info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH |

Dubai Airshow 2007: Die Deutsche Flugsicherung präsentiert Beratungs- und Serviceleistungen in Dubai

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Langen/ Dubai, 7. November 2007 – Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH präsentiert ihre Beratungs-, Simulations- und Schulungsangebote vom 11. bis 15. November erstmals mit einem eigenen Stand auf der Dubai Airshow. In der West Hall am Stand 810 zeigt die DFS außerdem die neue Generation ihres Arrival Management Systems 4D-Planer, das Multiradartracking- und Luftlagedarstellungssystem PHOENIX sowie den Radarsimulator NEWSIM. Die Systeme wurden von der DFS selbst entwickelt und sind in Deutschland und weiteren Ländern im Einsatz.

Ihre Beratungsdienstleistungen richtet die DFS auf internationale Märkte aus. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Golfregion: „Wir nehmen an der diesjährigen 10. Dubai Airshow teil, um die langjährigen Beziehungen in der Region zu vertiefen und unsere Aktivitäten zu erweitern“, erläutert Dieter Kaden, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFS. „In der Golfregion und in Asien ist ein starkes Wachstum des Luftverkehrs zu beobachten. Dabei entstehen komplexe und stark frequentierte Flugverkehrsräume, die für die bestehende Infrastruktur und die Flugsicherungsorganisationen eine große Herausforderung bedeuten. Da wir solche komplexen und frequentierten Lufträume in Europa schon seit Jahren bedienen, ist unser umfangreiches Wissen auf diesem Gebiet besonders gefragt“, so Kaden. Aktuell berät die DFS beispielsweise die bahrainische Zivilluftfahrtbehörde Civil Aviation Affairs beim Austausch von Primär- und Sekundärradaranlagen. Gemeinsam mit der US-amerikanischen Firma Integration Solutions International (ISI) implementiert sie im Auftrag der saudi-arabischen General Authority of Civil Aviation ferner ein Überwachungssystem für ein globales Satellitennavigationssystem. Dabei übernimmt die DFS die Qualitätssicherung für die in dem Projekt entwickelten An- und Abflugverfahren sowie die Schulungen für die Verfahrensplaner der saudi-arabischen Luftfahrtbehörde.

Die DFS hat mehr als 50 Jahre Erfahrung im Flugsicherungsgeschäft und berät seit vielen Jahren Organisationen aus verschiedenen Ländern. Die Dienstleistungen des Unternehmens umfassen Flugsicherungsaudits, Betriebskonzepte, Organisations- und Finanzierungsfragen, Sicherheitsmanagement, Studien, Systemgestaltung und -implementierung sowie Schulungen.

Auf der Basis ihres langjährigen Know-hows in den Bereichen Technik und Betrieb entwickelte die DFS ihre eigenen Flugsicherungssysteme: Der 4D-Planer sorgt für eine geringere durchschnittliche Anflugzeit und für eine kontinuierliche Optimierung der Anflugreihenfolge an Flughäfen. Das System unterstützt Flugverkehrslotsen durch systematische Planung und Entscheidungshilfen auf der Grundlage zuverlässiger Vorhersagen. Die Integration von Abflugmanagement-Systemen ist möglich. Das offene, modulare Multiradartracking- und Luftlagedarstellungssystem PHOENIX lässt sich einfach erweitern und verarbeitet Daten von bis zu 50 Radarstationen gleichzeitig. Auch Flugplan- und Wetterradardaten, lokale Wetterinformationen und Daten von verschiedenen Peilern werden verarbeitet und angezeigt. PHOENIX wird vor allem an Platzkontrollstellen und als Fallback-Lösung in Bezirkskontrollzentralen eingesetzt. Das neue Simulationssystem NEWSIM wird für Radar- und Notfalltraining sowie für die Analyse von Luftraumstrukturen genutzt.

Dienstleistungsqualität und Sicherheit stehen bei der DFS an erster Stelle: Bereits im Jahr 2000 zeichnete die International Air Transport Association (IATA) die DFS hinsichtlich Sicherheit, Pünktlichkeit, Effizienz und Kostenbewusstsein als beste Organisation für Flugsicherungsdienste weltweit aus.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nanda Geelvink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 3106 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DFS Deutsche Flugsicherung GmbH lesen:

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH | 19.02.2009

Grafische Wetterdatendarstellung

Das System wird bereits seit Oktober 2008 in der Kontrollzentrale in München in einem Pilotprogramm getestet: „Mit dem Tool können die Lotsen und Supervisor die Wetterlage besser einschätzen und auf einem Bildschirm visuell nachvollziehen, in wel...
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH | 16.10.2008

Buchankündigung: Sprechfunk im Sichtflug

Ab sofort ist die Neuauflage des Lehrbuchs „Sprechfunk im Sichtflug“ der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH für die Vorbereitung auf die Sprechfunkprüfungen BFZ I und II bestellbar. Neben überarbeiteten Sprechfunkverfahren in Deutsch und Englisch w...
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH | 05.08.2008

Neue Luftfahrtkarte für Tschechien

Zusätzlich zu der Luftfahrtkarte für Tschechien gibt es aus der Reihe „Visual 500“ Karten für Belgien, Dänemark, die Niederlande und Österreich. Piloten können mit der gewohnten topografischen Darstellung in diese an Deutschland angrenzenden ...