info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
medvicon |

Mit kompetentem Personal punkten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein Siegel dokumentiert die gezielte Leistungsförderung durch Bonuszahlungen an das Praxisteam


Der Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2007“ zufolge ist die beste Werbemaßnahme ein höfliches, kompetentes Praxisteam. Investitionen in die Fortbildung der eigenen Helferinnen können hier genauso hilfreich sein wie die gezielte Belohnung der Leistungsträger durch eine Bonuszahlung. Die Software BONUSmed bietet eine einfache, nachvollziehbare Möglichkeit, Leistungsprämien an ein Praxisteam zu verteilen. Mit dem Siegel „Leistung & Qualität“ erhält das Bonussystem auch Außenwirkung.

Die Begriffe Marketing und Werbung sind für viele Ärzte noch immer mit Vorbehalten verbunden. Dabei wird oft vergessen, dass es hierbei nicht in erster Linie um Hochglanzbroschüren und Plakate im Wartezimmer geht, sondern um den Gesamteindruck, den eine Praxis beim Patienten hinterlässt. Die Arzthelferinnen sind dabei die Haupt-Ansprechpartner für die Patienten und tragen maßgeblich dazu bei, die Praxisabläufe möglichst reibungslos zu gestalten. Damit erhalten Personalentwicklung und –motivation in Arztpraxen einen ganz neuen Stellenwert. Die Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2007“, für die die Stiftung Gesundheit deutschlandweit niedergelassene Mediziner befragen ließ, bestätigt dies: Der Studie zufolge halten Ärzte das Personal der Praxis aufgrund seiner Außenwirkung für die wichtigste Werbemaßnahme in Praxen.

Um die Leistung der Beschäftigten angemessen zu belohnen und Motivationsanreize zu schaffen, bietet sich die Möglichkeit an, gezielt Leistungsprämien an das Praxisteam auszuschütten. Mit einer neuen Software können diese auf einfache Weise berechnet werden. Das Siegel „Leistung & Qualität“ dokumentiert – etwa auf der Praxis-Homepage oder als Aushang im Wartezimmer – den systematischen Ansatz der Bonus-Ausschüttung. Die Software „BONUSmed direkt“ kann sowohl Einmalzahlungen, etwa eine Sonderprämie, als auch einen Teil der bisherigen Gehälter leistungsabhängig verteilen. Dabei gewichtet der Praxisinhaber einen Zielkriterien-Katalog, der auf der Grundlage einer wissenschaftlichen Arbeit speziell für Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt wurde. Anschließend werden die Bewertungen für die Mitarbeiter erfasst. Die Auswertung enthält neben den berechneten Leistungsboni eine Potenzial-Analyse der einzelnen Mitarbeiter. Damit fließt auch die strategische Personalentwicklung in das Konzept mit ein.

Wolfgang Greiner, Professor für Gesundheitsökonomie an der Universität Bielefeld, unterstützt die Methode zur gezielten Leistungsförderung: „medvicon hat mit dem Modell zur leistungsabhängigen Vergütung von Mitarbeitern im Gesundheitswesen ein tragfähiges Konzept entwickelt. Arztpraxen und Kliniken sollten die Chance ergreifen, sich mit Konzepten wie diesem zeitgemäß aufzustellen.“

Unter www.bonus-med.de stehen ein Demoaccount sowie weitere Informationen zur Verfügung.

Über medvicon
Das Konzept für „BONUSmed direkt“ entwickelte die Firma „medvicon Strategien im Gesundheitswesen“ aus Hannover. Das Beratungsunternehmen ist spezialisiert auf die konzeptionelle Beratung von Einrichtungen im Gesundheitswesen wie Arztpraxen und Kliniken. Weitere Informationen unter www.medvicon.de oder www.bonus-med.de.


Anzahl Zeichen: 3290. Beleg erbeten.

Bildmaterial stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.


Kontakt:
medvicon GbR
Esther Klinge, Gesellschafterin
Stormstraße 18
30177 Hannover
Tel. 0511 6067367
E-Mail: e.klinge@medvicon.de

Web: http://www.bonus-med.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Esther Klinge, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 2978 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von medvicon lesen:

medvicon | 01.08.2007

medvicon bietet Software zur Berechnung von Leistungsprämien im Gesundheitswesen

Leistungsprämien, wie sie die neuen Tarifverträge (TV-L, TVöD) fordern, können mit „BONUSmed direkt“ auf einfache Weise berechnet und ausgeschüttet werden. Mit der neuen Software können sowohl Einmalzahlungen, etwa eine Sonderprämie, als auc...