info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RSA |

Online Betrug: RSA AFCC entdeckt neues Betrugs-Tool

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 17.10.2007: Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der Phishing-Attacken verdoppelt. Laut dem Anti-Fraud Command Center (AFCC) des Sicherheitsspezialisten RSA greifen Online-Betrüger auf eine neue hochentwickelte Technik, basierend auf einem IRC Bot, zurück, die es ermöglicht, schnell vielfache Phishing-Attacken zu starten. Durch neue Techniken ist es der Betrüger-Community möglich, die Entwicklung von Phishing-Seiten zu automatisieren.
Das RSA AFCC liefert zu dieser Problematik zusammen mit seinem weltweiten Partner-Netzwerk einen umfangreichen Service um Phishing-Attacken zu erkennen, zu analysieren, zu blocken und abzustellen.
Mit aufschlussreichen Daten und Grafiken verdeutlicht der RSA-Monthly-Online-Fraud Report die Entwicklung der Bedrohung durch Online-Betrug.
Den RSA Monthly Online Fraud Report für September erhalten Sie unter
http://www.hbi.de/clients/RSA/info/RSA_Online_Fraud_Report_Sept_2007_2.pdf

Über das Anti-Fraud Command Center (AFCC):
Das AFCC ist eine von RSA geführte Überwachungszentrale, die im Auftrag von weltweit mehr als 60 Finanzinstituten Phishing- und Pharming-Aktivitäten sowie Trojaner-Angriffe aufspürt und dagegen vorgeht. Das AFCC hat bislang über 8000 Phishing-Webseiten geschlossen. Außerdem ist das AFCC eine wichtige Anlaufstelle für Unternehmen, die sich über Phishing und andere Online-Bedrohungen informieren wollen.

Kurzprofil RSA:
RSA, The Security Division of EMC, ist ein führender Anbieter von Sicherheitslösungen, um Geschäftsprozesse zu beschleunigen und zu optimieren. RSA unterstützt weltweit operierende Unternehmen bei der Bewältigung ihrer anspruchsvollen und sensiblen Sicherheitsanforderungen. Der Sicherheitsansatz von RSA ist hier fokussiert auf die Informationen, um ihren Schutz und die Vertraulichkeit über die gesamte Lebensdauer zu gewährleisten – unabhängig davon, wohin sie bewegt werden, wem sie zugänglich gemacht werden oder wie sie verwendet werden.

RSA bietet führende Lösungen in den Bereichen Identitätssicherung und Zugriffskontrolle, Kryptographie und Schlüssel-Management, Compliance- und Security-Information-Management sowie Fraud Protection. Diese Lösungen schaffen Vertrauen bei Millionen Nutzern von digitalen Identitäten, bei ihren Transaktionen, die sie täglich ausführen, und bei den Daten, die erzeugt werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wilm Tennagel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 277 Wörter, 2371 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RSA lesen:

RSA | 08.11.2007

RSA bietet Authentifizierungs-Alternative für einen größeren Kreis von Smartphone-Nutzern

München, 08. November 2007 - RSA, the Security Division of EMC (NYSE: EMC), gibt die Verfügbarkeit von RSA SecurID® Software Token 2.2 für Symbian OS™ und UIQ bekannt. Symbian ist Entwickler und Lizenzgeber von Symbian OS, dem marktführenden Be...
RSA | 22.10.2007

Information Risk Management hat in den Chefetagen der Banken höchste Priorität – doch der Fortschritt läuft schleppend

RSA Conference 2007/London, 22. Oktober 2007 - RSA, The Security Division of EMC (NYSE: EMC), legt die Resultate ihrer Studie zum Thema Information Risk Management in Europa vor. Die Untersuchung, die von der Firma Datamonitor bei europäischen Finan...
RSA | 22.10.2007

Die quirin bank setzt auf die leistungsstarke Authentifizierungs-Lösung von RSA

München, 22. Oktober 2007 - RSA, die Security Division von EMC (NYSE: EMC), gibt bekannt, dass die in Berlin ansässige quirin bank die leistungsstarke Authentifizierungs-Lösung von RSA für ihre privaten und institutionellen Anleger sowie ihre eig...