info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Open2Europe für Ancestry |

Ahnen- und Familienforschungsportal Ancestry bietet eines der größten historischen Postkartenarchive an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


19.000 historische Postkarten aus ganz Deutschland aus den Jahren 1893 – 1963 ab sofort online verfügbar – kostenloser Zugriff bis zum 31.12.2007

München, 27. November - Alte Objekte haben ihre eigene Magie. Wer würde nicht gern einmal zurück in die Vergangenheit reisen und entdecken, was sich dort so abgespielt hat? Historische Postkarten gestatten einen nostalgischen Blick in die Vergangenheit, ermöglichen einen Blick auf die Heimat vor rund 100 Jahren und sind wertvoll für die Familien- und Heimatforschung. Das Ahnenforschungs-Portal Ancestry.de mit seinen umfangreichen Datenbanken historischer Dokumente stellt ab sofort über 19.000 hochaufgelöste Postkarten aus Deutschland zum Download zur Verfügung. Die historischen Postkarten können darüber hinaus ausgedruckt oder direkt im Familienstammbaum auf Ancestry.de gespeichert werden.

Als besonderes Highlight zum Jahresende bietet Ancestry.de allen Nutzern den Zugang zum historischen Postkartenarchiv bis Ende des Jahres kostenfrei an. Danach wird es in den Premium-Service von Ancestry.de integriert, der bereits ab 9,95 EUR im Monat verfügbar ist.

Die Postkarten-Datenbank ist nicht nur für Familien- und Heimatforscher eine wahre Fundgrube, sondern auch für alle Interessierte, die wissen möchten, wie Ihre Heimat vor rund 100 Jahren aussah und sich im Laufe der Zeit verändert hat.

Die Postkartenvorderseite besteht aus historischen Städtefotografien aus ganz Deutschland oder Landschaftsaufnahmen, wie beispielsweise dem Schwarzwald oder der Zugspitze. Die Rückseite ist ebenfalls gescannt und beinhaltet Informationen über den Ort, manchmal sogar eine handschriftliche Notiz und die Adresse.

„Wir freuen uns, allen Interessierten ab sofort dieses einzigartige historische Postkartenarchiv online zur Verfügung zu stellen. Die Auswahl ist vielfältig und jeder ist eingeladen eine Zeitreise in die Vergangenheit zu machen und seine Heimat oder seinen Lieblingsferienort auf historischen Motiven wieder zu entdecken“, so Brett Bouchard, Geschäftsführer von Ancestry Deutschland.

Ancestry.de bietet eine Vielzahl kostenloser Angebote wie die Erstellung eines Familienstammbaumes und Informationen zur Herkunft und Verbreitung des Familiennamens. Zusätzlich gibt es kostenpflichtige Angebote mit Zugang zu umfangreichen Datenbanken mit Scans von historischen Original-Dokumenten. Derzeit verzeichnet das deutsche Portal bereits über 70.000 Familienstammbäume, in denen mehr als 1,7 Million Namen verzeichnet sind. Im weltweiten Netzwerk der Ancestry-Webseites sind rund 3,8 Millionen Familienstammbäume mit etwa 300 Millionen Namen verfügbar.

Über Ancestry.de
Ancestry.de ist die zentrale Quelle für Ahnen- und Familienforschung in Deutschland via Internet. Das Angebot www.ancestry.de will Familien helfen, einander zu finden, die eigene Familiengeschichte zu entdecken und zu bewahren. Für die Vermarktung in Deutschland zeichnet The Generations Network GmbH mit Sitz in München verantwortlich, deren Geschäfte Brett Lohr Bouchard führt. Das deutsche Tochterunternehmen gehört zur amerikanischen The Generations Network, Inc., die auf ihren Netzwerk-Seiten Ancestry.com, Ancestry.co.uk, Ancestry.ca, Ancestry.com.au, Ancestry.fr, Ancestry.it, Ancestry.se und Ancestry.de den weltweit führenden Internet-Service für Ahnenforschung mit der größten Sammlung genealogischer Daten im Internet anbietet. Das Unternehmen befindet sich in Privatbesitz und gehört keiner Kirche an. Weltweit arbeiten mehr als 800 Mitarbeiter für das Unternehmen, das 1983 gegründet wurde und 1997 den Internet-Service www.ancestry.com startete. Das weltweite Ancestry-Netzwerk zählt derzeit insgesamt 725.000 zahlende Kunden und bietet Zugriff auf über 5 Milliarden Namen in 23.000 durchsuchbaren Datenbanken.

Nähere Informationen zu Ancestry.de sowie Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter www.ancestry.de und direkt bei:

Pressekontakt:
Open2Europe
Sigrid Fandrey
Telefon: + 33 1 55 02 14 62
E-Mail: s.fandrey@open2Europe.com




Web: http://www.ancestry.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sigrid Fandrey, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 3906 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema