info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wirtschaftsförderung de Region Stuttgart GmbH |

Object Carpet GmbH aus Denkendorf: weltweiter Trendsetter für innovative Teppichböden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Architekten, Konzertbesucher und Banker stehen drauf


Die Object Carpet GmbH in Denkendorf in der Region Stuttgart gehört zu den führenden Anbietern hochwertiger Teppichböden für anspruchsvolle Objekt-Architektur und exklusives Wohnen sowie für den Healthcare-Bereich. Das 1972 gegründete Unternehmen bestückt weltweit die Niederlassungen der Automobilhersteller Porsche und DaimlerChrysler sowie zahllose Banken, Konzerthallen und Firmenrepräsentanzen. Mit eintausend verschiedenen Dekors präsentiert das Unternehmen eine der umfangreichsten Teppichkollektionen der Welt. Dank höchster Ansprüche an ökologisch korrekte Produktionsverfahren und Qualität sind alle Teppichböden von Object Carpet schadstoffgeprüft und zertifiziert.

Sie gehören nicht zufällig zu den Haus- und Wohnungsbesitzern, die aus Angst vor Staub und Milben ihre Teppichböden herausgerissen und durch Parkett, Keramik- oder Steinbeläge ersetzt haben, als in den 1990er Jahren allenthalben behauptet wurde, Teppichboden würde Allergien auslösen? Doch? Dumm gelaufen! Seit geraumer Zeit rät der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. wieder zu Teppichböden: Teppiche und Auslegeware binden den Staub und tragen zur Verbesserung der Raumluft und zur Reduzierung der Feinstaubbelastung bei. Der Staubsauger erledigt den Rest. Über diese Entwicklung sind auch Architekten und Inneneinrichter glücklich, denn die harten Materialien, die die Bauherren lange bevorzugt hatten, brachten schwer lösbare Akustikprobleme mit sich.
Die Renaissance des Teppichbelags auch im Privatbereich kommt der Object Carpet GmbH aus Denkendorf in der Region Stuttgart durchaus gelegen. Als wichtiger Trendsetter im Bereich des innovativen Teppichdesigns stattet das 1972 gegründete Familienunternehmen beispielsweise sämtliche Niederlassungen des Automobilherstellers Porsche sowie die Messestände von DaimlerChrysler mit exklusiven Teppichbelägen aus. Und auch in der Firmenzentrale des Werkzeugherstellers Festo in Esslingen bei Stuttgart sind 40.000 Quadratmeter Teppichfliesen verlegt worden. Die Referenzliste ließe sich nahezu beliebig fortsetzen.

Das Gespür für Trends und krisensichere Nischenangebote zahlt sich aus

Prestigeträchtige Großaufträge spielen für Object Carpet zwar eine bedeutende Rolle, im Durchschnitt werden allerdings "nur" zwischen 500 und 1.000 Quadratmeter pro Auftrag und Objekt verlegt. Als nach 1994 die Baubranche in die Krise geriet, bekamen auch die meisten Teppichbodenhersteller Probleme. "Als international agierendes Unternehmen ging es uns auch in dieser Zeit nicht wirklich schlecht, doch den jetzigen Aufschwung spüren wir sehr deutlich, die Nachfrage im In- und Ausland nimmt enorm zu", sagt Juniorchef Daniel Butz. Auch krisensichere Spezialangebote für Health Care-Bereiche wie Kliniken oder Altenheime spielen eine wichtige Rolle. Derzeit liegt die Exportquote bei über 30 Prozent, in den kommenden beiden Jahren soll die 40-Prozent-Marke überschritten werden. Auch aus diesem Grund werden die Vertriebsniederlassungen - allein in Deutschland sind es mittlerweile acht - konsequent ausgebaut. In Denkendorf kümmern sich 75 Mitarbeiter um Vertrieb, Verwaltung, Disposition, Warenbeschaffung und Verkauf; 70 weitere sind es in Österreich, Frankreich, Griechenland, Japan, den Niederlanden, Polen, Russland, Schweden, der Schweiz, den USA und den Vereinigen Arabischen Emiraten.
Als Daniel Butz' Vater, der diplomierte Textiltechniker Roland Butz, die Object Carpet GmbH in der Stuttgarter Alexanderstraße gründete, dachte niemand an ein Unternehmen der heutigen Größenordnung: Auf 18 Quadratmetern Bürofläche startete er im Jahr 1972 mit drei Beschäftigten und einer ersten Kollektion in eine ungewisse Zukunft als Teppichentwickler. Doch seine innovativen Dessins und der Mut zu neuen Farbreihen begeisterten die Kunden; das Unternehmen wuchs schnell. Der Umzug nach Denkendorf erfolgte im Jahr 1981; anschließend wurde die eigene Produktionsstätte mit integrierter Forschungsabteilung und einem Color Design Studio aufgebaut. Mit rund 1.000 verschiedenen Dekors präsentiert das Unternehmen heute eine der größten Kollektionen weltweit, hinzu kommen Sonderfarben und -dessins nach Kundenwünschen wie beispielsweise der exklusive Teppichboden für André Hellers Show "Afrika! Afrika!"

In einem der größten Teppichlager Europas sind fast alle Qualitäten jederzeit verfügbar

Heute gehört die Object Carpet GmbH zu den weltweit führenden Anbietern hochwertiger Teppichböden für anspruchsvolle Objekt-Architektur und exklusives Wohnen. Konsequentes Qualitätsbewusstsein und höchste Ansprüche sind Daniel Butz besonders wichtig. Alle Teppichböden von Object Carpet sind ökologisch korrekt, schadstoffgeprüft und zertifiziert und somit für Allergiker geeignet. "Gleichzeitig sichern rationelle Fertigungstechnik und der Einsatz neuester Technologien ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis", erklärt der Junior-Chef. "Unsere Teppiche werden fast ausschließlich in Deutschland gefertigt, nur so können wir kurze Lieferzeiten und Markenqualität made in Germany garantieren." Diese Strategie bringt regelmäßig Innovations- und Designpreise ein.
Um die jederzeitige Lieferbarkeit sämtlicher Produkte garantieren zu können, hat Object Carpet in Denkendorf eines der größten Teppichlager aufgebaut. Fast die komplette Produktpalette ist innerhalb von 24 Stunden in einer Größenordung von bis zu 300 Quadratmetern verfügbar; bei größeren Bauvorhaben erfolgt die Lieferung innerhalb weniger Wochen.
Die guten Beziehungen zu Architekten und Bauträgern hat die Object Carpet GmbH über viele Jahre hinweg aufgebaut. "Unsere Vorgehensweise ist unorthodox, aber letzten Endes sehr effektiv", erklärt Daniel Butz. "Unsere Außendienstmitarbeiter gehen mit offenen Augen durch die Welt und sind sich nicht zu schade, an Baustellen anzuhalten und direkten Kontakt zu Entscheidern und Architekten zu knüpfen. Akquisition ist alles, und wenn es mit dem Musterkoffer in der Hand ist." Bei Architekten und Wohnungseinrichtern gleichermaßen beliebt sind aktuell hochflorige Teppichböden in ungewöhnlichen Farben wie kiwi, limone, schoko
oder beige.
Pro Monat verkauft das Denkendorfer Unternehmen rund 110.000 Quadratmeter Teppichbeläge, der Jahresumsatz liegt bei 25 Millionen Euro. Neue Kontakte zu Großabnehmern in Osteuropa sollen in den nächsten Jahren für weitere Auftrags- und Umsatzschübe sorgen.
zk-som

Digitale Fotos können angefordert werden bei Zeeb Kommunikation,
Tel. 0711-6070719, E-Mail: info@zeeb-kommunikation.de oder Download unter www.region-stuttgart.de

Herausgeber:
Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
Helmuth Haag
Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart Tel. 0711-22835-13, Fax 0711-22835-888
E-Mail helmuth.haag@region-stuttgart.de
Kontakt, Redaktion:
Zeeb Kommunikation
Sonja Madeja, Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a,
70184 Stuttgart
Tel. 0711-6070719, Fax 0711-6070739
E-Mail info@zeeb-kommunikation.de

Object Carpet GmbH:
Dipl. Kfm. Daniel Butz (stv. Geschäftsführer), Rechbergstraße 19,
73770 Denkendorf,
Tel. 0711-3402-188, Fax 0711-3402-170
E-Mail daniel.butz@object-carpet.com, www.object-carpet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sonja Madeja, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 792 Wörter, 6540 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema