder. Neben einem integrierten ADSL2+-Modem verfügt das Gerät auch über einen leistungsfähigen Router mit vier Ethernet-Ports sowie eine vollwertige VoIP-TK-Anlage mit zwei analogen und einer ISDN-Schnittstelle. Darüber hinaus eignet er sich zur Übertragung von IPTV-Signalen. Eine WLAN-Basisstation nach 802.11b/g und ein USB-2.0-Host, der sowohl als Drucker- als auch als Festplattenanschluß eingesetzt werden kann, runden das Bild ab. Sphairon entwickelte auch eine entsprechende VDSL2-IAD-Lösung auf dieser Basis, die heute unter der Bezeichnung Speedlink 5301 verfügbar ist. Um auch Kunden mit Anlagenanschlüssen zu bedienen, bietet Sphairon demnächst neue Geräte der Turbolink-Serie an, die von Haus aus mit zwei ISDN-Anschlüssen ausgestattet sind. Über einen WAN-Ethernet-Portlassen sich mehrere Geräte skalieren, so daß zusätzliche S0-Anschlüsse bereitgestellt werden können.



POF-Integration

Die Vernetzung mit Glasfasern gewinnt in neuen Netzen immer mehr an Bedeutung. „Ethernet to the Home“ (ETTH) ist heute nicht

mehr nur ein Schlagwort, sondern wird von vielen Netzbetreibern bereits umgesetzt. Zur Unterstützung dieser Technologie bietet

Sphairon mit dem Speedlink 5901 nun einen IAD an, der eine WAN-POFSchnittstelle besitzt. Über diese kann gerade in kritischen Hausverkabelungen eine Vernetzung über polymeroptische Fasern (POF) bis zum Hausverteiler (optischer Ethernet-Switch)

realisiert werden.



Lösungen für Kabelnetze

Mit neuen Docsis-Lösungen unterstreicht Sphairon seinen Anspruch, seinen Kunden ein möglichst umfassendes Lösungsportfolio anzubieten. So sind mit dem CableLink 1000 als reines Kabelmodem und dem CableLink 4000, einem Embedded MTA, zwei neue Produkte verfügbar, die dem EuroDocsis-Standard entsprechen. Ein speziell auf die Anforderungen des Kabelmarktes zugeschnittenes IAD (Integrated Access Device), wird derzeit in Kooperation mit Netzbetreibern entwickelt.



IP-TV und Video Streaming

Ein wichtiges Thema bei Sphairon ist die praktische Integration der verschiedenen Systeme in existierende Heimanwendungen. Dazu zeigt das Unternehmen auf dem Broadband World Forum in einem speziellen Multimediawohnzimmer Applikationen wie IPTV und HDVideo-Streaming - genauso wie die Integration verschiedener Telefonanlagen und -systeme den Besuchern live und zum Anfassen.





Web: http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Häckel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3028 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema