info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Retarus |

Ohne Brief, dafür mit Siegel: Hanjin Shipping versendet elektronische Rechnungen mit Retarus eSign

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München, 28. November 2007 - Die deutsche Niederlassung von Hanjin Shipping, einer der größten Containerschiff-Reedereien der Welt, verschickt über den Outtasking-Service Retarus eSign heute jeden Monat zwischen 5.000 und 6.000 elektronische Rechnungen. Retarus eSign wird in den Rechenzentren des Messaging-Experten Retarus betrieben, erfüllt alle Vorschriften einer qualifizierten digitalen Signatur und entspricht den steuerbehördlichen Auflagen. Die betriebswirtschaftlichen Vorteile für Hanjin Shipping: schnellere Abläufe, geringere Betriebskosten und eine Optimierung der Geschäftsprozesse.

Pro Monat versendet die deutsche Dependance von Hanjin Shipping in Hamburg tausende von Rechnungen, die unter anderem aus Dienstleistungen im Hafenlogistikbereich resultieren. In der Vergangenheit wurden die Rechnungen kosten- und zeitintensiv ausschließlich auf Papier versendet. Im Einzelfall ergab das manchmal eine ganze Palette mit mehrseitigen Belegen und Geschäftsdokumenten, so etwa bei einem großen deutschen Logistikdienstleister. Papier war gestern: Heute wird bei ihm alles elektronisch abgewickelt. Seit kurzem setzt Hanjin Shipping auf Retarus eSign, ein Komplettpaket für den elektronischen Rechnungsversand und -empfang. Aktuell werden an Kunden von Hanjin Shipping pro Monat bereits zwischen 5.000 und 6.000 elektronische Rechnungen verschickt - Tendenz steigend.

Die Rechnungen der Reederei werden im PDF-Format an die Retarus-Rechenzentren übermittelt und dort automatisch mit einer qualifizierten Signatur versehen. Die Rechnungsempfänger erhalten kurz darauf eine elektronische Rechnung, die alle Vorgaben der anspruchsvollen deutschen Gesetzgebung (Umsatzsteuergesetz § 14 Absatz 3) erfüllt. Dazu zählt auch eine qualifizierte digitale Signatur.

Bei der Auswahl einer Lösung für den elektronischen Rechnungsversand spielten diese Kriterien eine zentrale Rolle. „Hanjin Shipping hat sich bewusst für eine Outtasking-Lösung wie Retarus eSign entschieden. Bei einer intern betriebenen Variante hätten wir uns um die doch ziemlich aufwändigen rechtlichen Rahmenbedingungen kümmern müssen. Die Arbeit, Rechnungen mit einer qualifizierten digitalen Signatur zu versehen, nimmt uns Retarus ab", erläutert Reinhard Prössler, IT-Leiter bei Hanjin Shipping in Hamburg. „Unter dem Strich ist schon nach kurzer Zeit klar, dass wir mit Retarus eSign deutliche Einsparungen erzielen. Das ist für uns Ansporn, auch Kunden vom elektronischen Rechnungsversand zu überzeugen, die momentan noch Rechnungen auf Papier wünschen." Aktuell prüft Hanjin Shipping, ob Retarus eSign auch in anderen europäischen Niederlassungen eingesetzt werden soll.

Mit dieser Lösung erspart Hanjin Shipping seinen Kunden Risiken bei der Steuerprüfung, denn Retarus eSign schafft für alle Rechnungsempfänger die Voraussetzungen für einen rechtmäßigen Vorsteuerabzug. Der Münchner Messaging-Experte versieht nicht nur jede Rechnung mit einer digitalen Signatur, sondern nimmt auch eine automatische Signaturprüfung vor, dokumentiert deren Ergebnis und schickt alles zusammen mit der signierten Rechnung dem Rechnungsempfänger zu. Dadurch entfällt beim Empfänger die aufwändige Online-Signaturüberprüfung. Er erhält in einem Arbeitsgang alle Dokumente, die er beim Finanzamt als Beleg einreichen kann. Retarus eSign ist damit nicht nur eine effiziente und rundum transaktionssichere Lösung für den Absender, sondern auch für die Adressaten der Rechnungen. Laut Gesetzgeber sind diese nämlich verpflichtet, digitale Signaturen zu überprüfen und elektronische Rechnungen zu archivieren, um die Vorsteuerabzugsfähigkeit elektronischer Rechnungsbelege sicherzustellen.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial ist unter www.retarus.com abrufbar.


Über Hanjin Shipping

Hanjin Shipping zählt zu den größten Containerschiff-Reedereien der Welt. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Südkorea. Mit seinen Schiffen bedient das Unternehmen zahlreiche Frachtlinien in Ostasien, von dort an die amerikanische Westküste und nach Europa. In Deutschland gibt es Niederlassungen in Bremen, Düsseldorf, Frankfurt/Main und München. Der deutsche Sitz des Unternehmens befindet sich in Hamburg, wo auch die Europazentrale angesiedelt ist. Detaillierte Informationen im Internet unter: www.hanjin.com.

Über Retarus

Als größter Anbieter professioneller Messaging-Lösungen im europäischen Raum bietet die Retarus GmbH Services für elektronische Unternehmenskommunikation und Geschäftsprozesse. Das Portfolio zielt auf Großunternehmen und den Mittelstand und sorgt für optimierte Geschäftsprozess-Kommunikation mit maximaler Sicherheit und höchster Performance. Retarus betreibt seine Lösungen direkt beim Anwender oder hostet sie als Managed-Service. Die Retarus-Lösungen befinden sich bei über 3.000 internationalen Kunden im Einsatz, darunter die Allianz, Bayer, Deutsche Bahn, Honda, O2, Puma, Linde und Sony. Rund 130 Mitarbeiter am Hauptsitz in München und in den Tochtergesellschaften in Lyon, Mailand und Zürich sorgen Tag für Tag für hohe Kundenzufriedenheit. Weitere Informationen: www.retarus.com.

Kontakt:

retarus GmbH
Peter Kopfmann
Neumarkter Straße 59
D-81673 München
Tel. +49-89-5528-1404
Fax +49-89-5528-1401
peter.kopfmann@retarus.de
www.retarus.com

PR-COM GmbH
Susanna Tatar
Nußbaumstr. 12
D-80336 München
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.retarus.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 575 Wörter, 4902 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Retarus lesen:

Retarus | 17.03.2008

Der Faxdienst Retarus Faxolution for SAP ist Unicode ready

Retarus Faxolution for SAP ist der De-facto-Standard für Unternehmen, die Dokumente wie beispielsweise Angebote, Auftragsbestätigungen und Kanbans als Fax direkt aus ihren SAP-Systemen verschicken wollen. Auch Rundsendungen aus SAP-CRM-Systemen las...
Retarus | 28.02.2008

Auch 2008 keine Besserung in Sicht: Spam-Epidemie bleibt das Problem Nummer eins

Während Mediziner angesichts der europaweit steigenden Zahl von Influenza-Erkrankungen mit einer Grippewelle kämpfen, sind die IT-Verantwortlichen mit einer nicht enden wollenden Spam-Epidemie konfrontiert. Dazu genügt ein Blick auf die Trends des...
Retarus | 19.02.2008

Dialogmarketing à la carte mit Retarus WebExpress 2.2: Kampagnenmanagement mit persönlicher Ansprache per E-Mail, Fax und SMS

Als einzige crossmediale Dialogmarketing-Lösung erlaubt Retarus WebExpress 2.2 die schnelle und einfache Personalisierung von E-Mail-, Fax- und SMS-Nachrichten aus einem einzigen Verteiler. Außergewöhnlich sind vor allem die Möglichkeiten zur Fax...