info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SATO |

Gesundheitsanbieter in Ostwestfalen erhöht Patientensicherheit mit SATO Patientenarmbänder

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Katholische Hospitalvereinigung Weser - Egge wählt SATO Patientenarmbänder für Identifikationslösung


Hirschhorn, 12. November 2007 +++ SATO, Weltmarktführer für Etiketten- und Barcode-Drucker und Spezialist für Data Collection Systems und RFID-Labeltechnologie, liefert seine Patientenarmbänder nun auch an die Katholischen Krankenhäuser in Höxter, Steinheim, Bad Driburg und Brakel. Die Krankenhäuser gehören zur Katholischen Hospitalvereinigung Weser - Egge gGmbH. Als Holding ist sie mit ihren Krankenhäusern und Pflegeinrichtungen einer der führenden Gesundheitsanbieter in Ostwestfalen. Installiert wurde die umfassende Patientenidentifikationslösung, zu der auch sechzehn SATO CT410 Barcode-Drucker gehören, von der medilox GmbH aus Korschenbroich, einem Beratungsunternehmen und IT-Dienstleister, der sich auf die Themen Arzneimitteltherapie- und Patientensicherheit spezialisiert hat. Die SATO Patientenarmbänder bestehen aus hypoallergenem Kunststoff und haben ein Beschriftungsfeld, das mit Barcode und Fallnummer sowie Patientenname und Geburtsdatum bedruckt wird. Die aus nicht dehnbarem Material gefertigten SATO Patientenarmbänder sind zudem mit einem Sicherheitsverschluss versehen, der nicht zerstörungsfrei geöffnet werden kann. Dadurch wird der Austausch der Armbänder sicher verhindert. In Höxter werden zusätzlich auch Neugeborene und Kleinkinder mit einem speziellen Neugeborenenband vor Verwechselungen geschützt. Angelegt werden die Patientenarmbänder direkt an der Aufnahmestelle: In der Patientenaufnahme, an der Pforte, in der Notaufnahme oder – bei Liegendaufnahmen und auf der Wochenstation – im Pflegebereich. Durch die maschinenlesbaren SATO Patientenarmbänder haben die Krankenhäuser der Katholischen Hospitalvereinigung Weser - Egge gGmbH eine sehr hohe Behandlungs- und Medikationssicherheit erzielt und eine zuverlässige Verbindung zwischen Verordnung, Maßnahme und Empfänger geschaffen, ganz gleich ob der Patient ansprechbar ist oder nicht. Alle an der Behandlung beteiligten Mitarbeiter können heute die aufgenommenen Patienten während ihres gesamten Klinikaufenthalts jederzeit und an jedem Ort sicher identifizieren.

Die SATO Patientenarmbänder verbinden Haltbarkeit, Sicherheit und Komfort, sind schmal und sehr angenehm zu tragen. Günter Riese, Katholische Hospitalvereinigung Weser - Egge gGmbH, äußert sich zufrieden: „Wir waren nicht sicher, ob alle Patienten das Patientenarmband akzeptieren würden und sind sehr positiv überrascht. Die Identifikationslösung der medilox GmbH wird von den Patienten voll akzeptiert.“ Dr. Axel Fengler, Geschäftsführer der medilox GmbH, betrachtet die Einführung der SATO Armbänder als Ausgangspunkt für weitere mögliche Anwendungen rund um die Patientenidentifikation: „Das Patientenarmband sehen wir als Grundlage für eine Reihe weiterer Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit. Hierzu gehören zum Beispiel die Einführung von PDAs zur Verabreichungskontrolle von Arzneimitteln, zur mobilen Stationsanforderung von Arzneimitteln und Medizinprodukten, zur Anforderung von Behandlungs- und Verpflegungsleistungen sowie zur Erfassung von Vital- und Diagnosedaten am Point of Care im Zuge der Einführung der elektronischen Patientenakte.“


Über die Katholische Hospitalvereinigung Weser - Egge gGmbH

Die Katholische Hospitalvereinigung Weser - Egge gGmbH besteht seit dem 1. Oktober 2005. Sie ist die Holding für die zwei Trägergesellschaften Katholische Krankenhäuser Bad Driburg-Brakel gGmbH und St. Ansgar- und St. Rochus-Kliniken gGmbH. Die Katholische Hospitalvereinigung Weser - Egge gehört mit 875 Krankenhausbetten, 386 Pflegeplätzen in Senioren- und Tagespflegeeinrichtungen sowie 171 Ausbildungsplätzen zu den führenden Gesundheitsanbietern in Ostwestfalen. In den Einrichtungen der Hospitalvereinigung arbeiten fast 2.000 Mitarbeiter.

Zur Holding gehören die vier Krankenhäuser St. Ansgar Krankenhaus in Höxter, St. Josef Hospital in Bad Driburg, St. Vincenz Hospital in Brakel und St. Rochus Krankenhaus in Steinheim. Hinzu kommen sieben Alten- und Pflegeinrichtungen: St. Nikolai Altenzentrum in Höxter, Alten- und Pflegeheim St. Antonius in Brakel, Alten- und Pflegeheim St. Rochus in Steinheim, Seniorenhaus St. Johannes Baptist in Beverungen, Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus in Brakel-Bökendorf, Tagespflege Bökendorf und Tagespflege Warburg. Ebenfalls zur Holding gehören die Caritas Pflegestationen Weser - Egge sowie die Altenpflegeschule Brakel, die Diätassistentenschule Bad Driburg und die Krankenpflegeschule Brakel.


Über SATO

SATO ist Erfinder des Thermotransfer-Labeldruckers, Weltmarktführer für Label- und Barcode-Drucker und ein Pionier im Bereich von Automatic Identification und Data Collection (AIDC). SATO gehört zu den führenden Spezialisten im Bereich Data Collection Systems (DCS) und Radio Frequency Identification (RFID) und ist eines der ersten Unternehmen, das multi-protokoll- und EPC-konforme UHF-RFID-Lösungen vorgestellt hat. SATO ist an der Tokyo Stock Exchange notiert und hatte im Geschäftsjahr 2006 weltweit Umsätze von mehr als einer halben Milliarde Euro.

Die Zentrale der weltweit agierenden SATO Gruppe – SATO International – hat ihren Sitz heute in Singapur. Die SATO Labelling Solutions Europe GmbH mit Sitz in Hirschhorn am Neckar zeichnet für Vertrieb, Consulting und Service für SATO Produkte in D-A-CH verantwortlich. SATO bietet umfassende Etikettierungs-, Tracking- und Sicherheitslösungen in den verschiedensten Marktsegmenten wie Retail, Health Care, Logistics, Manufacturing und Government. Das SATO Produktprogramm reicht von Barcode- und RFID-Hochleistungsdruckern für industrielle Anwendungen über OEM-Druckmodule für Etikettieranlagen bis hin zu kompakten und tragbaren Thermodirekt- und Thermotransfer-Labeldruckern für den Bedarf im Einzelhandel.

Zudem bietet SATO Layout- und Publishing-Software für professionelles Etikettendesign und eine breite Palette an Verbrauchsmaterialien wie Farbbänder, Etiketten und modernste RFID-Gen2-Tags. An Produktionsstandorten in ganz Europa stellt SATO Selbstklebe-, Karton- und Kunststoffetiketten für verschiedenste Anwendungen her – somit gewährleistet SATO europaweit eine hohe Verfügbarkeit von Standardprodukten im Etikettenbereich sowie kurze Durchlaufzeiten für die kundenspezifische Fertigung.

Kontakt
SATO Labelling Solutions Europe GmbH
Sandy Schulze
Donnersbergstr. 1
64646 Heppenheim
Telefon: 0049-6252-68909-302
Fax: 0049-6252-68909-199
E-Mail: sandy.schulze@de.satoeurope.com
Internet: www.satoworldwide.com

Möller Horcher Public Relations GmbH
Stefan Hamacher
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
Telefon: 0049-69-809096-54
Fax: 0049-69-809096-59
E-Mail: stefan.hamacher@moeller-horcher.de
Internet: www.moeller-horcher.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Venera Souleimanova, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4683 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SATO lesen:

SATO | 15.09.2008

SATO präsentiert weltweit einzigen 4-Zoll-Kompaktdrucker mit 600dpi Auflösung

Der neue CT4i eignet sich aufgrund seiner Eigenschaften und seiner antibakteriellen Oberfläche insbesondere für den Einsatz im Gesundheitswesen, in Krankenhäusern und Laboratorien. Patientenarmbänder, die vom CT4i etwa mit 2D-Code oder Patientenf...
SATO | 18.06.2008

SATO TAGportal System macht Aufbau eines UHF-RFID-Gates zum Kinderspiel

Geringe Rollout-Kosten, automatische Richtungserkennung sowie Robustheit und Wartungsarmut sind auch für die METRO Zulieferer, die sich an der RFID-Initiative des Einzelhandelsriesen beteiligen, wichtige Gründe, die für das SATO TAGportal System U...
SATO | 28.05.2008

Komplettlösungen mit Schlaufen-, Steck- und Klebeetiketten, Druckern und Etikettiersoftware

Eine weitere optimale Lösung, die unter anderem von Großgärtnereien für die Kennzeichnung von Setzlingen genutzt wird, ist die schnelle und unkomplizierte Verwendung der robusten Stecketiketten aus der hauseigenen Etikettenproduktion die SATO in ...