info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NVIDIA |

nForce 780i SLI: NVIDIAs ultimative Gaming-Plattform für Intel-PCs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München, 17. Dezember 2007 - NVIDIA hat seinen neuen Medienprozessor nForce 780i SLI speziell für Intels QX9650-Prozessoren mit 1.333 MB Front Side Bus entwickelt. Darüber hinaus unterstützt er Extreme Overclocking und NVIDIAs neue Drei-Wege-SLI-Technologie, die den gleichzeitigen Einsatz von drei Grafikkarten in einem PC erlaubt.

NVIDIAs neuer Medienprozessor nForce 780i SLI bringt zahlreiche neue Funktionen auf Intel-PCs, darunter Support für PCI Express 2.0 und das neue ESA-Protokoll (Enthusiast System Architecture), das auf offenen Industrie-Standards basiert und interne PC-Betriebsparameter überwacht und anpasst.

Zudem unterstützt die neue Motherboard-Lösung auch NVIDIAs Drei-Wege-SLI-Technologie. Sie erlaubt den Einsatz von drei Grafikkarten in einem einzigen PC und steigert die Grafikperformance gegenüber einem PC mit nur einer Karte um das bis zu 2,8fache. Alle aktuellen Spiele wie „Crysis" oder „Call of Duty 4: Modern Warfare" lassen sich so in einer superscharfen Auflösung von bis zu 2.500 x 1.600 spielen, und das mit allen Special Effects wie High-Dynamic Range Lighting, Motion Blur und realistischen Umgebungseffekten.

Erhältlich ist der nForce 780i SLI bei allen führenden Systemintegratoren und Motherboard-Herstellern, darunter Arlt, Asus, Atelco, Biohazard Computers, Chiligreen, Colorful, CyberPower, Digital Storm, Ditech, EVGA, Falcon Northwest, Gigabyte, HP, Hypersonic, Ibuypower, K&M Elektronik, Maingear, Meijin, MSI, Puget, Rombus, Vigor Gaming, Vodoo PC, Warmachine, XFX und Xi.

„Unsere Kunden wollen Spiele wie Crysis in voller Pracht auf NVIDIAs SLI-Technologie spielen", sagt Kelt Reeves, President von Falcon Northwest. „Mit nForce 780i und Intel-Yorkfield-CPUs unter der Haube wird das jetzt zur Realität. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden vollausgestattete PCs nicht mit einer, auch nicht mit zwei, sondern mit drei GeForce-Extreme-Gaming-Grafikprozessoren, der perfekten Plattform für aktuelle Spiele, bieten können."

Nähere Informationen zu NVIDIAs nForce-700-Serie gibt es unter www.nvidia.de/object/nforce7_intel.html.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Die NVIDIA Corporation ist der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Grafikprozessoren. Das Unternehmen erstellt innovative, zukunftsweisende Produkte für die Bereiche Computing, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte. NVIDIA hat seinen Unternehmenssitz in Santa Clara, Kalifornien, sowie weitere Niederlassungen in Asien, Europa und Amerika. Weitere Informationen gibt es unter www.nvidia.de.

Weitere Informationen:

NVIDIA Corporation
Jens Neuschäfer
Product PR Manager Zentraleuropa
Tel. +49-89-6283500-15
Fax +49-89-6283500-01
jneuschafer@nvidia.com
www.nvidia.de

PR-COM GmbH
Susanna Tatar
Account Manager
Tel. +49-89-59997-814
Fax +49-89-59997-999
susanna.tatar@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.nvidia.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2599 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von NVIDIA lesen:

NVIDIA | 29.09.2009

Sony Picture Imageworks setzt auf NVIDIA-Technologie

In den USA hat der auf einem Kinderbuch basierende 3D-Film seit dem 18. September bereits mehr als 60 Millionen US-Dollar eingespielt. Bei „Cloudy With a Chance of Meatballs” fesseln das Publikum insbesondere die Computer-Animation und der Einsatz ...
NVIDIA | 15.09.2009

HP stellt Netbook mit NVIDIA-Plattform ION vor

Die NVIDIA-ION-Plattform basiert auf einer leistungsstarken GPU und einer stromsparenden CPU. Sie wurde speziell für den Einsatz in kompakten und energieeffizienten mobilen Rechnern entwickelt. Bei rechenintensiven Applikationen werden sowohl die GP...
NVIDIA | 05.08.2009

Neil Armstrong betritt Mond dank NVIDIA CUDA in High Definition

Lowry Digital hat mehrere Video-Quellen für die Produktion des Footage-Materials genutzt: zum Beispiel auch Aufnahmen mit geringer Qualität wie TV-Material oder einen 8-mm-Film, der mit einer Videokamera in der NASA Honeysuckle Creek Tracking Stati...