info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gütegemeinschaft Bleihalbzeug e.V. |

Neues Patinieröl für Saturnblei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Kleines Mittel, große Wirkung


Köln, 12. Oktober 2007 – Dachdecker und Klempner stehen täglich vor der gleichen Herausforderung: Dacheindeckungen müssen gleichzeitig höchsten technischen und ästhetischen Ansprüchen genügen. Besonders ärgerlich ist es, wenn der optische Gesamteindruck einer Qualitätsarbeit durch natürliche Materialreaktionen beeinträchtigt wird.

Bei Verlegung des Traditionsproduktes Saturnblei kann es in den ersten Wochen zu Reaktionen mit Regenwasser kommen. Kommt die metallisch blanke Oberfläche mit Wasser in Kontakt, bildet sich Bleiweiß, das in Form von unschönen Schlieren auf unterliegenden Deckmaterialien sichtbar wird. Der Einsatz von Patinieröl wirkt diesem Effekt entgegen und schützt das Material bis zur Bildung der natürlichen Patina. Eigens für das Produkt Saturnblei wurde jetzt ein neues Patinieröl entwickelt, das als Ein-Liter-Gebinde vertrieben wird. Es ist speziell auf die Saturnblei-Legierung abgestimmt und sorgt daher für einen besonders schnellen und zuverlässigen Schutz.

Mit dem neuen Patinieröl gehört störende Schlierenbildung auf Dächern endgültig der Vergangenheit an. Das auf pflanzlicher Basis hergestellte Öl wird mit einem Baumwolltuch auf die saubere und trockene Saturnblei-Oberfläche aufgetragen. Bereits nach etwa einer Stunde besteht ein wirksamer Schutz gegen Feuchtigkeit und Schlierenbildung. Bei großflächigen Anwendungen sorgt das Öl zudem für eine einheitliche Oberflächenoptik.

Der Einsatz von schlierenfreien Produkten anderer Werkstoffe ist somit weder bei Neubauten noch bei Instandsetzungen erforderlich. Bei historischen Gebäuden hat sich die Verwendung von Patinieröl seit vielen Jahrzehnten bewährt. „Gerade im Denkmalschutz legen Auftraggeber großen Wert auf traditionelle und ausgereifte Lösungen“, bringt Frank Köhler, geschäftsführender Vorstand der Gütegemeinschaft Bleihalbzeug e.V., die Nachfragesituation auf den Punkt.

Zukünftig haben Dachdecker und Bauklempner zwei wirksame Möglichkeiten Schlierenbildungen zu vermeiden: Sie können Natur belassenes Saturnblei mit Patinieröl schützen oder auf farbbeschichtetes Saturnblei zurückgreifen. Während farbbeschichtetes Saturnblei eine farblich einheitliche Eindeckung ermöglicht, lassen sich mit der natürlichen Variante optisch ansprechende Kontraste schaffen.

- Fotos stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung -

Pressekontakt:
conovo media
Kolumbastr. 5
50667 Köln
Tel.: 0221.35 68 60-0
Fax: 0221.35 68 60-55
E-mail: info@conovo.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mareike Grensemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 299 Wörter, 2528 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gütegemeinschaft Bleihalbzeug e.V. lesen:

Gütegemeinschaft Bleihalbzeug e.V. | 04.12.2006

Plissiertes Saturnblei: Erweitertes Lieferprogramm bietet neue Sparpotenziale

Köln, 4. Dezember 2006 – Hohe Rohstoffpreise für Baumetalle beunruhigen Dachdecker und Bauklempner. Handwerker suchen verstärkt nach Einsparmöglichkeiten, ohne allerdings die Qualität ihrer Ausführung zu mindern. Die Mitgliedsunternehmen der G...
Gütegemeinschaft Bleihalbzeug e.V. | 28.07.2006

Preisanstieg bei Baumetallen

Die Börsenpreise vieler Baumetalle sind innerhalb eines Jahres drastisch gestiegen - Aluminium um über 40 Prozent, Kupfer um rund 100 Prozent und Zink sogar um gut 150 Prozent. Warum sieht die Preisentwicklung bei Blei anders aus? Mit einem Minus ...