info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Brainloop |

FSC GEHT IN SACHEN SICHERHEIT KEINE KOMPROMISSE EIN

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


FUJITSU SIEMENS COMPUTERS RICHTET IM BRAINLOOP SECURE DATAROOM EINE HOCHSICHERE DOKUMENTEN VERTEILUNG FÜR IHR EXECUTIVE MANAGEMENT EIN


München, 12. Dezember 2007.
Der Brainloop Secure Dataroom, die Plattform für den hochsicheren und nachvollziehbaren Austausch streng vertraulicher Unternehmensinforma-tionen, wird ab sofort von Fujitsu Siemens Computers für das Executive Management eingesetzt. Die sensiblen Unterlagen für Vorstandssitzungen wie Finanzzahlen, Personal- und Umsatzplanungen, Margen, Budgets etc. werden in einer Dokumentensammlung zusammengefasst und bearbeitet. Die Vorstandsmitglieder können die Sitzungsunterlagen mit dem Micro-soft Rights Management System-Schutz am Dokument herunterladen. Besonderen Wert bei der Lösung legte Fujitsu Siemens Computers auf den Schutz vor unkontrollierter Verteilung und der lückenlosen Nachvoll-ziehbarkeit sämtlicher Änderungen in den Dokumenten, um so den Corporate Governance Regularien für die vollständige Dokumentation al-ler Informationsflüsse genüge zu tun.

Klaus Richter, verantwortlich für die IT Infrastruktur & Support erklärt: „Wir sind mit der Lösung so zufrieden, dass wir sie auch für weitere Ein-sätze bei FSC nutzen wollen und permanent die Augen offen halten für weitere Einsatzmöglichkeiten“.

„Durch ein Pilotprojekt mit dem Microsoft Rights Management Service (RMS) zur Sicherung der sensiblen Dokumente gegen unkontrollierte Ver-teilung erwies sich RMS als die richtige Basistechnologie. Gerade die Kombination von RMS mit dem hochsicheren Brainloop Secure Dataroom erfüllte unsere Anforderungen in punkto Handling und Produktivität“, so Klaus Richter. Als besonders effizient empfinden die Nutzer die Tatsache, dass in nur 2 Minuten die kompletten Unterlagen einer 9-stündigen Vor-standssitzung sicher per Drag&Drop in den Datenraum eingestellt werden können.

Microsoft RMS verschlüsselt Office-Dokumente und verhindert so ein un-befugtes Weiterleiten, Drucken, Bearbeiten und Kopieren der Dokumente. Die aktuellen Berechtigungen eines Benutzers werden automatisch nach der im Datenraum hinterlegten Policy eines RMS-geschützten Dokuments auch am Arbeitsplatz wirksam. Die Berechtigung verfällt dabei nach ei-nem im Datenraum festgelegtem Verfallsdatum.

Bei dem besonders sensiblen Datenraum von Fujitsu Siemens Computers wird der Zugriff auf das System durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung gesichert.



Web: http://www.brainloop.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2310 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema