info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BVBC |

Web-Controlling: Online-Statistiken werden zur Chefsache

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Lange Zeit waren Web-Statistiken vor allem für IT-Mitarbeiter von Bedeutung. Dank ausgefeilter Analysemethoden wächst jetzt das Interesse der Unternehmensleitung an diesen Daten. Schließlich eröffnet die Auswertung des Besucherverhaltens auf Webseiten dem Management handfeste Erkenntnisse von hoher betriebswirtschaftlicher Relevanz.

Bonn, 05. November 2007 – Lange Zeit waren Web-Statistiken vor allem für IT-Mitarbeiter von Bedeutung. Dank ausgefeilter Analysemethoden wächst jetzt das Interesse der Unternehmensleitung an diesen Daten. Schließlich eröffnet die Auswertung des Besucherverhaltens auf Webseiten dem Management handfeste Erkenntnisse von hoher betriebswirtschaftlicher Relevanz.
Möglich macht dies neben moderner Technik, vor allem das Wissen um eine systematische Erhebung, Zusammenführung und Auswertung von unterschiedlichen Datenquellen. „Ein multimediales Kundenverhalten erfordert eine medienübergreifende Datenanalyse“, weiß Renate Adler, Vizepräsidentin des BVBC und Leiterin des Arbeitskreises Controlling. „Gerade die Verbindung von Online- und Offline-Daten ermöglicht eine ganz neue Analysequalität.“ Ein fundiertes Web-Controlling wird zu einem wichtigen Baustein des Customer Relationship Managements (CRM).

Besonders deutlich wird die Bedeutung des Web-Controllings im Bereich Kundenservice. Viele Unternehmen haben den Abruf von Service-Leistungen weitgehend ins Netz verlagert. Eine systematische Auswertung der Kundenresonanz bietet wertvolle Hinweise zur Kundenbindung und Produktentwicklung. Das Web-Controlling eröffnet enorme Potenziale. Viele Firmenchefs werden es zukünftig als zentrales Planungs- und Steuerungsinstrument für ihr unternehmerisches Handeln einsetzen.

Welche Rückschlüsse Online-Daten heute ermöglichen
Eine systematische Analyse von Online-Nutzerdaten liefert weit mehr als eine reine Besucherstatistik. Das Zahlenwerk birgt wertvolle betriebswirtschaftliche Kennzahlen für unterschiedliche Felder – von Kundenservice bis hin zu Sicherheitsfragen.

1. Kundenwünsche verstehen: Das Interesse von Online-Besuchern drückt sich nicht nur in Seitenabrufen und Verweildauer aus. Gerade Dialogangebote wie Newsletter oder Umfragen liefern wertvolle zusätzliche Erkenntnisse. Die geschickte Erhebung und Auswertung von Online-Daten kann zu einem ganz neuen Kundenverständnis führen.
2. Marketing verbessern: Viele Unternehmen sprechen Kunden gezielt mit Google-Anzeigen an. Durch Datensynchronisationen können nicht nur Suchwortanalysen, sondern auch Umsatz-, Warenkorb- oder ROI-Berechnungen aufgestellt werden. Dadurch werden aus Kampagnen-Kennzahlen auch betriebswirtschaftliche Indikatoren.
3. Betrugsfälle vermeiden: Mit Zunahme des elektronischen Handels wächst auch die Gefahr des Klickbetrugs. Web-Controlling deckt vorgetäuschte Klicks schnell und zuverlässig auf. Vertriebs- und Werbepartner, die mit simulierten Klicks ihre Provisionen in die Höhe treiben wollen (so genanntes „Affiliate-Hopping“), werden ausgebremst.

Über den BVBC: Der BVBC ist die zentrale Interessenvertretung von Bilanzbuchhaltern und Controllern in Deutschland. Der Verband diskutiert auf politischer und wirtschaftlicher Ebene neue Perspektiven des Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling und gestaltet diese maßgeblich mit.

Kontakt
Bundesgeschäftsstelle
BVBC
Am Propsthof 15-17
53121 Bonn
Telefon 0228/96393-0
Telefax 0228/96393-14
E-mail kontakt@bvbc.de
www.bvbc.de

Pressekontakt
conovo media
Kolumbastr. 5
50667 Köln
Telefon 0221/356860-0
Telefax 0221/356860-55
E-mail info@conovo.de
www.conovo.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mareike Grensemann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 358 Wörter, 3327 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BVBC lesen:

BVBC | 26.04.2010

Fit für Herausforderungen im Finanz- und Rechnungswesen

Bonn, 26. April 2010 - Die Anforderungen zwischen Soll und Haben nehmen zu. Gleichzeitig wird das Finanz- und Rechnungswesen zur Schaltzentrale für unternehmerische Entscheidungen. Viele Fach- und Führungskräfte suchen nach schlüssigen Konzepten ...
BVBC | 16.01.2009

Firmenwagen: Keine Kollision mit dem Finanzamt

Die Orientierung in Sachen Firmenwagen fällt unverändert schwer. Lange drohten gesetzliche Verschärfungen, doch jetzt bieten sich sogar neue steuerliche Handlungsoptionen für Arbeitgeber und ihre Mitarbeiter. Vielfach gewinnt der Firmenwagen als ...
BVBC | 26.11.2008

Controlling in Non-Profit-Organisationen

Ideelle Werte und kaufmännisches Denken stehen nur scheinbar im Widerspruch. Die Erfolge sind ganz unterschiedlicher Natur und nicht immer auf Anhieb sichtbar. Moderne Controlling-Methoden helfen dabei, auch verborgene Zielgrößen zu erkennen, zu g...