info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Enterasys Networks |

Enterasys warnt alle: Neues Enterprise Notification System macht aus jedem Netzwerk ein höchst effektives Echtzeit-Benachrichtigungssystem

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt, 22. Oktober 2007 – Ab sofort ist die neue Enterprise Notification System (ENS)-Lösung von Enterasys, der Secure Networks Company™, erhältlich. Mit diesem On Demand-Alarmsystem lassen sich erstmals alle Online-User in einem Gebäude oder auf einem Campus erreichen – egal ob es sich dabei um registrierte Nutzer oder um Gäste handelt. Jeder, der mit dem Netzwerk verbunden ist, bekommt im Notfall automatisch On-Screen-Sicherheitshinweise. Damit stellt ENS die schnelle und kostengünstige Benachrichtigung in dringenden Fällen sicher.

„In den letzten Jahren sind die Risiken für staatliche Einrichtungen, Hochschulen und Geschäftsgebäude im Hinblick auf Gewaltverbrechen, Terrorismus und Naturkatastrophen leider gestiegen“, erklärt Rob Arnold, Senior Analyst für Enterprise Communications bei Current Analysis. „Das ENS von Enterasys erreicht mehr Nutzer als die existierenden Voicemail-, E-Mail- und Textnachrichten-Ansätze. Das Closed-Loop-System ist einzigartig auf dem Markt, indem es sämtlichen Online-Nutzern erlaubt, entsprechende Nachrichten zu erhalten sowie einen ‚stillen’ Rückkanal bereitstellt.“ Andere Benachrichtigungssysteme bauen auf die Registrierung der Nutzer mit E-Mail-Adresse, Telefon- oder Mobilfunknummer. Dies setzt jedoch eine aktive Mitarbeit derer, die geschützt werden sollen, voraus. Außerdem werden oftmals die Kontaktdaten nicht automatisch aktualisiert. Darüber hinaus können hierbei Besucher nicht ohne weiteres einbezogen werden.

Die aktuelle Situation an der St. John’s University in New York zeigt die Schwächen dieses Ansatzes: Am 26. September wurden die Studenten durch Textnachrichten über einen Amoklauf informiert und angewiesen, in den Unterrichtsräumen zu bleiben, bis die Sicherheit auf dem Campus wieder hergestellt war. Vor diesem Ereignis waren laut Universitätssprecher Dominic Scianna 2.100 Nutzer für dieses System registriert – mittlerweile sind es 9.000. Dennoch kann bei einer Studentenzahl von 21.000 nicht einmal jeder zweite Student entsprechende Warnungen erhalten.

„Vor über 18 Monaten haben wir als erstes State College ein Notfallbenachrichtigungssystem implementiert“, erklärt Charles Maner, CIO des Fitchburg State College in Massachusetts. „Wir sehen eine große Innovationsmöglichkeit durch die Benachrichtigung aller Studenten, Mitarbeiter und Gäste auf allen erdenklichen Kommunikationswegen. Die ENS-Lösung von Enterasys ist ein proaktives Investment, mit dem wir sicherstellen, dass jeder Online-Nutzer in unseren Einrichtungen alle relevanten Informationen erhält, um so seine Sicherheit zu garantieren.“

Einmal implementiert, kann jeder autorisierte Angestellte, die Notrufzentrale oder die Strafverfolgungsbehörden über eine einfach zu bedienende graphische Oberfläche auf das Enterasys Enterprise Notification System zugreifen. Durch die intuitive Benutzerführung können so die Warnungen erstellt, ihre Schwere (etwa durch entsprechende Farbcodes) und die Orte, an die die Nachricht geschickt werden sollen (bestimmte Gebäude oder Stockwerke) festgelegt werden. Mit einem einzigen Klick wird die Benachrichtigung verschickt. Die Webkommunikation jedes Online-Users wird auf die ENS-Seite geleitet, welche die Echtzeitnachricht enthält. Sobald der Text gelesen und bestätigt wurde, kehrt der Nutzer mit einem Klick auf die vorher besuchte Seite zurück. Das System kann ebenfalls als „Stiller Alarm“ konfiguriert werden, damit Lehrer oder Angestellte die entsprechenden Behörden in Echtzeit über eine Gefahrensituation informieren können.

Das ENS arbeitet mit jeder Multi-Vendor-Infrastruktur zusammen. Dadurch schützt sie auch die bereits getätigten Investitionen und benötigt keine größeren Rekonfigurationen oder Unterbrechungen des Netzwerkbetriebs. Enterasys bietet gemeinsam mit seinen zertifizierten Partnern Planung, Design, Implementierung und Optimierung der Infrastruktur an, um so einen schnellen ROI sowie einen praktischen und kostengünstigen Ansatz zu realisieren.

Über Enterasys Networks
Enterasys Networks, die Secure Networks™ Company, ist im Besitz einer privaten Investorengruppe unter der Leitung von der Gores Group, LLC und Tennenbaum Capital Partners, LLC. Die innovativen Security-Lösungen von Enterasys schützen jedes Netzwerk von jedem Hersteller und stellen so die Integrität und Leistung der IT Services für alle Anwender sicher.
Tausende von führenden Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen in über 70 Ländern vertrauen auf die Secure Networks™-Lösung, um den Geschäftsablauf und die Verfügbarkeit wichtiger Informationen sicherzustellen. Getreu dem Unternehmensprinzip „Es gibt nichts wichtigeres als unsere Kunden“ bietet Enterasys eine granulare, Policy-basierte Kontrolle der einzelnen Nutzer, Applikationen, Geräte, Ports und Durchsatzleistung sowie durchgreifende Sicherheit rund um das Netzwerk. Der besondere Architekturansatz von Enterasys gewährleistet eine langlebige Technologie und schafft maßgebliche operative und unternehmerische Vorteile bei gleichzeitiger Reduzierung der gesamten Betriebskosten.
Enterasys hat seinen Hauptsitz in Andover, USA und betreut den weltweiten Kundenstamm über Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Momentan beschäftigt das Unternehmen ca. 700 Mitarbeiter weltweit. Weitere Information zu Enterasys Secure Networks und deren Produkte wie Switches, Routers und Sicherheitssoftware für Festnetze und drahtlose Netzwerke sowie Services unter www.enterasys.com.

Über The Gores Group
Die 1987 gegründete The Gores Group ist ein Privatinvestor, der vor allem Mehrheitsbeteiligungen in etablierten und wachsenden Unternehmen erwirbt. Diese können von den langjährigen Management-Erfahrungen und einer soliden Finanzierung profitieren. The Gores Group kombiniert die operative Expertise und ausgeprägten Due Diligence-Ressourcen eines strategischen Käufers mit dem erfahrenen M&A-Team eines traditionellen Investors. Mit dieser Strategie wurde das Unternehmen zu einem der führenden Investoren – vornehmlich im IT/TK-Sektor – und konnte seitdem unter Beweis stellen, dass durch die nachhaltige Erhöhung des Firmenwertes und ein erfahrenes Management-Team die größte Erfolgsgeschichte geschrieben werden kann.
Der Hauptsitz von The Gores Group befindet sich in Los Angeles, Kalifornien. Darüber hinaus bestehen Büros in Boulder, Colorado und London. Weitere Informationen unter www.gores.com.

Über Tennenbaum Capital Partners, LLC
Die in Santa Monica ansässige, private Investmentfirma Tennenbaum Capital Partners verwaltet mehr als 3,8 Milliarden US-Dollar in privaten Fonds. Die Strategie des Unternehmens beruht auf einer langfristigen Werte-Einstellung und unterstützt sowohl finanziell als auch im operativen Management mittelständische Unternehmen, die in den Bereichen Technologie, Gesundheitswesen, Energie, Luftfahrt, Dienstleistungen, Handel oder Herstellung tätig sind. Tennenbaums Kernkompetenzen beinhalten die detaillierte Kenntnis über Kapital- und Fremdfinanzierungen im öffentlichen und privaten Markt sowie ein tiefes Verständnis für außergewöhnliche Umstände. Weitere Informationen unter www.tennenbaumcapital.com.

Pressekontakt: Enterasys Networks, Markus Nispel, Telefon +49 69 47860 0, Fax +49 69 47860 364, Markus.Nispel@enterasys.com, www.enterasys.com

PR-Agentur: Helmut Weissenbach Public Relations GmbH, Claudia Zeitler,
Tel. +49 89 5506-7776, Fax +49 89 5506-7790, enterasys@weissenbach-pr.de



Web: http://www.enterasys.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Zeitler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 834 Wörter, 6982 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Enterasys Networks lesen:

Enterasys Networks | 07.05.2009

Franciscan University wählt Enterasys und Siemens Enterprise Communications für einheitliche IT/TK-Infrastruktur

„Unser Netzwerk ist das Nervenzentrum für alles, was wir tun, zumindest wenn es technologischer Natur ist“, erklärt Kevin Sebolt, Director des Office of Information Technology bei der Franciscan University. „Unser kleines IT-Team von lediglich z...
Enterasys Networks | 05.05.2009

Enterasys: Drei HiPath Wireless Access Points zum Preis von zwei

„Mit unserer aggressiven Preisgestaltung – die HiPath Wireless Dual-Radio 3x3 MIMO 802.11n Wireless APs sind teilweise bis zu 30 Prozent günstiger als Single-Radio 2x3 MIMO-Angebote führender Mitbewerber – sprechen wir Unternehmen an, die auf d...
Enterasys Networks | 05.12.2008

Enterasys und Siemens Enterprise Communications im WLAN-Visionairies-Quadranten positioniert

„Unterschiede in der WLAN-Architektur sowie erweiterte Sicherheits- und Management-Features grenzen die Angebote der unterschiedlichen Hersteller ab“, so der Bericht. „Obwohl WLAN-Anbieter auch weiterhin schnelle, technologische Fortschritte mache...