info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QlikTech |

QlikTech veranstaltet Business Intellience Event für die SAP Community: BI-Power jenseits von OLAP

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hochkarätige Diskussionsrunde: SAP-Insider Paul Wahl, einer der „100 Premier IT Leaders 2007“ Michael Neff und BI-Experte Norbert Egger


Düsseldorf, 18. Oktober 2007: QlikTech, Anbieter In-Memory-basierter Analyse- und Reporting-Lösungen, beweist am 21. November 2007 in Frankfurt am Main im Rahmen eines halbtägigen Events, dass die Analyse von komplexen SAP- Daten auch einfach und ohne IT-Expertenwissen durchführbar sein kann. Getreu dem Veranstaltungsmotto »SAP® plus QlikView: Jedermann hat’s einfach drauf«. Gemeinsam mit dem Partner CubeServ zeigt das Unternehmen der SAP-Community, wie sie von QlikView profitieren kann.
„Vielen Unternehmen mangelt es an der Möglichkeit, ihre wertvollen SAP-Daten mit den herkömmlichen Software-Lösungen effizient und flexibel auswerten zu können. Die Konsolidierungstendenzen am Markt - insbesondere SAP’s Übernahme von Business Objects - sorgen für weitere Verunsicherungen in diesem Umfeld“, so Markus Roithmeier, Geschäftsführer der QlikTech Deutschland GmbH „Wir bieten mit QlikView eine bewährte Alternative, die einfach in der Implementierung und Anwendung ist und auch bei der Analyse von Massendaten eine hohe Performance liefert.“
QlikView basiert im Gegensatz zu traditionellen Lösungen auf einem speicherbasierten Ansatz. Alle erforderlichen Daten werden von Anfang an direkt in den Arbeitsspeicher geladen. Anschließend finden hier alle Berechnungen und logischen Verknüpfungen statt. Das ermöglicht Abfragen und Analysen mit kürzesten Response-Zeiten. Die permanente Verfügbarkeit aller Daten im Arbeitsspeicher ermöglicht es, direkt mit aktuellen Zahlen aus den operativen Unternehmensprozessen zu interagieren. Die Daten aus SAP® R/3®, mySAP™ und SAP BW können mit beliebigen Datenquellen außerhalb von SAP® kombiniert und ad hoc ausgewertet werden.
Da QlikView unabhängig von der SAP-Infrastruktur ist, bestehen hierbei keine Abhängigkeiten von Migrations- oder Umstellungsplänen. Dies gewährt Unternehmen eine hohe Investitionssicherheit.
Ergänzt wird die Präsentation der BI-Lösung und des als “Powered by SAP NetWeaver®” zertifizierten QlikView Connectors mit einem Anwenderbericht von Michael Neff, CIO Heidelberger Druckmaschinen. Neff zählt zu den führenden IT-Managern in Deutschland. Die Computerwoche kürte ihn als „CIO des Jahres 2005“, die internationale IT-Zeitschrift Computerworld zeichnete ihn als einen der "Premier 100 IT Leaders für 2007" aus. Er referiert über den Einsatz von QlikView in der Praxis. Heidelberger setzt konzernweit auf die speicherbasierte Analyse- und Reportinglösung als strategisches BI-Tool, um SAP-Daten mit weiteren Datenquellen zu verbinden und dynamisch auszuwerten.
Die Keynote hält SAP-Insider Paul Wahl, früherer CEO von SAP Amerika und heutiges Mitglied des QlikTech-Aufsichtsrats. Wahl gilt als einer der Architekten des amerikanischen SAP-Erfolgs.
Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Vortrag von Norbert Egger, Chairman der CubeServ Group und Autor mehrerer Fachbücher zum Thema SAP und Business Intelligence. Er wird sich dem Thema „Dynamische Online- & Offline-Analysen im SAP-Umfeld“ widmen.
Außerdem werden die Ergebnisse einer aktuellen Wirtschaftlichkeitsanalyse über QlikView vorgestellt, die vom Research-, Advisory- und Consulting-Unternehmen ExpertOnGroup durchgeführt wurde.
Weitere Informationen und Veranstaltungsdetails finden Sie unter www.qlikview.com/jedermann.htm. Zur Vereinbarung persönlicher Gespräche im Vorfeld oder Anschluss an das Event erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 069-26012280 oder per Mail an presse@qliktech.com.


Über QlikTech
Mit seiner Vision „Simplifying Analysis for Everyone“ hat sich QlikTech zu einem der führenden Business Intelligence Softwareunternehmen weltweit entwickelt. QlikTech’s revolutionärer Ansatz für In-Memory Analyse- und Reportinglösungen ermöglicht es, schnell und wirtschaftlich dynamische Geschäftsanalysen auf allen Unternehmensebenen durchzuführen.
QlikTech’s Kernprodukt QlikView führt mit seiner patentierten In-Memory Technologie eine neue Generation von BI-Tools an, mit welcher sich auch anspruchsvolle Analysen signifikant einfacher erstellen, nutzen und pflegen lassen. Die visuelle interaktive Oberfläche von QlikView wird per Mausklick bedient und ist für Endanwender in Minuten zu erlernen und einfach zu nutzen.
QlikTech ist das weltweit am schnellsten wachsende Business Intelligence Softwareunternehmen mit mehr als 6.300 Kunden in 77 Ländern. Jeden Tag kommen 12 neue Kunden hinzu. Neben hunderten von kleinen und mittelständischen Unternehmen zählt QlikTech Großunternehmen wie z.B. Atlas Copco Construction Tools, Deutsche Telekom, 3M, EUROHYPO, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Landesbank Rheinland-Pfalz, Kyocera Mita und Heidelberger Druckmaschinen zu seinen Kunden. QlikTech ist in Privatbesitz und wird von den Investoren Accel Partners, Jerusalem Venture Partners und Industrifonden unterstützt. Gegründet in Schweden hat QlikTech heute Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Niederlande und Skandinavien sowie mehr als 500 Partner weltweit. Weitere Informationen stehen unter www.qlikview.de zur Verfügung.


Web: http://www.qlikview.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Fischedick, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 626 Wörter, 5122 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QlikTech lesen:

QlikTech | 23.01.2013

CeBIT 2013: QlikTech setzt auf Shareconomy, Big Data und Mobile BI

Düsseldorf, 15. Januar 2013 – Der CeBIT-Auftritt von QlikTech (NASDAQ: QLIK), dem führenden Anbieter von Business Discovery, steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Messe-Leitthemas Shareconomy und der Trends Big Data sowie Mobile Business Intellige...
QlikTech | 06.10.2011

Neue Partnerschaft: QlikTech stemmt Big Data mit seiner QlikView Business Discovery Plattform und Informatica

Düsseldorf – 05. Oktober 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) kooperiert mit Informatica, um seine Positionierung in großen Unternehmen zu stärken: Der Spezialist für Business Discovery, sprich anwendergesteuerte BI, wird mit Hilfe von Informatica ei...
QlikTech | 22.09.2011

Robert Schmitz ist neuer Director Partner Sales für die DACH-Region

Düsseldorf, 21. September 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) hat einen neuen Director Partner Sales: Robert Schmitz, 48, leitet ab sofort das Partnerprogramm des internationalen Business Intelligence (BI)-Anbieters in Deutschland, Österreich und der S...