info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
modulan GmbH |

modulan-Kalkulator zeigt Möglichkeiten auf, in Rechenzentren Energie einzusparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neues Berechnungstool berechnet Energieverbrauch


Mit dem modulan-Kalkulator berechnet die modulan GmbH jetzt für ihre Kunden und Interessenten die Kühllast in Serverräumen. Wesentliche Bedingungen, die sich auf den Energieverbrauch auswirken, werden festgehalten. Beispielsweise werden so die Raumgröße und die Anzahl und Größe der Fenster und Türen ermittelt. Aber auch die Beschaffenheit der Fensterverglasung und die der Innen- und Außenwände werden berücksichtigt. Schließlich wird errechnet, wie hoch die Kühllast im Serverraum tatsächlich ist.

Außerdem wird festgelegt, welche Leistung das Klimagerät erbringen muss, um eine optimale Temperatursenkung zu erzielen. Daraus ergibt sich, ob die Leistung der vorhandenen Klimageräte zu hoch oder zu niedrig ist. Bei zu niedriger Leistung wird anschließend überprüft, ob die vorhandenen Kühlgeräte die erforderliche Leistung überhaupt erbringen können. Das Berechnungstool bietet Unternehmen damit eine wertvolle Entscheidungsgrundlage, ob beziehungsweise ab welchem Energieverbrauch der Einsatz eines alternativen Kühlsystems sinnvoll ist. Maßnahmen und Konzepte zum schonenden und damit Kosten senkenden Umgang mit der Ressource Strom gibt es viele. Die modulan GmbH bietet hierfür eine Raum-in-Raum-Lösung an, bei der die Klimageräte einen wesentlich kleineren Raum kühlen. So profitieren letztlich Umwelt und Kunde von den Energieeinsparungen.

„Grüne IT bedeutet für modulan, mit den zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten den Energiebedarf nicht zu erhöhen, um das Equipment angemessen zu kühlen,“ meint Sven Husseini, Geschäftsführer der modulan GmbH. „Wir haben unsere Produkte so optimiert, dass der anfallende Energieaufwand auf ein Minimum reduziert wird.“ Die Raum-in-Raum-Lösung arbeitet nach eben diesem Prinzip. Hierbei werden Luftströmungen gezielt gelenkt, um die Rechner zu kühlen. Das System umfasst einen Kalt- und einen Warmluftgang. Diese Gänge werden geschaffen, indem Servicegangtüren sie an den Stirnseiten verschließen. Beim Kaltluftgang wird mittels einer Abdeckung verhindert, dass die zugeführte Kaltluft aus dem Gang nach oben entweichen kann. Spezielle Luftblockadevorrichtungen im Doppelboden unterhalb des Schrankes verhindern, dass die Kaltluft an den Stellen eindringen kann, an denen Daten- und Stromkabel aus dem Boden heraus geführt werden. Luftleitbleche, die zwischen den Einheiten montiert sind, sorgen dafür, dass vom rückwärtigen Teil der Rechner keine warme Luft zurück in den Kaltluftgang gelangen kann. Der Warmluftgang ist ebenfalls nach oben hin verschlossen. Die warme Luft wird hier mittels Abluftrohren direkt aus dem Raum geleitet oder der Abluft der Klimaanlage zugeleitet. Somit ist sichergestellt, dass sich zum einen Warm- und Kaltluft nicht miteinander vermischen und zum anderen die Kaltluft ausschließlich den Rechnern zugeführt wird - das eigentliche Prinzip des Konzeptes. Einzig der Kaltluftgang wird von den Klimageräten mit kalter Luft versorgt. Damit führt die Funktionsweise des Systems zu den gewünschten Energieeinsparungen und stellt nicht zuletzt deshalb eine günstige Alternative zu den Systemen anderer Hersteller dar.

Sowohl Produkte als auch Dienstleistungen des Unternehmens sind ideal aufeinander abgestimmt. Das Portfolio ist seit der Firmengründung im Jahr 2004 so ausgerichtet, dass die Racksysteme auch im Nachhinein noch flexibel in Tiefe und Breite erweitert werden können. Nach einem Baukasten-Prinzip lassen sich alle Elemente individuell zusammenstellen. Modulan-Racks verwenden universell 19-Zoll-Profilschienen, so dass sich die Hardware aller namhaften Hersteller in die Schränke einbauen lässt. Sowohl offene als auch geschlossene Einzel- sowie Systemschränke in verschiedenen Breiten können miteinander kombiniert werden. So ist dafür gesorgt, dass bestehende Ressourcen sinnvoll genutzt und ergänzt werden können.

Web: http://www.pressearbeit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3376 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von modulan GmbH lesen:

modulan GmbH | 29.10.2007

modulan präsentiert flexibles Zubehör für Serverräume und Rechenzentren

Langenselbold, 29. Oktober 2007. Auf der diesjährigen SYSTEMS in München präsentiert die modulan GmbH ihr flexibles Zubehör für Serverräume. Ein durchdachtes Kabelmanagement, das Ordnung im Rechenzentrum verspricht, und eine vereinfachte Blindp...
modulan GmbH | 09.08.2007

Neues Kühlsystem gegen Hitzerekorde in Serverräumen

Langenselbold, 9. August 2007. Auf der diesjährigen SYSTEMS steht im Mittelpunkt des Messeauftritts der modulan GmbH eine neue Raum-in-Raum-Lösung zur Kühlung von Rechnern in Serverräumen. Die Racksystem-Spezialisten stellen dort ein Konzept vor,...
modulan GmbH | 16.07.2007

Investitionsschutz für Rechenzentrums-Einrichtungen

Langenselbold, 16. Juli 2007. Mit ihren neuen Server-Racks bietet die modulan GmbH, Langenselbold, jetzt höchste Flexibilität bei der Einrichtung von Rechenzentren und passt sich somit den sich ständig ändernden Anforderungen der Unternehmen an. ...