info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Corvis |

Corvis Corporation bestätigt Übernahme von Dorsal Networks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Unternehmen versprechen sich deutlich verbesserte Möglichkeiten auf dem Markt der Unterwasserkabelsysteme


Columbia, Maryland / Frankfurt - Corvis Corporation (NASDAQ: CORV), einer der führenden Anbieter von intelligenten, volloptischen Netzwerklösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen definitiven Fusionsvertrag zur Übernahme von Dorsal Networks unterzeichnet hat. Dorsal Networks ist ein privater Anbieter für transozeanische und regionale Unterwasser-Glasfaserlösungen der nächsten Generation.

Corvis erwirbt Dorsal im Rahmen einer Aktienübertragung für ca. 40 Mio. Corvis-Stammaktien. Der Gesamtwert dieser Transaktion wird, basierend auf dem Schlusskurs der Corvis-Aktie von US$ 2,26 am 28. Januar 2002, mit US$ 90 Mio. angesetzt. Dies schließt die rund drei Prozent Beteiligung an Dorsal, die Corvis bereits durch ein früheres Abkommen erhielt, aus. Außerdem werden alle ausgegebenen Optionsscheine und Anteile von Dorsal, die von Mitarbeitern gehalten werden, in Optionsscheine und Anteile von Corvis getauscht.

Durch diese Übernahme wird der Marktanteil von Corvis nahezu verdoppelt. Laut Angaben von RHK wird erwartet, dass der Markt für Equipment für Unterwasserdatentransport im Jahr 2002 ca. US$ 6 Mrd. betragen wird.

Die führenden Telekommunikations-Carrier arbeiten immer mehr auf weltweiter Ebene. Die Next Generation transozeanischen und regionalen Unterwasser-Netzwerklösungen von Dorsal sind eine ideale Ergänzung zu dem terrestrischen DWDM-Übertragungsequipment, den optischen Switching-Produkten und dem herausragenden Festoon-Systemen von Corvis. Corvis kann nun integrierte terrestrische und Unterwassernetzwerklösungen zur Verfügung stellen und ist damit in der Lage, den Bedürfnissen der Carrier nach einer einzelnen offenen Plattform für globale Backbone-Netzwerke zu entsprechen.

„Durch diese Übernahme bringt Corvis alternative Lösungen auf einen Markt“, so Dr. Terry Unter, Chief Operating Officer bei Corvis. „Wir stellen optische Backbone-Lösungen zur Verfügung, die die größtmögliche Effizienz eines Netzwerkes gewährleisten. Dabei spielt es keine Rolle, wo Kontinente und Ozeane beginnen oder enden.“

Dorsal ergänzt das umfassende Angebot von Corvis durch Netzwerklösungen der nächsten Generation, die die Wirtschaftlichkeit des Ausbaus der Bandbreite von Unterwasserkabelsystemen grundlegend ändern. Die Lösungen von Dorsal erhöhen die Systemkapazität spürbar und ermöglichen zudem geringe Kosten pro Bit.

„Dorsal ist gut positioniert, um - neben einigen wenigen Mitbewerbern - von den Möglichkeiten der neuen Unterwassernetzwerke zu profitieren“, erklärt Jim Bannantine, President und Chief Executive Officer bei Dorsal. „Corvis hat eine hervorragende Bilanz bei der Planung und Implementierung von großen Backbone-Netzwerken. Wenn wir unsere Kräfte vereinigen, haben wir die notwendige Unterstützung durch unsere Kunden und die erforderlichen Produktionsressourcen, um von diesem großen Marktpotential zu profitieren.“

Die Vertragsbedingungen wurden von einem Sonderkomitee aus Mitgliedern des Board of Directors von Corvis und Dorsal einstimmig genehmigt. Dr. David Huber, Chairman und CEO der Corvis Corporation und gleichzeitig auch Teilhaber und Chairman of the Board bei Dorsal, war nicht Mitglied des Komitees. Er wird mit seinen Anteilen, aber dieZustimmung zu der geplanten Transaktion geben.

In Zusammenhang mit der geplanten Übernahme wurde die Corvis Corporation von CIBC World Markets Corp. beraten. CIBC World Markets Corp. prüfte außerdem die Fairness der Übernahme. Zusätzlich prüfte das Unternehmen Houlihan Lokey Howard & Zukin die Fairness des Transaktion im Auftrag eines speziellen Komitees aus dem Board of Directors von Corvis. Dorsal Networks wurde von Credit Suisse First Boston beraten.

Die Übernahme von Dorsal durch Corvis wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2002 vollständig abgeschlossen sein. Der Abschluss unterliegt den standardmäßigen Geschäftsbedingungen. Hierzu gehören die Einbeziehung von Hart Scott Rodino, die Einhaltung anderer üblicher Abschlussbedingungen und die Zustimmung durch die Anteilseigner von Corvis und Dorsal.

Telekonferenz im Internet
Am Dienstag, den 29. Januar 2002, hielt Corvis um 17.30 Uhr anlässlich dieser Übernahme eine Telekonferenz ab. Ein archivierter Mitschnitt dieser Konferenz steht Ihnen als Audio-Datei auf der Website von Corvis unter www.corvis.com zur Verfügung.

Weitere wichtige Informationen für Anteilseigner
Es ist vorgesehen, auf dem Formular Form S-4 ein Registrierungsprotokoll zu der vorgesehenen Übernahme einzureichen. Wird dieses Dokument einreicht, wird dem Registrierungsprotokoll eine Vollmachtserklärung mit der Bitte um die Stimmen der Corvis-Aktionäre bezüglich der Fusion beigelegt. Sobald diese Dokumente zur Verfügung stehen, sollten die Aktionäre sie lesen, da wichtige Informationen zur geplanten Transaktion enthalten sind. Corvis, Dorsal, die jeweiligen Directors und einige der Executive Officers können aktiv an der Sammlung von Vollmachten bezüglich der Fusion teilnehmen. Informationen zu den Directors und Executive Officers von Corvis und Dorsal, einschließlich deren direkte und indirekte Interessen an der vorgesehenen Transaktion, die sich aus den jeweiligen Wertpapierbeständen, Arbeitsverträgen und anderen Umständen ergeben, können in den Dokumenten nachgelesen werden, die bei der SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) eingereicht werden. Es können sowohl das Registrierungsprotokoll, die Vollmachtserklärung/das Beiblatt als auch andere Dokumente, die bei der SEC eingereicht wurden, kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov eingesehen werden, sobald sie verfügbar sind. Infos sind aber auch telefonisch unter ++1-443-259-4600 oder per E-Mail unter investorinformation@corvis.com zu erhalten. Postalisch ist es unter folgender Adresse möglich: Investor Relations Department, 7063 Gateway Drive, Columbia, Maryland, 21046, USA.

Informationen zu Dorsal
Dorsal Networks ist Lieferant von schlüsselfertigen optischen Unterwasserkommunikationssystemen für Telekommunikationsdienstleister weltweit. Durch die technologischen Entwicklungen von Dorsal haben die Carrier bedeutende Leistungs-Vorteile, die zur Senkung von Kapital- und Betriebskosten führen. Zum Team der leitenden Mitarbeiter von Dorsal gehören Experten auf dem Gebiet der Unterwassersysteme, die langjährige Erfahrung bei der Entwicklung, weltweiten Implementierung und Wartung von optischen Unterwassernetzwerken haben. Weitere Informationen zu Dorsal Networks sind unter www.dorsalnetworks.com zu finden.

Corvis - das Unternehmen
Von Punkt-zu-Punkt Verbindungen bis hin zu volloptischen Netzwerken bietet Corvis innovative optische Netzwerklösungen, die die Profitabilität von Carriern erhöhen. Das Unternehmen unterstreicht seine Marktführerschaft im Bereich optischer Netze, indem es eine Vielzahl von innovativen Neuheiten anbietet. Hierzu gehören unter anderem die erste verfügbare, integrierte, voll-optische Lösung, die Übertragung von Daten über 6000 km ohne kostenintensive elektrische Regenerierung und der erste kommerzielle Einsatz der Raman-Verstärkertechnologie. Die Lösungen von Corvis erschließen Carriern in kürzester Zeit neue Wellenlängen-basierte Dienste und maßgeschneiderte, flexible Service Level Agreements zur schnelleren Generierung von Einnahmen. Das zukunftsorientierte Produktportfolio von Corvis wird den besonderen Anforderungen von Carrier-Netzwerken gerecht, indem es skalierbare und robuste Lösungen bietet, die sowohl Kapital- als auch Betriebsausgaben reduzieren. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Nordamerika und Europa betreibt Forschungs- und Entwicklungszentren (Center of Excellence) im Headquarters in Columbia, Maryland und im französischen Lannion. Weitere Informationen unter www.corvis.com.

Corvis, CorWave und das Corvis Logo sind eingetragene Warenzeichen der Corvis Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Ansprechpartner für die Presse:

Corvis Corporation, EMEA:
Sri Bhattacharya, Public Relations Manager, EMEA, 13, rue Raymond Losserand, 75014 Paris, France,
Tel.: +33 (0)1 / 40 47 57 00,
Fax: +33 (0)1 / 43 35 03 77
Email: sbhattacharya@corvis.com

HBI GmbH (PR Agentur):
Alexandra Osmani / Natalie Pfeifle, Stefan-George-Ring 2, 81929 München,
Tel.: +49 (0)89 / 99 38 87 –0,
Fax: +49 (0)89 / 930 24 45,
Email: alexandra_osmani@hbi.de ; natalie_pfeifle@hbi.de

Corvis in Deutschland:
Corvis GmbH, Kastor & Pollux, Platz der Einheit 1, 60327 Frankfurt/Main,
Tel.: +49 (0)69 / 975 034 61,
Fax: +49 (0)69 / 975 032 00

Web: http://www.corvis.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1063 Wörter, 8635 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Corvis lesen:

Corvis | 03.05.2002

France Telecom rüstet Netzwerkverbindung mit WDM-Equipment von Corvis auf

Mit Corvis XF können verstärkerfreie Seekabelverbindungen zwischen Insel und Festland, von Insel zu Insel sowie Mehrfach-Verbindungsstrecken entlang der Küste eingerichtet werden. Die bewährte Raman-Verstärker- und Soliton-Übertragungs-technolo...
Corvis | 12.03.2002
Corvis | 22.01.2002

Corvis und Clear bieten Carriern eine umfassende, optisch optimierte Netzwerkmanagement-Lösung

Columbia, Maryland / Frankfurt, Corvis Corporation (NASDAQ: CORV), einer der führenden Anbieter von intelligenten, volloptischen Netzwerklösungen und Clear, ein führender Anbieter von Management-Software für Glasfaser-, Breitband- und Digital-Net...