info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemon |

Aktuelle Testergebnisse von Siemon belegen Mängel bei Patchkabel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt, 10. Oktober 2007 - Siemon (www.siemon.com/de), führender Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen, hat vier Jahre nach der groß angelegten Kampagne zur Aufdeckung der mangelhaften Qualität nicht systemkonformer Patchkabel am Markt durch kürzlich durchgeführte Tests herausgefunden, dass ein erstaunlich hoher Prozentsatz von 83 % der Kat. 6 und 70 % der Kat. 5e Patchkabel nicht den Spezifikationen der Industrienorm TIA/EIA-568-B.2-1 entsprechen.

“Die Verwendung von nicht standardkonformen Patchkabeln in einem Netzwerk, ob im Verteilerraum, im Rechenzentrum oder beim PC des einzelnen Nutzers, führt unweigerlich zu einer Verschlechterung der Netzleistung und zur Reduzierung der Übertragungsraten”, erklärt Jonathan Lewis, Produkt Manager bei Siemon.

Stichprobenartig wurden Patchkabel bei 34 Distributoren, Kabelkonfektionären, beim Einzelhandel und als Katalogware eingekauft. Im Anschluss wurden 149 neue Patchkabel durch den Netzwerk- Testgerätehersteller Fluke unabhängig getestet. Die Tests erfolgten mit dem Fluke Kabelzertifizierer. “Die Tatsache, dass sich die Situation auch nach vier Jahren nicht verbessert hat und dass Paketverlust und eine deutliche Verlangsamung des Netzwerkes daraus resultieren sollte alarmierend für jeden Netzwerkadministrator und IT-Manager sein”, so Lewis. Lewis warnt zudem davor, dass mitunter im Permanent Link (Horizontalverkabelung, Patchfelder und Dosen) Verkabelungen führender Hersteller installiert werden, die sämtliche Standards entsprechen, und dann die Gesamtperformance des Netzes mit billigen, nicht getesteten Patchkabeln von lokalen Kabelkonfektionären oder Billigherstellern aus dem Ausland wieder zunichte gemacht wird.
“Uns sind Fälle bekannt, wo Permanent Links mit einer Kat. 6 Verkabelung führender Marken so starke Leistungseinbußen aufgrund der Verwendung nicht systemkonformer ‘Kategorie 6’ Patchkabel aufwiesen, dass das gesamte System nicht einmal mehr die Performance einer Kat. 5e erreichte”, führt Lewis aus.

Ein anderes, nicht ungewöhnliches Szenario ist folgendes: Zu Beginn wird ein hochwertiges Verkabelungssystem installiert, und im Laufe der Zeit ergänzt der Eigentümer immer mehr minderwertige Patchkabel – wodurch sich die Netzgeschwindigkeit nach und nach verringert, je mehr von diesen Patchkabel eingesetzt werden.


Die LAN-Verkabelung ist entscheidend fürs Unternehmen
“Um ehrlich zu sein”, erklärt Lewis, “entbehrt es jeder Vernunft, die Leistungsfähigkeit eines einsatzkritischen Netzes aufs Spiel zu setzen, nur um ein paar Euro am Patchkabel zu sparen. Gerade heutzutage bestimmt die LAN-Verkabelung den Pulsschlag eines ganzen Unternehmens. “Patchkabel führender Anbieter, wenngleich diese etwas teurer sind, bieten die Sicherheit einer wesentlich höheren Netzperformance. So werden beispielsweise Patchkabel von Siemon mit Steckverbindern und Kabeln höchster Qualität nach den strengen Anforderungen der ISO Norm in hoch automatisierten Siemon Werken gefertigt. Jedes einzelne Patchkabel wird über die Spezifikationen des jeweiligen Applikationsstandards hinaus getestet und seine Leistungsfähigkeit ist garantiert. Wozu nützt die Investition in ein Netzwerk - dem Herzstück der IT-Infrastruktur eines Unternehmens - um dann zu 83 % das Risiko eines Netzausfalls oder verringerter Übertragungsraten aufgrund von minderwertigen Patchkabeln einzugehen? Entscheidend ist, dass sich der Endanwender über den Stellenwert von Qualitätskabeln in seinem Netzwerk bewusst ist. Zwar stellen Patchkabel nur ein einzelnes Glied in einer ganzen Kette dar – doch jede Kette kann immer nur so stark sein wie ihr schwächstes Glied.”

Bildmaterialien und weitere Pressemitteilungen von Siemon können Sie auch unter folgendem Link downloaden:



Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet und ist ein führender Anbieter von hochwertigen und hochleistungsfähigen Netzwerk–Verkabelungslösungen. Das Unternehmen, weltweit mit globalen Niederlassungen und Vertriebspartnern vertreten, bietet umfassende Komplettlösungen für strukturierte Verkablungssysteme in den Bereichen Kupfer (Geschirmt und Ungeschirmt) sowie Glasfaser an. Zudem hat Siemon als einer von nur drei weltweit vertretenden Herstellern von Netzwerk-Verkabelungs-Infrastrukturen echte globale Partnerschaften mit Distributoren und Systemintegratoren. Über 400 aktive Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis umfangreicher Investitionen in R&D (Research und Development) sowie die aktive Beteiligung an der Entwicklung von Industriestandards. Diese unterstreichen das langfristige Engagement des Unternehmens gegenüber seinen Kunden und der Industrie. Weitere Informationen unter: http://www.siemon.com/de.



Bildmaterialien und weitere Pressemitteilungen von Siemon können Sie auch unter folgendem Link downloaden: http://www.hbi.de/clients/Siemon/Siemon.php

Weitere Informationen erhalten Sie von:
The Siemon Company
Peter Breuer
Regional Director Central EMEA
Tel: 069 / 971 68 184
Fax: 069/ 971 68 304
Peter_Breuer@siemon.co.uk

HBI GmbH (PR-Agentur)
Yael Rabinovici
PR Consultant
Tel.: 089 / 993887- 41
Fax: 089 / 930 24 45
yael_rabinovici@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Rabinovici, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 642 Wörter, 5301 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemon lesen:

Siemon | 08.03.2010

Für Rechenzentrumsumgebungen mit hoher Packungsdichte bringt Siemon neuen VersaPOD-Schrank auf dem Markt

Troisdorf, 8. März 2010 - Siemon, Experte für die Netzwerk-Infrastruktur, hat mit dem VersaPOD VP2 eine Schrankversion mit größerer Tiefe entwickelt. Dieser insbesondere für die extrem hohen Ansprüche von Rechenzentren geeignete Verteilerschran...
Siemon | 18.02.2010

3.000 Euro Prämie von Fluke Networks

Kassel, 18. Februar 2010: Fluke Networks, führender Anbieter von Testgeräten für Verkabelungssysteme, startet gemeinsam mit dem Experten für Netzwerkinfrastruktur Siemon die Kampagne "Die beste Lösung". Mit diesem Angebot können sich alle Netzw...
Siemon | 17.12.2009

Neu: Zero-U Patchen an der Schrankaußenseite bei Siemons VersaPOD Schranksystem

Troisdorf, 17. Dezember 2009. Siemon hat jetzt eine neue, zusätzliche Zero-U Patchmöglichkeit am Ende der Schrankreihe für sein VersaPOD Schranksystem geschaffen und weitere Optionen zum Kabelmanagement ergänzt. Dieses besonders für Rechenzentre...