info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AdMob Inc. |

AdMob veröffentlicht interessante Statistiken über die Nutzung von Werbung im mobilen Internet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Umfangreiches Datenmaterial unterstützt Werbetreibende bei der Optimierung von Kampagnen und Content


Starnberg / San Mateo, Kalifornien, USA, 6. November 2007 - AdMob Inc., weltweit führender Vermittler für Werbung im mobilen Internet, veröffentlicht jetzt das umfangreichste Datenmaterial seit der Gründung des Unternehmens Anfang 2006. Die Statistiken enthüllen interessante Details über Altersgruppen und meist genutzte Handy-Modelle der Mobilfunk-Kunden.
„Wer seine Werbebotschaften an die richtigen Zielgruppen sendet, kann das mobile Internet als optimale Plattform für Marketingkampagnen einsetzen und als Pionier in diesem Bereich immer noch gutes Geld verdienen, sei es als werbetreibendes Unternehmen oder als Publisher “, erklärt Russell Buckley, European Managing Director von AdMob. „Mit der Unterstützung durch die aktuellen AdMob Statistiken können diese Unternehmen ihre Kampagnen optimieren, potenzielle Kunden nun noch gezielter ansprechen und so Reaktanzen sowie unnötige Kosten vermeiden.“
„Wir erwarten auch in Deutschland einen Boom für Werbung im mobilen Internet und erweitern daher jetzt unsere europäische Niederlassung“, sagt Andy Smith, Sales Director Europe bei AdMob und einer der Mitarbeiter der ersten Stunde, der seit August 2007 das Team um Russell Buckley in München verstärkt und daher seinen Wohnsitz nach Bayern verlegt hat.

Einige interessante Details aus der aktuellen AdMob-Statistik über die Nutzung von Werbung im mobilen Internet:

• Die Zielgruppe im Alter von 13 bis 24 Jahren ist am häufigsten im mobilen Internet anzutreffen, Tendenz steigend. Bei allen anderen Altersgruppen ist die Tendenz eher sinkend, am deutlichsten sichtbar bei den Nutzern im Alter von 35 bis 44 Jahren
• Das am meisten genutzte Handy-Marke, mit dem innerhalb des AdMob Marketplace auf Anzeigen im mobilen Internet geklickt wird, ist Nokia mit ca. 40 Prozent, gefolgt von SonyEricsson mit ca. 22 Prozent und Samsung mit ca. 13 Prozent

„Durch das große Traffic-Volumen auf der AdMob Werbeplattform, ist eine Firma wie AdMob in der Lage, Werbetreibenden ein interessantes Werbeumfeld für ihre Zielgruppenansprache zu bieten. Bei IDC betrachten wir die Werbung im mobilen Internet als einen sehr wichtigen Umsatzfaktor innerhalb der mobilen Wertschöpfungskette“, meint Analyst Dan Bieler von IDC.
“Nach unserer Einschätzung liegt das große Potenzial der Marketing Kampagnen darin, dass sie auf dem wenig aufdringlichen Pull-Prinzip basieren. Wir glauben, dass Pull-Kampagnen diejenige Werbeform sind, die besser für das mobile Umfeld geeignet sind als Push-Kampagnen, weil sie das Verhalten des Online-Users widerspiegeln, das wir aus der Festnetzwelt kennen und von dem wir erwarten, dass es sich im mobilen Online-Universum ebenso einstellen wird“ fügt Bieler hinzu. „Aus diesem Grund wahrt das Pull-Prinzip nicht nur die Interessen der Werbepartner, sondern bietet den Anwendern auch eine neutrale Plattform, um am Wachstum der mobilen Werbung teilzuhaben und davon zu profitieren.“



Über AdMob:
AdMob wurde im Jahr 2006 gegründet und ist mit fast 10 Milliarden vermittelten Anzeigen in weniger als zwei Jahren der weltweit größte Marktplatz für Werbung im Mobilen Internet. Mit AdMob können Werbetreibende ihre Kunden im mobilen Internet erreichen, und Publisher können den Wert ihrer mobilen Websites durch Anzeigen steigern. AdMob bietet sowohl Werbetreibenden als auch Herausgebern die Plattform, Werbung für Mobilfunk-Kunden in 160 Ländern weltweit zu personalisieren und diese zielgenau nach Region, Sprache, Mobilfunkbetreiber, Handymodell oder Betriebssystem anzusprechen. Mit der Unterstützung durch Echtzeit-Metriken und -Auswertungen erreichen Werbetreibende ihre Zielgruppen in sämtlichen Sparten des mobilen Internets – seien es Nachrichten, Unterhaltung oder mobile Communities und Portale.
Kunden von AdMob sind unter anderem eBay und Nokia. Im September 2006 erhielt AdMob Venture Capital von der US-Risiko-Kapitalgesellschaft Sequoia Capital, bekannt auch durch die Mitfinanzierung von Yahoo!, Google und YouTube. Im März 2007 schloss AdMob eine Finanzierungsrunde der Serie B über 15 Millionen US-Dollar ab, die von Accel Partners und dem bisherigen Investor Sequoia Capital angeführt wurde.
Mehr über AdMob finden Sie unter: www.admob.com


PR Kontakt:
Simon Jones / Ulrike Meinhardt
OnPR GmbH für AdMob
Tel: 089 3090 51610
Email: simonj@onpr.com / ulrikem@onpr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christopher Intsiful, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 588 Wörter, 4393 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AdMob Inc. lesen:

AdMob Inc. | 15.01.2008

Omar Hamoui, Gründer von AdMob, tritt bei der internationalen Innovationskonferenz DLD auf

Starnberg, 15.Januar 2008 – AdMob, der weltweit größte Marktplatz für Werbung im mobilen Internet, gibt heute bekannt, dass Omar Hamoui, Gründer und CEO des Unternehmens, als Diskussionsteilnehmer zu der diesjährigen Digitalkonferenz DLD (Digi...
AdMob Inc. | 12.12.2007

2008 wird das Jahr des mobilen Internet – jedoch nicht in Deutschland?

Russell Buckley, der gerade zum stellvertretenden Vorsitzenden der Mobile Marketing Association (MMA) gewählt wurde, ruft 2008 als das Jahr des mobilen Internet aus, moniert jedoch, dass diese Vorhersage nicht für Deutschland gelten kann: „Einerse...
AdMob Inc. | 04.12.2007

Weltwirtschaftsforum würdigt AdMob als Technologie-Pionier

Seit 2002 würdigt das Technologie-Pionier-Programm des Weltwirtschaftsforums Unternehmen aus der ganzen Welt, die höchst innovative und transformative Technologien in den Bereichen Energie, Biotechnologie und Gesundheit, und Informationstechnologie...