info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell ernennt Alain D. Bandle zum Vice President und General Manager Public Segment Europe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt am Main, 29. Oktober 2007 - Alain D. Bandle hat bei Dell die Verantwortung für das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern in Europa übernommen. Die Geschäftsführung der Dell GmbH in Frankfurt übernimmt Dorothee Stolzenberg. Barbara Wittmann leitet als Geschäftsführerin der Dell Halle GmbH weiterhin die Geschäfte der zweiten deutschen Dell-Niederlassung in Halle an der Saale.

Als Vice President und General Manager Public Segment Europe hat Alain D. Bandle die Leitung von Dells Europa-Geschäft mit staatlichen Einrichtungen, Bildungsträgern und Kunden im Gesundheitswesen übernommen. Zuvor war Bandle seit 2005 als Geschäftsführer für Dell Deutschland und Österreich zuständig, bevor er 2006 als Vice President und General Manager Central Europe zusätzlich die Verantwortung für die Schweiz übernahm.

Unter Bandles Ägide konnte Dell seinen Umsatz und Gewinn in Zentraleuropa deutlich steigern und seine führende Position bei Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern in Deutschland ausbauen. Durch den erfolgreichen Aufbau des 2005 eröffneten zweiten deutschen Dell-Standorts in Halle (Saale) konnte Dell in Deutschland seine Mitarbeiterzahl in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppeln.

Dorothee Stolzenberg übernimmt als Geschäftsführerin der Dell GmbH die Leitung von Dell in Frankfurt. Stolzenberg begann ihre Karriere bei Computer 2000 und war anschließend in verschiedenen Management-Positionen für Unternehmen im In- und Ausland tätig. Bereits im Jahre 1999 wechselte sie zu Dell, wo sie seit 2006 das Mittelstandsgeschäft für Dell in Deutschland leitete.

Barbara Wittmann, seit September 2005 Geschäftsführerin der Dell Halle GmbH, leitet auch weiterhin die Geschäfte der zweiten deutschen Dell-Niederlassung in Halle an der Saale. Von dort aus betreut Dell primär Kunden der öffentlichen Hand sowie des Mittelstandes und leistet den technischen Support für Unternehmenskunden. Seit der Eröffnung im September 2005 wurden in Halle rund 650 neue Mitarbeiter eingestellt, so dass Dell deutschlandweit heute über 1200 Mitarbeiter beschäftigt.

Unter dem Dach des neuen EMEA Public Segment koordiniert Dell das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern in ganz Europa.

Weitere Kundensegmente, die Dell nun EMEA-weit zusammengefasst hat, sind unter anderem:

* das Global Segment zur Betreuung von Dells weltweit agierenden Großkunden

* das Corporate Segment, das sich auf Kunden mit über 500 Mitarbeitern konzentriert

* das Small & Medium Business Segment (SMB) mit kleinen und mittelständischen Unternehmen

* das Consumer Segment für die Betreuung des Dell-Privatkundengeschäfts sowie das

* Emerging Markets Segment, das für weiteres Wachstum in den aufstrebenden, wachstumsstarken Märkten in der EMEA-Region sorgen wird.

Durch die Segmentierung seines Geschäfts ist Dell in der Lage, seine Vertriebsaktivitäten in der EMEA-Region besser aufeinander abzustimmen, schneller auf neue Marktanforderungen zu reagieren und Kunden europaweit umfassender und effizienter zu betreuen.

„Viele unserer Kunden - selbst die kleinsten - sind heute international vernetzt, und so erwarten sie auch von ihren IT-Lieferanten, dass sie entsprechend global agieren", erläutert Bandle. „Dieser Anforderung unserer Kunden tragen wir Rechnung, indem wir unsere Geschäftsbereiche europaweit neu ausrichten und strukturieren. Mein vorrangiges Ziel ist es, mit unserem Angebot für Kunden der öffentlichen Hand in EMEA einheitlicher aufzutreten. Wir wollen unseren Kunden helfen, den Einsatz und die Administration ihrer IT zu vereinfachen und die Komplexität in ihren Rechenzentren zu verringern. Damit unterstützen wir die öffentlichen Institutionen dabei, ihren Kunden - also den Bürgern ihres Landes - verbesserte Dienstleistungen anzubieten."

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-500-Liste belegt Dell Rang 34. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4523 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...