info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sun Microsystems |

Sun: Neue Zertifizierungsprogramme für Storage-Spezialisten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kirchheim-Heimstetten, 6. Februar 2002 - Sun Microsystems erweitert sein Leistungsspektrum im Storage Bereich um drei neue Zertifizierungsprogramme. Das Angebot umfasst Datenmanagement, Backup & Recovery sowie Storage Area Networks (SAN). Die neuen Zertifizierungen vermitteln sowohl Sun Kunden als auch Partnern zusätzliche Kenntnisse für Entwurf und Verwaltung von Storage- und SAN-Lösungen. Sun ergänzt damit sein weitreichendes Zertifizierungsprogramm für Java, Solaris und iPlanet.

Mit den neuen Zertifizierungen unterstreicht Sun einmal mehr das Bestreben, den Kunden eine komplette Storagelösung anzubieten. "Durch unseren Beitrag zu einer besseren Qualifikation von Storagespezialisten setzen wir Maßstäbe für den gesamten Storagemarkt", betont Mark Canepa, Vice President Network Storage, Sun Microsystems. An der Entwicklung der neuen Zertifikate waren sowohl Sun Consultants, System- und Supporttechniker als auch Schulungsspezialisten beteiligt.

Bei der Vorbereitung auf die Sun Zertifizierungen helfen web-basierte ePractise Prüfungen. Diese enthalten Beispiel-Testfragen und Antworten sowie Vorschläge zur nachfolgenden Vertiefung der Themen. Dadurch bieten sie die Möglichkeit, sich mit dem Format der Prüfung und ihrer Fragen vertraut zu machen. Außerdem erhalten die Kandidaten so direktes Feedback über ihren Kennisstand oder auch ihre Wissenslücken. Für diesen Fall werden Empfehlungen gegeben mit welchen spezifischen Training von Sun Educational Services (SES) sich diese Lücken schließen lassen.


Die Zertifizerungen im Detail
Sun Certified Data Management Engineer: Diese Zertifizierung richtet sich an Datenmanagement-Spezialisten und Systemadministratoren, die für die Verwaltung von Speicher-Arrays zuständig sind. Die Programminhalte umfassen Implementierung, Konfiguration, Optimierung und Administration von Storage-Arrays.

Sun Certified Storage Architect: Zur Zielgruppe dieses Programms zählen Storage-Architekten, die für Design und Verwaltung eines Storage Area Networks verantwortlich sind. Den Lern-Mittelpunkt bilden die Kenntnisse des Teilnehmers in den Bereichen SAN-Design und -Implementierung sowie Administration und Troubleshooting von SAN Hardware und Software.

Sun Certified Backup & Recovery Engineer: Mit dieser Zertifizierung richtet sich Sun an Backup- und Recovery-Ingenieure, die sich im Datacenter mit Design und Implementierung von Backup-Systemen beschäftigen. Anhand dieser Zertifizierung lassen sich die Kenntnisse des Teilnehmers in den Bereichen zuverlässige Backup-Methodik, Datenwiederherstellung und entsprechendem Systemdesign messen.

Alle Zertifizierungsprogramme von Sun qualifizieren die Teilnehmer zielgerichtet und praxisnah für ihre spezifischen Aufgaben. Damit orientieren sie sich eng an den Bedürfnissen des Marktes, der aufgrund von immer komplexeren IT-Umgebungen erstklassig ausgebildete Spezialisten erfordert. "Bei der Realisierung dieser neuen Programme profitiert Sun zudem von vielen gebündelten Stärken", erklärt Bill Richardson, Vice President und General Manager, Sun Educational Services. So flossen in die Entwicklung zum einen die langjährige Sun Erfahrung in Sachen Storagelösungen und die globale Kompetenz des Unternehmens im IT-Schulungsbereich ein. Zum anderen berücksichtigte man auch die Expertise der Sun Partner, um möglichst vielen spezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit der Sun Storage
Zertifizierungsprogramme finden Sie unter www.sun.de/Schulung in der Rubrik Zertifizierungen.

Dieser Text enthält 4711 Zeichen (mit Leerzeichen) und 560 Wörter.

# # #

Pressemitteilungen und andere Informationen von Sun Microsystems sind im Internet unter www.sun.de/SunPR/Pressemitteilungen verfügbar.


Seit dem Gründungsjahr 1982 hat sich Sun Microsystems, Inc. (Nasdaq: SUNW) mit einer einzigartigen Vision "The Network Is The Computer" zu einem führenden Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen für das Internet entwickelt und unterstützt damit Unternehmen in der ganzen Welt im exponentiellen Wachstum ihres Geschäftes. Sun ist in über 170 Ländern und unter www.sun.com vertreten.

Kontakt:
Sun Microsystems GmbH, Iris Musiol, Sonnenallee 1, 85551 Kirchheim-Heimstetten Tel.: (089) 46008-2711, Fax: (089) 46008-3222, iris.musiol@sun.com

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Karin Zühlke, Wilhelmstraße 17, 80801 München
(089) 38 66 59-0, (089) 38 66 59-29, karin@lbpr.de


Web: http://www.sun.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karin Zühlke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 560 Wörter, 4548 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sun Microsystems lesen:

Sun Microsystems | 21.03.2002

Hochverfügbarkeitstechnologie für den iPlanet Application Server

Durch die Kombination gespiegelter Storage-Systeme und redundanter Softwareprozesse ermöglicht Clustra die kontinuierliche Bereitstellung von Services auch bei Ausfällen und Wartungsarbeiten. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Webservices-Umg...
Sun Microsystems | 20.03.2002

Sicheres Single Sign-On mit der Sun ONE Platform for Network Identity

Sun Microsystems gibt die sofortige Verfügbarkeit der Sun Open Net Environment (Sun ONE) Platform for Network Identity (www.sun.com/sunone/identity) bekannt. Mit diesem kombinierten Software-, Hardware- und Services-Angebot von Sun können Unter...
Sun Microsystems | 22.02.2002

iPlanet Application Server 6.5 verbessert die Entwickler-Produktivität um den Faktor 10

Der iPlanet Application Server, eine Kernkomponente der Sun Open Net Environment (Sun ONE), ist eine robuste und J2EE-kompatible Plattform für die Entwicklung, Verwendung und Administration von Applikations-Services. Er beinhaltet neben Java Server ...