info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WAROK Computer & Software GmbH |

WAROK auf der SYSTEMS 2007 – Höhepunkte mobiler Datenerfassung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


WORKABOUT PRO G2, die neue Generation -AutoFokus Engine für Barcode-Leser - UHF-RFID-Reader mit IP54-Standard - Neues Touchpad unter Windows XP - Antireflex-Display für bessere Lesbarkeit

Villingen-Schwenningen, 22.10.2007 – Die WAROK Computer & Software GmbH, Value-Added-Distributor der Willicher Psion Teklogix GmbH und der Hannoverschen Höft & Wessel AG, präsentiert auf der SYSTEMS 2007, die vom 23. bis 26. Oktober in München stattfindet (Halle B1, RFID Vision-Partnerstand B109), Ihr umfangreiches Produktportfolio von robusten, mobilen Datenerfassungsterminals und innovativem Zubehör, dass auf den professionellen Einsatz auch unter rauen Umgebungsbedingungen zugeschnitten ist. Mit den Ergänzungen der Standardsysteme der beiden Hersteller durch innovative OEM- oder Third-Party-Produkte zeigt WAROK neue Lösungswege für die automatische Identifizierung und mobile Datenverarbeitung auf. Neben dem Psion Teklogix WORKABOUT PRO G2, der im Juni 2007 vorgestellt wurde, gehören die Lorax ScanEngine – eine AutoFokus-Engine – für den Handheld 7535 G2 von Psion Teklogix und das neue Touchpad skeye.pad MPC von Höft & Wessel zu den Höhepunkten des diesjährigen Messeauftritts. Ergänzt wird dieses Angebot durch den skeye.integral2 UHF, das UHF-RFID-Lesemodul RD7950, RFID-Leseköpfe für unterschiedlichste Ansprüche, mobile Drucker, Fahrzeughalterungen und andere robuste Komponenten für den professionellen Einsatz.

Schneller, leistungsstärker, flexibler im Ausbau und noch robuster - das sind nur einige Eigenschaften, die den neuen WORKABOUT PRO G2 auszeichnen. Dieser Handheld-Computer der zweiten Generation ist das jüngste Mitglied der in vielen Praxiseinsätzen unter rauen Bedingungen bewährten Workabout-Familie und arbeitet unter den Betriebssystemen Microsoft Windows CE Embedded 5.0 sowie Windows Mobile 6.0 Classic und 6.0 Professional. Vorgestellt wird der mobile Computer mit einer kostensparenden Kfz-Halterung, die für alle Modelle genutzt werden kann. Für die problemlose Nachrüstung werden Scanner, RFID-Module inkl. UHF, Imager und Drucker für die unterschiedlichsten Anforderungen angeboten.

Mit der Lorax ScanEngine steht für den Psion Teklogix 7535 G2 eine AutoFokus-Engine zur Verfügung, mit der problemlos Barcodes aus verschiedenen Abständen gelesen werden können. Ebenfalls für den 7535 gibt es mit dem RD7950 ein dem EPC-Standard (0, 0+ und Klasse 1) entsprechendes 868 MHz UHF-Lesegerät für den RFID-Einsatz, das sich unter anderem durch seine schnellen Datenübertragungsraten auszeichnet. Das UHF-Modul kann auch nachträglich in vorhandene Systeme integriert werden und hilft so, getätigte Investitionen zu schützen und für künftige Aufgaben gewappnet zu sein. Das Modul ist nach IP54-Standard staub- und spritzwassergeschützt und übersteht eine Vielzahl von Stürzen aus 1,2 Meter Höhe auf Beton.

Auch der brandneue skeye.integral2 UHF (als Nachfolger des skeye.integral UHF) von Höft & Wessel sorgt mit seinem Hochleistungs-UHF-Reader (868 MHz) für deutlich schnellere Datenübertragungsraten und bietet damit neue Lösungswege im Rahmen der RFID-Identifizierung. Das unter Windows CE.NET arbeitende Mobilsystem mit UHF-Modul ist speziell für den Einsatz in Handel und Logistik sowie für den Produktionsbereich zugeschnitten.

Mit dem skeye.pad MPC stellt Höft & Wessel ein weiteres Mitglied der bewährten Touchpad-Reihe vor, das auf Window XP Home oder Professional basiert und mit WLAN, Bluetooth, Ethernet und eine Cardbus-Schnittstelle in idealer Weise für den mobilen Einsatz geeignet ist. Zusätzlich zum Touchscreen stehen mit sechs Funktionstasten und einem Steuerkreuz weitere Eingabehilfen zur Verfügung. Das 8,4 Zoll TFT-LCD-Display (SVGA 800 x 600) des neuen Touchpads kann zur besseren Lesbarkeit im Sonnenlicht auch durch ein so genanntes Sunreadable-Display ersetzt werden. Als Speicher können Hard Disks von 40 bis zu 100 GB eingesetzt werden.

Im Rahmen der speziell auf bestimmte Praxisanforderungen zugeschnittenen Höft & Wessel Touchpad-Reihe (skeye.pad POS, XLS etc.) zeigt WAROK auf der Messe mit dem skeye.pad automotive ein weiteres mobiles System unter Windows CE.NET, das den Belangen der Automobilindustrie Rechnung trägt.

Für alle gezeigten Systeme steht innerhalb des von WAROK initiierten Partnernetzwerkes „Mobile Connection“ ein umfassendes Angebot von horizontalen und vertikalen Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen zur Verfügung.


Web: http://www.warok.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Winter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4302 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WAROK Computer & Software GmbH lesen:

WAROK Computer & Software GmbH | 22.01.2008

WAROK: Legic Reader-Modul zur sicheren mobilen Identifikation

Villingen-Schwenningen, 22.01.2008 – Mit dem Einbaumodul Legic®-advant stellt die WAROK Computer & Software GmbH ein kontakt- und berührungsloses Identifikationssystem für die Integration in die robusten Handheld-Computer WORKABOUT PRO und WORKAB...
WAROK Computer & Software GmbH | 12.12.2007

WAROK – Auto-ID-Systeme im Mittelpunkt des CeBIT 2008-Auftritts

Villingen-Schwenningen, 12.12.2007 – Als Value-Added-Distributor (VAR) der Willicher Psion Teklogix GmbH und der Hannoverschen Höft & Wessel AG präsentiert die WAROK Computer & Software GmbH auf der kommenden CeBIT, die vom 4. bis 9. März 2008 i...
WAROK Computer & Software GmbH | 30.11.2007

WAROK: Lösungs-Partner WST erhält Innovationspreis

Villingen-Schwenningen, 30.11.2007 – Wie die WAROK Computer & Software GmbH mitteilt, hat WST Software & Services, WAROK-Partner der ersten Stunde, den zweiten der drei in diesem Jahr von der Sparkasse Schwarzwald-Baar verliehenen Innovationspreise ...