info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ISV ecoNet GmbH |

Studie: Jedes dritte Unternehmen plant Erhöhung der Budgets für IT-Dienstleistungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


(Schwetzingen, 05.12.2007) Die Nutzung externer Services gewinnt in den IT-Strategien der SAP-Anwender weiter an Bedeutung. Mehrheitlich wollen sie deshalb im kommenden Jahr in steigendem Umfang externe IT-Ressourcen einsetzen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Erhebung von meetbiz-Research unter mehr als 300 SAP-Anwendern im Auftrag des auf diese Zielgruppe ausgerichteten Business-Portals Solutionsparc.com.

Der Studie zufolge hat der Zugriff auf externe Kompetenzen und Ressourcen für mehr als jedes vierte Unternehmen eine große strategische Bedeutung. Weitere 48 Prozent der SAP-Anwender weisen der Auslagerung von IT-Funktionen eine mittlere Relevanz zu, für über die Hälfte von ihnen jedoch mit steigender Tendenz. Auch bei einem Großteil der Firmen, die eine Unterstützung von außen bisher nur in einer Nebenrolle für ihre IT-Strategien gesehen haben, wird das Outsourcing immer interessanter. Eine unveränderlich geringe Wertigkeit der externen IT-Services findet sich dadurch nur noch bei jedem zehnten SAP-Anwender.

„Diese Entwicklung deutet darauf hin, dass sich immer mehr das Prinzip der Arbeitsteilung durchsetzt“, urteilt Holger Stelz, Geschäftsführer der ISV ecoNet GmbH als Betreiber des Portals. Dies weise auf die zunehmende Industrialisierung der IT hin, da sie sich an den Prinzipien der Produktionsbranchen orientiere und demzufolge eine Verringerung der Fertigungstiefe im Visier habe. „Zukünftig werden die Anwender ihre IT-Anforderungen über sehr komplexe Netzwerke mit Produkt- und Servicepartnern abbilden“, erwartet Stelz für die nächsten Jahre eine noch stärkere Hinwendung zu externen Ressourcen.

Dieser Trend drückt sich auch schon in den für 2008 geplanten Ausgaben aus. Sie sollen bei zwei von fünf Unternehmen in jedem Fall wachsen, für zusätzlich 27 Prozent der Anwender wird dies voraussichtlich ebenso sein. Lediglich ein Drittel der befragten IT-Verantwortlichen gibt an, im nächsten Jahr nicht mehr Geld als 2007 für den Zukauf von Services ausgeben zu wollen. Bei allen anderen wird es sogar deutliche Zuwachsraten geben. So beabsichtigen über ein Drittel der Unternehmen mit SAP-Applikationen, ihre Budgets für Dienstleistungen in zweistelliger Größenordnung aufzustocken.

"Im verschärften globalen Wettbewerb ist eine valide Option für Unternehmen, sich standardisierter Leistungsangebote im ITK-Bereich zu bedienen, um sich noch besser auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren“, urteilt Henrik Hausen, Head of Sales beim Dienstleister Freudenberg IT. „Insbesondere die zunehmende Internationalisierung und die damit verbundene Steigerung der Komplexität der IT-Landschaft und der Kommunikations-Infrastruktur binden Geld, Zeit und Konzentration, welche nicht gewinnbringend auf das eigentliche Geschäft angewandt werden können. Aus diesem Grund greifen sie in verstärktem Maße auf IT-Dienstleister zurück, die einen sicheren global verfügbaren Systembetrieb und umfangreiche Managed Services bieten“, begründet er die Entwicklung.

Die Grafiken der Erhebung können unter folgender Adresse angefordert werden:
duehr.denkfabrik@meetbiz.de

Über Solutionsparc.com
Solutionsparc.com stellt das erste Business-Portal speziell für die SAP-Anwender und Interessenten dar. Es zielt darauf ab, diesen Zielgruppen eine Schnittstelle zum gesamten Anbietermarkt für SAP-nahe Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zu schaffen.
Betrieben wird Solutionsparc.com von der ISV ecoNet GmbH mit Standorten in Schwetzingen, Köln und den USA. Sie entwickelt Partner-Netzwerke mit innovativen und komplementären Produkten (Independent Software Vendor) für die großen Software- und Technologieplattform-Hersteller. ISVs sind die "Schnittstelle" zwischen Plattformherstellern und Anwendern. ISVs definieren Anforderungsprofile und strategische Ziele von Unternehmen und entwickeln auf der Technologieplattform eines großen Softwareherstellers, wie z.B. der SAP, kundenspezifische Anwendungssoftware im Baukastenprinzip (Services). ISV ecoNet unterstützt die Partner mit Sales- und Serviceleistungen.
www.isv-econet.com

Weitere Informationen
ISV ecoNet GmbH
Hildastr. 3, 68723 Schwetzingen
Holger Stelz
Tel.: +49 (0) 6202 – 57668 - 42
holger.stelz@isv-econet.com
www.isv-econet.com

Agentur Denkfabrik GmbH
Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth
Bernhard Dühr
Tel.: +49 (0) 2233 – 6117-75
duehr.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de


Web: http://www.isv-econet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4466 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ISV ecoNet GmbH lesen:

ISV ecoNet GmbH | 09.01.2009
ISV ecoNet GmbH | 12.12.2008

Solutionsscout.com führt SAP-Anwender schnurgerade zum passenden Angebot

Walldorf, Dezember 2008. Wer bei der Suche nach den passenden Add-on-Lösungen und Dienstleistern für die Erweiterung und Pflege seiner SAP-Umgebung die Unter­stützung von Solutionsscout.com wählt, hat beste Aussichten, schnelle und punktgenaue E...
ISV ecoNet GmbH | 29.10.2008

Data One baut Engagement auf Solutionsscout weiter aus

Walldorf, Oktober 2008. Den Kunden am besten dort abzuholen, wo er sich aufhält – diese Binsenweisheit ist Grundlage des Geschäftsmodells der ISV ecoNet GmbH aus Walldorf: Unter www.solutionsscout.com stellt der Betreiber des interaktiven Marktpor...