info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienforum Mittweida |

Mehr als 40 Medienexperten in Mittweida

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Fachkongress vom 5. - 7. November an der Hochschule Mittweida (FH)


Anmeldung bis 31. Oktober unter www.medienforum-mittweida.de In zehn Tagen ist es soweit: Vom 5. bis 7. November treffen sich mehr als 40 Medienexperten in der sächsischen Hochschulstadt Mittweida. Für die Besucher versprechen die Organisatoren des 11. Medienforum Mittweida nicht nur spannende Podiumsdiskussionen, Vorträge und Workshops, sondern auch die Möglichkeit zum persönlichen Diskurs mit den Medienexperten. „Es soll vor allem ein Austausch zwischen den Experten und Medieninteressierten stattfinden“, sagt Organisator Mario Fürderer. Die Anmeldung für Besucher ist noch bis einschließlich 31. Oktober möglich, danach sind Tickets für die 3-Tages-Veranstaltung an der Tageskasse erhältlich.

Mittweida. 26.10.2007. Unter dem Motto „Mediamorphose – Kommunikation im Wandel“ diskutieren Experten der Medienbranche an drei Kongresstagen über die Entwicklungen in den Medien und die neue mediale Mündigkeit der Nutzer. Dabei werden der Einfluss auf bestehende Geschäftsmodelle sowie Chancen und Risiken dieser Tendenzen zur Debatte stehen.

Peter Hausmann: „Neue Instrumente schaffen Mehrwerte“
Längst wissen Agenturen und Unternehmen die Chancen und Risiken der neuen Medien einzuschätzen. Welchen Nutzen die neuen Kommunikationsformen und das Web 2.0 mit sich bringen, verdeutlicht Referent Peter Hausmann, ehemaliger Regierungssprecher und Chef des Bundespresseamtes der Regierung unter Helmut Kohl und heutiger Senior-Partner bei Pleon (Deutschlands größte Agentur für Public Relations und Public Affairs) zum Medienkongress. „Für die Public Affairs ist dies eine Chance, wenn sie genügend Instrumente hat, um diese breiter gewordene Kommunikation abzubilden, auszuwerten und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen“, sagte Hausmann vorab. „Sie kann ihren Klienten neue Mehrwerte schaffen. Und sie kann diese dann auch in die Lage versetzen, die richtigen Medien zu wählen, um dieser kommunikativen Herausforderung gerecht zu werden“, erklärte Hausmann weiter. Peter Hausmann wird am Dienstag, 6. November, 13 Uhr, in Mittweida referieren.

Riskante Sorglosigkeit der Nutzer - Datenschutz im Web 2.0
Nicht nur Unternehmen profitieren von den breiteren Möglichkeiten wie Web 2.0. Für die Leser, Hörer, Zuschauer und Nutzer bedeutet diese neue Multimedialität: Sie können selbst aktiv kommunizieren. Wenn sich Internetnutzer aber immer mehr zu handelnden Akteuren im World Wide Web entwickeln, gehen sie auch Risiken ein. Sie geben eigene Daten von sich Preis und laufen verstärkt Gefahr, rechtliche Fehler zu begehen. Den meisten Menschen sei nicht bewusst, dass ihre Daten einen so hohen kommerziellen Wert haben, verdeutlichte Datenschützerin Constanze Kurz kürzlich. Die Unkenntnis dieser Technik führe zu einer gewissen Sorglosigkeit. Beim 11. Medienforum Mittweida wird sich Datenschützerin Kurz von der Humboldt-Universität Berlin deswegen dem Thema Sicherheit im Web 2.0 widmen. Die Diplom-Informatikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin geht in ihrem Referat auf Fragen ein, wie: Können Informationen über meine Hobbies, Lieblingsfilme oder favorisierte Webseiten ausspioniert werden? Gibt es Verhaltensweisen und Maßnahmen, um so etwas zu verhindern? Und überhaupt: Wieviel darf und sollte man über sich selbst im Netz veröffentlichen?

In den vergangenen zehn Jahren konnte sich das Medienforum Mittweida durch zukunftsweisende Themen als Plattform für den Austausch von Kompetenzen, Erfahrungen und neuen Ideen unter Vertretern der Medienbranche etablieren. Die facettenreichen Diskussionen des Medienforums leben nicht zuletzt von der Zusammensetzung des Auditoriums. In diesem Jahr begegnen unter anderem mit Prof. Jörg E. Schweizer (BMW Group), Marc Schwieger (Scholz & Friends), Christiane Sommer (brand eins) und Frank Beckmann (KI.KA – Der Kinderkanal ARD/ZDF) wieder zahlreiche Fachleute dem Publikum.

Das aktuelle Programm sowie Informationen zu Referenten, Veranstaltungen und das Anmeldeformular zum Forum sind im Internet unter www.medienforum-mittweida.de abrufbar.


Termin:
5. bis 7. November | Medienforum Mittweida 2007
Hochschule Mittweida (FH), Campus-Gelände

Anmeldung und Infos:
http://www.medienforum-mittweida.de/
http://blog.medienforum-mittweida.de/


3-Tages-Ticket, Vorverkauf:
Normal | 30 Euro
Ermäßigt* | 12 Euro

1-Tages-Ticket, Vorverkauf:
Normal | 12 Euro
Ermäßigt* | 5 Euro

*Ermäßigung für Studenten, Schüler und Auszubildende bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises

Rahmenveranstaltungen:
5. November 2007 | Sächsisch-Bayrischer Biergipfel (Abendveranstaltung für Referenten und geladene Gäste)
6. November 2007 | 13. Mediennacht unter dem Motto „Latente Talente – Die Wettnacht in Mittweida“ (TV-Show und Abendgala)
6. November 2007 | After-Show-Party “Goldfever”
7. November 2007 | Swan Lake: Moving Image & Music Award




Web: http://www.medienforum-mittweida.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Erdmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4187 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienforum Mittweida lesen:

Medienforum Mittweida | 18.07.2007

11. Medienforum Mittweida: Medienexperten aus ganz Deutschland treffen sich in Mittweida

Mittweida. Vom 5. bis zum 7. November trifft sich die Medienwelt wieder in Mittweida. Unter dem Motto „Mediamorphose – Kommunikation im Wandel“ und der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos lädt das 11. Medienforum Exper...