info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FIZ Karlsruhe |

Über 100.000 Datensätze in Kristallstrukturdatenbank ICSD

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neue Datenbankversion unterstützt Materialwissenschaftler bei der Lösung von Problemen aus angewandter Forschung und Grundlagenforschung

Karlsruhe, November 2007 - Seit über 25 Jahren bietet die Kristallstrukturdatenbank ICSD (Inorganic Crystal Structure Database) Materialwissenschaftlern, Chemikern und Physikern Hilfestellung bei der Lösung von Problemen aus angewandter For-schung und Grundlagenforschung. Mit dem neuesten Release umfasst die Daten-bank jetzt über 100.000 Datensätze, die es ermöglichen, die Qualität der Produkte und Produktionsprozesse zu sichern und zu verbessern. Die wertvollen Daten sind besonders hilfreich, z.B. bei der quantitativen Analyse unbekannter Materialien, der Identifizierung der Ursachen von korrosiven Prozessen während der Produktion oder der Analyse von Abfallprodukten.

ICSD ist die Referenzdatenbank für die anorganische Materialforschung und wird von FIZ Karlsruhe und dem National Institute for Standards and Technology (NIST), USA gemeinsam erstellt und produziert. Mit ihren mehr als 100.000 Datensätze vollständig bestimmter anorganischer Kristallstrukturen inklusive der Positionen aller Atome gibt ICSD den Forschern Einblick in das Innere von technologisch relevanten Materialien wie z.B. Supraleitern, feuerfesten Materialien (keramischen Oxiden) und intermetalli-schen Verbindungen. ICSD wird zweimal jährlich um insgesamt 6.000 Strukturen er-weitert, zusätzlich werden ca. 4.000 – 6.000 Einträge pro Jahr nach neuestem Stand der Wissenschaft modifiziert. Neben den geometrischen Daten enthält ICSD die voll-ständigen bibliografischen Daten und erlaubt einen schnellen Zugriff auf die Original-publikationen, z.B. mit dem Volltextvermittlungsservice FIZ AutoDoc.

FIZ Karlsruhe bietet die ICSD-Datenbank als integriertes Paket mit etablierter Such- und Analyse-Software für Windows™-basierte Rechner sowie als web-basierte Lö-sung an. Diese Softwarefamilie erlaubt es Anwendern, die Welt der anorganischen Materialien nach bestehenden Verbindungen zu durchsuchen und gleichzeitig unbe-kannte Regionen zu identifizieren und in diese vorzustoßen.

Zur Analyse der Kristallstrukturen stellt die Software ausgefeilte Visualisierungsmög-lichkeiten zur Verfügung und verschafft dem Anwender gleichzeitig die Möglichkeit die Daten in ICSD mit seinen experimentellen Daten, z.B. Pulverdiffraktogrammen, zu vergleichen.

FIZ Karlsruhe entwickelt seit 30 Jahren gemeinsam mit nationalen und internationa-len Wissenschaftlern effiziente Such-und Retrieval-Tools für die anorganische Mate-rialforschung. Die jüngsten Erweiterungen von ICSD reihen sich nahtlos in FIZ Karls-ruhes über den Online-Dienst STN International verfügbares Produktportfolio von Datenbanken im Bereich Materialwissenschaften ein.


Weitere Informationen

FIZ Karlsruhe, STN Europa
Postfach 2465, 76012 Karlsruhe
Tel.: 07247 808 555, Fax: 07247 808 259
helpdesk@fiz-karlsruhe.de,
www.fiz-karlsruhe.de

oder unter
http://www.fiz-karlsruhe.de/materials_science.html


Für die Presse
FIZ Karlsruhe, Rüdiger Mack
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany
Tel.: 0 72 47 808 513, Fax: 07247 808 134
Ruediger.Mack@fiz-karlsruhe.de


FIZ Karlsruhe ist Dienstleister und Servicepartner für den Informationstransfer und das Wissensma-nagement in Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkte sind die weltweit einzigartige Datenbankkol-lektion von STN International und die Entwicklung von E-Science-Services.

Der weltweit angebotene Online-Service STN International (www.stn-international.de) wird gemein-sam von FIZ Karlsruhe und dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, Ohio betrieben. In Japan wird STN von der Japan Association for International Chemical Information (JAICI) in Tokio repräsentiert. STN bietet ein breites Spektrum an unverzichtbaren Datenbanken sowie hervorragende Werkzeuge für Suche, Analyse und Aufbereitung der Rechercheergebnisse. Die hochwertigen Infor-mationen bilden wichtige Grundlagen für Entscheidungsprozesse in Unternehmen und Institutionen.

FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, in der sich außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen verschiedener Wissenschaftsbereiche zusammengeschlossen haben.
Mehr Informationen zu FIZ Karlsruhe: www.fiz-karlsruhe.de



Web: http://www.fiz-karlsruhe.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, R.Mack, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 4203 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FIZ Karlsruhe

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur (www.fiz-karlsruhe.de) ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die im öffentlichen Auftrag weltweit publizierte wissenschaftliche Information zugänglich macht und entsprechende Dienstleistungen zur Verfügung stellt. FIZ Karlsruhe hat die Aufgabe, den nationalen und internationalen Wissenstransfer und die Innovationsförderung zu unterstützen. Die Geschäftsfelder sind:
• STN International – der weltweit führende Online-Service für wissenschaftlich-technische Forschungs- und Patentinformation
• KnowEsis – innovative eScience-Solutions zur disziplinunabhängigen Unterstützung des gesamten Forschungsprozesses
• Datenbanken und Informationsdienste – Datenbanken und Wissenschaftsportale in den Fachgebieten Mathematik und Informatik, Kristallografie und Chemie sowie Energie.

FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e. V. („Leibniz-Gemeinschaft“), unter deren Dach 87 Einrichtungen vereint sind, die Forschung betreiben oder wissenschaftliche Infrastruktur bereitstellen.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FIZ Karlsruhe lesen:

FIZ Karlsruhe | 27.04.2015

FIZ AutoDoc mit innovativer Funktionalität beim Rechtemanagement

Karlsruhe, April 2015. FIZ Karlsruhe — Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur hat seinen Dokumentlieferservice FIZ AutoDoc nochmals erweitert. Bereits vor der Bestellung eines Volltext-Artikels können die Kunden dessen Lizenzabdeckung p...
FIZ Karlsruhe | 27.04.2015

FIZ AutoDoc with innovative features for rights management

Karlsruhe, April 2015.  FIZ Karlsruhe — Leibniz-Institute for Information Infrastructure has again enhanced its document delivery service, FIZ AutoDoc. Before ordering a full-text article, customers can already verify the document’s license co...
FIZ Karlsruhe | 19.11.2012

FIZ Karlsruhe macht ab sofort den kompletten ReaxysFile™ auf STN® verfügbar

Karlsruhe, November 2012 – FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur, Co-Betreiber und europäischer Anbieter des weltweit renommierten Online-Dienstes STN InternationalSM, bietet eine neue, signifikant verbesserte Version der...