info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
content2project ( ein Unternehmensbereich der mediadefine GmbH) |

CMS für den Mittelstand als Software-as-a-Service

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


(Essen, 25.10. 2007) Die mediadefine GmbH hat zum 15. Oktober 2007 ihrer Softwaredienste (Content-Management—Systeme, E-Commerce) für klein- und mittelständische Unternehmen, die über das Internet als Software-as-a-Service (SaaS) genutzt werden können, erheblich erweitert. Bereits ab monatlich Euro 18,-€ (zzgl. 19% MwSt) inkl. Hosting sind einzelne Softwaredienste nutzbar.

Laut aktuellen Markteinschätzungen zahlreicher IT-Analysten wird Software-as-a-Service (SaaS) – dt.: Software als Dienst – sich zunehmend neben der klassischen Software auf dem Markt insbesondere im Klein- und Mittelstand durchsetzen. Softwareriesen wie SAP und Microsoft planen oder kommen derzeitig mit den ersten SaaS-Angeboten und „Software plus Services“ im ERP- und Office-Bereich auf den Markt.
Die mediadefine GmbH, mit Standorten in der Ruhrmetropole Essen und Bundeshauptstadt Berlin, hat bereits früh die Chancen von Software-as-a-Service (SaaS) erkannt und bietet bereits seit 2004 sein Content-Management-System content2project.CMS und seinen E-Shop content2project.E-COMMERCE als Softwaredienst zusammen mit entsprechenden Hosting-Paketen über das Internet an.

Open Source TYPO3, Joomla! und osCOMMERCE als Software-as-a-Service

„Unsere Hosting-Pakete sind ideal auf kleinere und mittlere Unternehmen zugeschnitten. Unsere Kunden erhalten standardmäßig bis zu drei Open Source - Systeme als "Software-as-a-Service", die über das Internet nutzbar sind, in unseren mittleren Hosting-Paketen bereitgestellt“, so Geschäftsführer und IT & Software-Chefarchitekt Tim Hildebrandt. Zu den drei lizenzfreien Softwarepaketen gehören die Open-Source Content-Management-Systeme "TYPO3" und "Joomla!" sowie der Open-Source Webshop "osCommerce".


Bereitstellung von Softwareprogrammen als Webanwendung – das Prinzip von SaaS

Software-as-a Service, abgekürzt mit SaaS, ist ein Modell zur Bereitstellung von Software über das Web. Die für das Internet zugeschnitte Software wird dabei von mediadefine zur Verfügung gestellt, gewartet und administriert. Kunden können so die Anwendungen über das Internet nutzen ohne diese lokal installiert und gekauft zu haben. Für Bereitstellung und Wartung zahlen die Kunden monatlich eine Gebühr für Hosting und Nutzung.


Hohe Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit mit content2project.CMS

Für den professionellen und unternehmensweiten Einsatz von Redaktionssystemen und E-Commerce bieten sich vor allem das hauseigene Content-Management-System content2project.CMS und der E-Shop content2project.E-COMMERCE von mediadefine, die bereits seit einigen Jahren über das Internet als Dienst nutzbar sind, an. „Durch eine sehr hohe Sicherheit, ausgezeichnete Benutzerfreundlichkeit, sofortige Betriebsbereitschaft, kostenlose Updates und einen kostenlosen Support können Unternehmen ihre Betriebskosten gegenüber Open-Source-Systeme deutlich reduzieren“, erklärt Tim Hildebrandt die Vorteile der hauseigenen SaaS-Anwendungen gegenüber Open Source-Anwendungen. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass Kunden lieber mit Softwareanwendungen arbeiten, die sie nicht aus dem gewohnten Look & Feel ihrer Büroprogramme herausreißt. Genau das machen unsere selbst erstellten Softwareprodukte aus.“, fährt Hildebrandt fort. mediadefine bietet bis zum 30. November 2007 ein Light-Paket seines Content-Management-Systems content2project.CMS als Webanwendung für Neukunden zum Preis von monatlich Euro 25,- (zzgl. 19% MwSt.) an.



Hoher Funktionsumfang und Mehrwerte für geringe Nutzungsgebühren

Das Content-Management-System content2project.CMS bietet viele Vorteile für Unternehmen, die mehrsprachige Websites betreuen oder ihre Website auch von verschiedenen Niederlassungsstandorten editieren. Neben dem reinen Editieren von Texten und Bereitstellen von Bildern profitieren die Unternehmen von personalisierten Newslettern, elektronischen Postkarten, RSS-Feeds oder auch der Möglichkeit, geschützte Bereiche für Kunden, Partner oder Mitarbeiter (Intra- und Extranets) anzulegen. Die Prozesskosten, vor allem in der internen und externen Unternehmenskommunikation, können so gesenkt werden.

Der Kunde entscheidet zwischen kommerziellem und Open Source - CMS

„Letztendlich entscheidet der Kunde selbst, ob er lieber eine etwas höhere Nutzungsgebühr für unser Content-Management-System content2project.CMS zahlt und dafür im vertrauten Look & Feel arbeitet oder ob er mit einem Open Source System arbeitet, was in der Anwenderfreundlichkeit einen geringen Komfort mit sich bringt; beides ist in jedem Fall bei uns zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis als Software-as-a-Service möglich“ , beschreibt Geschäftsführer Tim Hildebrandt die Alternativen.

Produktinformationen:
• Hosting-Pakete inkl. drei Open-Source Systemen (TYPO3, Joomla! und osCOMMERCE), ab Euro 18,- (zzgl. 19% MwSt) monatlich.
• Hosting-Pakete inkl. Content-Management-System content2project.CMS, ab Euro 25,- (zzgl. 19% MwSt) monatlich.


Weitere Produktlinks:
http://software-as-a-service.content2project.net
http://cms-light.content2project.net


Web: http://www.content2project.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sarah Zülow, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4738 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema