info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PDF/A Competence Center |

SRZ Berlin tritt dem PDF/A Competence Center bei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kompetenzträger aus dem Bereich Bibliotheken und Archive liefert neue Impulse


(Berlin) Das PDF/A Competence Center hat mit dem Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) Berlin einen namhaften Anbieter aus dem Bereich Bibliotheken und Archive als Mitglied gewonnen. Für diese realisiert das SRZ unter anderem Projekte zur Digitalisierung umfangreicher Sammlungen und Kataloge und zur Einführung von Content-Management-Systemen (CMS) für die Präsentation von digitalen Kollektionen im Internet. Das PDF/A Competence Center erhofft sich von der Mitgliedschaft des SRZ vor allem einen starken Impuls für die Nutzung von PDF/A in den Bibliotheken und Archiven Europas. Dort finden zahlreiche Digitalisierungsvorhaben statt oder sind bereits konkret in Planung.

„Von der LuraTech US-Tochter wissen wir, dass das Thema Digitalisierung und Langzeitarchivierung mit PDF/A im Bibliothekarswesen immer wichtiger wird“, erklärt Thomas Zellmann, Vorstandsvorsitzender des PDF/A Competence Center. „Dieser Trend wird sich demnächst auch in Europa zunehmend bemerkbar machen, wo die Archive und Bibliotheken erst allmählich auf elektronische Informationsbereitstellung umstellen. Insofern freuen wir uns, dass mit dem SRZ jetzt auch Know-how im Bereich der Bibliotheken und Archive in unserem Competence Center vertreten ist!"

Das Angebot des SRZ Berlin, seit 1969 Dienstleister für crossmediales Publizieren, reicht heute vom klassischen Satz mit digitaler Druckvorstufe über das Digitalisieren umfangreicher Archive und Bibliothekskataloge bis zur Entwicklung von anforderungsgerechten Dokumenten-Management-Systemen und Internetpräsentationen. Das Unternehmen stellt bereits jetzt seine Digitalisierungs-Projekte mittelfristig auf PDF/A um. Digitalisiert wird beispielsweise für die Technische Informationsbibliothek (TIB) in Hannover. Die TIB ist die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Als weltweit größte Fachbibliothek versorgt sie Industrie und Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Lehre national und international mit Literatur und Fachinformation in gedruckter und elektronischer Form. Das SRZ digitalisiert für die TIB unter anderem Forschungsberichte zu BMBF-geförderten Vorhaben im Faksimile mit hinterlegtem Volltext mit Verlinkung der Inhaltsverzeichnisse und wird die Auslieferung der Daten auf PDF/A Format umstellen. Diese werden mit Volltext hinterlegt, die Inhaltsverzeichnisse verlinkt und bereits im PDF/A Format ausgeliefert. Durch die Nutzung des ISO-Standards für Langzeitarchivierung ist sichergestellt, dass die Dateien auch über Jahrzehnte hinweg lesbar bleiben. Dazu stellt Hans Joachim Hübner, zuständig für Systemberatung und Vertrieb beim SRZ Berlin, fest: „PDF/A ist so sicher wie TIFF, kann aber mehr. Insbesondere die Unterstützung von Metadaten und die Volltextsuche im Faksimile ist ein entscheidender Vorteil.“

Beim PDF/A Competence Center geht man davon aus, dass demnächst die Nachfrage nach Methoden der Langzeitarchivierung in den Archiven und Bibliotheken in Europa stark ansteigen wird. „Dann können wir mit Hilfe unseres neuen Mitglieds die Archive und Bibliotheken kompetent informieren und beraten", erklärt Thomas Zellmann. Mit seiner Mitgliedschaft verbindet auch das SRZ Vorteile: Hier will man insbesondere vom Networking partizipieren. Gelegenheit dazu bietet sich unter anderem auf der ersten internationalen PDF/A Anwenderkonferenz, die vom 10. bis 11. April 2008 in Amsterdam stattfindet. Dort stellt z.B. im Track „Archives + Libraries“ die Koninklijke Bibliothek (Königliche Bibliothek der Niederlande, Nationalbibliothek in Den Haag) ihr PDF/A-Projekt vor.

Über PDF/A

PDF/A ist der ISO Standard 19005 für die Langzeitarchivierung im PDF-Format. Es stellt eine eingegrenzte Variante von PDF dar, ein standardisiertes Profil zur Verwendung von PDF in der Langzeitarchivierung. Der Standard schreibt detailliert vor, welche Inhalte erlaubt sind und welche nicht. Durch diese und andere Vorschriften soll eine langfristige Lesbarkeit der Dokumente garantiert sein – und zwar unabhängig davon, mit welcher Anwendungssoftware und auf welchem Betriebssystem sie ursprünglich erstellt wurden. Anerkannte Experten gehen davon aus, dass durch die ISO-Standardisierung das PDF/A-Format sehr schnell an Bedeutung gewinnt und das TIFF-Format allein schon aufgrund der Volltextrecherchemöglichkeit kurzfristig ablöst.

Über das PDF/A Competence Center

Das PDF/A Competence Center wurde 2006 als internationaler Verband gegründet. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches auf dem Gebiet der Langzeitarchivierung gemäß ISO 19005: PDF/A. Der Vorstand setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen callas software GmbH, Compart Systemhaus GmbH, intarsys consulting GmbH, LuraTech Europe GmbH, PDF Tools AG (CH) und der PDFlib GmbH zusammen. Innerhalb von einem Jahr traten über fünfzig Unternehmen aus mehr als zwölf Ländern dem PDF/A Competence Center als Mitglied bei. Vorstandsvorsitzender ist Thomas Zellmann, Gesellschafter der LuraTech. Hans Bärfuss, CEO der PDF Tools AG, Schweiz ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Ihre Redaktionskontakte

PDF/A Competence Center
c/o LuraTech Europe GmbH
Thomas Zellmann
Kantstr. 21
D-10623 Berlin
Telefon: +49 30 39 40 50 – 0
Telefax: +49 39 40 50 – 99
info@pdfa.org
www.pdfa.org

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 881 99 - 12
Telefax: +49 451 881 99 - 29
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 618 Wörter, 4887 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PDF/A Competence Center lesen:

PDF/A Competence Center | 04.05.2010

PDF/A Competence Center lädt zur vierten internationalen PDF/A-Konferenz in die „ewige Stadt“ Rom

Teilnehmer der vierten internationalen PDF/A-Konferenz erwartet wieder ein vielseitiges Programmangebot, das unterschiedliche Aspekte des PDF/A-Formats in Theorie und Praxis beleuchtet. Sowohl Vorträge, die den Einstieg in das PDF/A-Thema erleichter...
PDF/A Competence Center | 14.04.2010

PDF/A in Bibliotheken mit Barrierefreiheit

Das Interesse an PDF/A im Bibliotheksbereich ist groß. Aus diesem Grund führt das PDF/A Competence Center erstmals in Leipzig einen Intensiv-Workshop zum Thema PDF/A und Barrierefreiheit durch. Die Teilnehmer werden vormittags in den Standard einge...
PDF/A Competence Center | 15.01.2010

CeBIT: PDF/A Competence Center zeigt Wege zur sicheren Langzeitarchivierung auf

Das PDF/A Competence Center fördert als internationaler Fachverband den Informations- und Erfahrungsaustausch rund um das PDF/A-Format. Dazu stellen über 100 Mitglieder ihr Know-how und ihre Projekterfahrungen zur Verfügung. Einen Ausschnitt desse...