info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Alternde Belegschaften Mega-Herausforderung der kommenden 15 Jahre

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Doch immer noch zu wenig betriebliche Unterstützung für Generation 50 plus


Von Nicolaus Gläsner.

Bonn/Nürnberg – Die deutschen Unternehmen sind immer noch nicht ausreichend für den demographischen Wandel gerüstet. Obwohl seit Jahren über das Thema diskutiert wird, hat sich an der betrieblichen Wirklichkeit zumindest in einigen Punkten noch nichts Entscheidendes geändert. Dabei ist es die größte Herausforderung für die Unternehmen in den nächsten 15 Jahren, sich auf ältere Belegschaften einzustellen. Betriebliche Maßnahmen für diese Gruppe sind aber noch eher selten, zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) http://www.iab.de in Nürnberg. Der Anteil der Betriebe mit Maßnahmen für Ältere sei zwischen 2002 und 2006 sogar von 19 auf 17 Prozent zurückgegangen.

Laut IAB-Studie mangelt es an Maßnahmen zur Gesundheitsförderung, Weiterbildung und Motivation. Nur 26 Prozent aller Beschäftigten seien 2005 bei in puncto Weiterbildung von ihren Unternehmen unterstützt worden. Auch bei den Einstellungen älterer Mitarbeiter machen die Forscher Defizite aus. Nur zehn Prozent der im ersten Halbjahr 2006 eingestellten Personen waren älter als 50 Jahre. Damit waren sie bei Neueinstellungen deutlich unterrepräsentiert. Zum Teil sei dieser Mangel aber auch darauf zurückzuführen, dass den Betrieben gar keine Bewerbungen Älterer vorlägen. „Den Grund hierfür sollte man nicht nur bei den Älteren suchen. Das so genannte Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz hat die Situation für die Generation 50 plus erschwert und nicht erleichtert. Am guten Willen muss man nicht unbedingt zweifeln, de facto diskriminiert es aber die Älteren, wenn Unternehmen nicht mehr gezielt Stellen für diese Leute ausschreiben dürfen, damit sie nicht in den Verdacht kommen, jüngere Bewerber zu diskriminieren“, sagt der Kölner Personalexperte Marc Emde.

Emde verweist darauf, dass es aufgrund des demographischen Wandels zwar noch keinen generellen Arbeitskräftemangel gebe. „In bestimmten Branchen stellen wir diesen Mangel jedoch schon fest, zum Beispiel bei Ingenieuren“, so der Geschäftsführer der Kirch Personalberatung http://www.kirchconsult.de. Einige ältere Ingenieure hätten sich in den letzten Jahren auf der sicheren Seite gefühlt und zu wenig für ihre Fortbildung getan. Sie seien jetzt schwer vermittelbar, wobei der Handlungsdruck enorm sei, da aktuelle Aufträge von Firmen abzuarbeiten seien. Emde zieht daher folgende Konsequenz: „In bestimmten Segmenten – die gilt beispielsweise für Ingenieure – reicht es nicht mehr aus, nur auf dem deutschsprachigen Markt, also in Deutschland, Österreich und der Schweiz und vielleicht auch noch in den Niederlanden zu suchen. Der europäische und außereuropäische Markt wird bei der Rekrutierung immer wichtiger. Kirchconsult vermittelt daher gezielt Ingenieure beispielsweise aus Polen nach Deutschland.“







Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicolaus Gläsner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 390 Wörter, 2880 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...