info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INITIATIVE DO IT e.V. |

Signifikante Erfolge für die INITIATIVE DO IT e.V.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Am 25. Mai gründete sich die INITIATIVE DO IT durch Einladung von Herrn Ottmar Flach (Vorstandsvorsit-zender der Atlantik Networxx AG, einem Unternehmen in Martinsried). Die INITIATIVE hilft Schwachen, Be-dürftigen und in Notgeratenen Menschen. Die Hilfe erfolgt zielorientiert in der direkten Umgebung, national und auch international. Nachfolgende Projekte sind seit Mai erfolgreich gestartet worden.

Projekt „Herrschinger Tafel“
Die seit Juli aktiv bestehende Herrschinger Tafel hat sich sofort etabliert. Mehr als 800 Hilfsbedürftige wurden inzwischen mit Nahrungsmitteln unterstützt. Nicht verkaufte, gut verwendbare Lebensmittel, die kurz vor dem Ablaufdatum stehen, werden von den ehrenamtlichen Helfern eingesammelt und kostenlos abgegeben. Zahlreiche Firmen aus Herrsching unterstützen die Tafel aktiv. Dazu kommen noch viele private Sachspenden von engagierten Bürgern. Die Leiterin Frau Karen Bauer und ihr tatkräftiges Team helfen aktiv mit, Woche für Woche bedürftige Personen mit Lebensmitteln zu versorgen. Geöffnet ist die Herrschinger Tafel jeden Mittwoch von 13:30 bis 15:00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Herrsching.

Projekt „Eine bessere Basis für Schüler“
Durch sinnvolle Förderung verbessern Schüler ihre schulischen Leistungen und erhöhen damit ihre Chancen für ihre berufliche Zukunft. Unter diesem Motto und der Projektleitung von Frau Gertrud Schmid gibt es seit Oktober in der Hauptschule Windach für 16 Schüler und Schülerinnen Nachhilfeunterricht in den Fächern Mathematik und Englisch. Zwei engagierte Lehrerinnen unterstützen die Schüler gezielt in deren Problemfächern. Vier weitere Schulen sind an der Übernahme des Modells sehr interessiert.

Projekt „Nepal Initiative Schongau e.V.“
Die Nepal Initiative Schongau e.V. unterstützt, baut und unterhält Schulen, Krankenstationen, Berufsausbildungseinrichtungen etc. im Manang-Tal.
Primär ist die Nepal Initiative als Hilfe zur Selbsthilfe angelegt, denn z.B. gute oder überhaupt eine schulische Ausbildung ist die Voraussetzung, um den Kreislauf der Armut zu verlassen. Die Aktivitäten haben bisher eine tibetische Musterschule mit 80 Schülern geschaffen, die derzeit auf vier weitere Schulen im Manang Tal (teilweise mit Internat) ausgedehnt wird. Insgesamt sollen dort 1.200 Schüler betreut werden.
Der Leiter des Projektes Erwin Höpfl wurde von der Stern-Journalistin Bettina Sengling im Manang Tal besucht. Sie war so beeindruckt von den Leistungen dieses Projektes, dass Sie ihren Artikel mit der Lophelling Schule als Mittelpunkt schrieb (Stern Nr. 35 vom 23.08.2007, Leitartikel „Mein erster Schultag“).
Ein weiteres Engagement von Herrn Höpfl umfasst ein Bettenhaus für ein Krankenhaus im Manang Tal.

Um Hilfsprojekte erfolgreich zu realisieren, ist neben dem persönlichen Einsatz auch eine tragfähige finanzielle Grundlage notwendig. Deshalb sucht die INITIATIVE Mitglieder, Spender und Helfer. Jeder Beitrag unterstützt die Projekte.
Sie erreichen die INITIATIVE DO IT e.V. über die Telefonnummer 089 89 505 129 oder im Internet unter www.initiative-doit.de.

Spendenkonto Initiative DO IT e.V.
Kontonummer: 00 412 96 30
Bankleitzahl: 700 500 00
Bank: Bayern LB

Web: http://www.initiative-doit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Roswitha Kempkens, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 364 Wörter, 2821 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INITIATIVE DO IT e.V. lesen:

INITIATIVE DO IT e.V. | 14.03.2008

Gemeinsame Golf Charity des INITIATIVE DO IT e.V. und dem Golfclub Wörthsee

Mit einer Spende ab 150 Euro (Mitglieder) / 180 Euro (Gäste) an das Magnusheim sind Sie Teilnehmer am Turnier und am gesamten Programm. Die Erlöse des Golf Charity kommen geistig und körperlich behinderten Kinder der Regens-Wagner Stiftung zu ...