info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercury |

ActiveTune hilft laufenden IT-Systemen auf die Sprünge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuer Tuning-Service von Mercury Interactive sorgt für ein Maximum an Performance – ohne Investitionen in mehr Personal, Soft- und Hardware


Unterhaching/München, 06. Februar 2002 – Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ) präsentiert den branchenweit ersten Service, der die Leistung laufender EDV-Systeme durch optimale Konfiguration aller Komponenten verbessert: ActiveTune heißt die Innovation des führenden Anbieters von Testing- und Performance-Management-Lösungen, mit dem Unternehmen systematisch das Maximum aus ihrer bestehenden IT-Infrastruktur herausholen. Dabei haben Kunden die Wahl, ob ihnen die erfahrenen Berater von Mercury Interactive direkt vor Ort mit fundiertem Know-how und bewährten Tools zur Seite stehen oder ob sie ActiveTune als Remote-Service über das Internet nutzen.

Die neue Dienstleistung konzentriert sich auf das gezielte Tuning sämtlicher Systemebenen und -komponenten, die Einfluss auf Geschäftsprozesse haben – von Basistechnologien wie Servern oder Routern über Softwareanwendungen bis hin zu Sicherheitssystemen wie etwa Firewalls. Das Resultat sind erhebliche Kosteneinsparungen: Kunden profitieren von deutlich zuverlässigeren und leistungs-stärkeren IT-Systemen, ohne dafür in zusätzliche Soft- und Hardware oder in weiteres Fachpersonal zu investieren.

„Fast jede moderne Applikation dient dazu, Geschäftsprozesse zu unterstützen. Im Grunde geht es beim Software-Einsatz nur um zwei grundlegende Ziele: Umsätze generieren und Kosten sparen“, betont Theresa Lanowitz, Research Director des Marktforschungsunternehmens Gartner Group, und führt aus: „Doch selbst Applikationen, die einen strengen Qualitätssicherungsprozess durchlaufen haben, erbringen im Betrieb nicht immer die erwartete Performance. Wesentliche Leistungsdefizite treten häufig erst unter realen Bedingungen auf. Dann aber kosten sie richtig Geld.“

Preiswertes Tuning statt kostspieligem Hardware-Ausbau

ActiveTune basiert auf dem enormen Fundus an Praxiswissen, den Mercury Interactive in Tausenden von Lasttest-Projekten erworben hat. Bereits live geschaltete Systeme waren in 68 Prozent der Fälle Gegenstand der Messungen, die der US-amerikanische Performance-Spezialist mit dem Web-basierten Lasttest-Service ActiveTest realisiert hat. Die Erfahrung dieser Projekte zeigt: Rund 70 Prozent aller Performance-Defizite lassen sich allein durch Tuning beheben.

„Für den Erfolg unserer Website sind zwei Faktoren unabdinglich: ein überlegener Kundenservice und eine perfekte Erlebniswelt, die zum Einkaufen einlädt“, erläutert Lilian Vernon, CEO des nach ihr benannten Direktvertriebs. „ActiveTune hat unsere IT-Mannschaft in die Lage versetzt, unsere Infrastruktur wesentlich zu verbessern. So hat sich die Investition schnell und mit hoher Rendite gerechnet. Kunden profitieren heute beim Besuch unserer Website von einem ungetrübten Einkaufserlebnis“, so Vernon weiter.

Performance-Defizite bremsen Umsatzströme

ActiveTune kombiniert Erfahrungswissen mit standardbasierenden Tools und bewährten Methoden. So erhalten Unternehmen die Chance, ihre IT-Systeme gezielt einer erhöhten Benutzerlast auszusetzen. Das ist die Basis, um alle Performance-hemmenden Schwachpunkte schnell und systematisch zu identifizieren und zu beheben: Umsatzeinbußen aufgrund von Applikationen mit mangelhaften Antwortzeiten gehören der Vergangenheit an.

Mit ActiveTune verfolgt Mercury Interactive einen ganzheitlichen Ansatz für die optimale Konfiguration laufender IT-Systeme. Der Service konzentriert sich auf das Tuning von Basistechnologien, Anwendungen und Sicherheitssystemen, um anhaltende und periodisch wiederkehrende Performance-Engpässe nachhaltig zu beheben. So steigert ActiveTune die Leistungswerte eines breitgefächerten Spektrums von Internet- oder Intranet-Applikationen im Unternehmenseinsatz – von Lösungen für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) über konzernweite betriebswirtschaftliche Standardsoftware (ERP) bis hin zu e-Business-Anwendungen für Geschäfte zwischen Firmen (B2B) oder mit Endverbrauchern (B2C). Ein weiterer Vorteil der neuen Dienstleistung: ActiveTune gewährleistet, dass Komponenten von Dritt-Anbietern elastisch auf Last reagieren und die allgemeinen Leistungswerte nicht beeinflussen.

Pre-Live-Testing allein ist nicht genug

Vor ihrer Live-Schaltung zeigen Applikationen im Testeinsatz häufig ein optimales Leistungsverhalten, kranken dann aber im laufenden Betrieb unter kostspieligen Performance-Defiziten. Dafür gibt es eine Vielzahl möglicher Gründe. Test-Szenarien stellen in der Regel verkleinerte Modelle der späteren Live-Umgebung dar und berücksichtigen nur selten den Einfluss von Infrastruktur-Komponenten wie Firewalls, Lastenausgleich und Cache-Servern. Darüber hinaus bleiben das Internet und dessen Infrastruktur zumeist ausgeblendet. Auf diese Weise geben Labortests keine Auskunft über den möglicherweise erheblichen Performance-Einfluss von Web-Elementen wie beispielweise Switches, Routern, Gateways, Übertragungskapazitäten oder Datenverkehr zwischen ISPs (Internet Service Provider). Auch die Hard- und Software sowie die Verschlüsselungsverfahren von Sicherheitssystemen beeinflussen das Leistungsverhalten von Applikationen erheblich, spielen aber in Test-Architekturen in der Regel keine Rolle.

„Live-Umgebungen sind hochkomplex. Es ist beinahe unmöglich, sie im Testlabor hundertprozentig nachzubilden“, unterstreicht Uwe Flagmeyer, Director of Technical Operations bei Mercury Interactive, und ergänzt: „Darüber hinaus unterliegen laufende IT-Systeme einem permanenten Wandel: Neue Applikationen kommen hinzu, Soft- und Hardware werden aktualisiert, die Benutzerlast verändert sich kontinuierlich. Mit ActiveTune kann die Performance ihrer Applikationen gerade in solch dynamischen Umgebungen gezielt optimiert werden. So ziehen Unternehmen den maximalen Nutzen aus ihren IT-Investitionen.“


Mercury Interactive
Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ) ist der weltweit führende Anbieter von Test-und Performance-Management-Lösungen für Unternehmen. Software und Services von Mercury Interactive ermöglichen es Unternehmen, Anwendungen zuverlässig zur Verfügung zu stellen und zu betreiben. Sie identifizieren die Schwachstellen von IT-Systemen und helfen mit konkreten Lösungsvorschlägen, Sicherheitslücken, Ausfallzeiten und unproduktive Prozesse zu eliminieren. Weltweit nutzen über 25.000 Kunden die Lösungen von Mercury Interactive über ihre gesamte IT-Infrastruktur hinweg, um Hardware- und operative Kosten zu senken, die Wertschöpfung zu optimieren sowie ihre Position im Wettbewerb zu stärken. Mercury Interactive wurde 1989 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Sunnyvale, Kalifornien. Das Unternehmen erzielte 2000 weltweit einen Umsatz von 307 Millionen US-Dollar (64% mehr als im Vorjahr), zählt über 1.500 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in mehr als 20 Ländern. Das Fortune Magazin zählt Mercury Interactive zu den 100 am schnellsten wachsenden Unternehmen (2000: Platz 13). Weitere Informationen zu Mercury Interactive finden Sie unter www.mercuryinteractive.de.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mercury Interactive GmbH
Edith Krieg
Inselkammerstraße 1
82008 München-Unterhaching
Tel.: (089) 61 37 67-0
Fax.: (089) 61 37 67-60
E-Mail: ekrieg@mercury-eur.com

Harvard Public Relations
Lisa Ostermaier
Kathrin Geisler
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: (089) 53 29 57-0
Fax: (089) 53 29 57-888
E-Mail: lisa.ostermaier@harvard.de
kathrin.geisler@harvard.de

Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite "Pressebüro" verfügbar.


Web: http://www.merc-int.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fornell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 780 Wörter, 6932 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercury lesen:

Mercury | 18.07.2006

SAP AG setzt auf Business Technology Optimization von Mercury für Portal-Optimierung

Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter ...
Mercury | 26.06.2006

News Alert

Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Si...
Mercury | 19.06.2006

Jubiläumsveranstaltung findet in Las Vegas statt:BTO Marktführer lädt im November zur 10. Mercury World

Unterhaching/München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kun...