info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BULL GmbH |

Bull und IBM: Starke Allianz für UNIX- und Blade-Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue Bladeserverreihe schont die Ressourcen, senkt die Komplexität und vereinfacht das Systemmanagement – Wichtiger Teil von Bulls Zukunftsinitiative.

KÖLN, Dezember 2007. Die 15-jährige Partnerschaft von Bull und IBM ist eine der ältesten in der gesamten IT-Branche. Nun wird diese Zusammenarbeit erneut ausgeweitet und gestärkt, denn der französische und der amerikanische IT-Konzern wollen ihre Kooperation auf dem Bladeserver-Markt erweitern. Die Kunden beider Unternehmen können deshalb in Zukunft von noch leistungsstärkeren Serverprodukten profitieren.

Ab sofort werden Bull und IBM als Teil eines OEM-Abkommens die leistungsstarken x86- und POWER6-basierten IBM-Bladeserver in Bulls NovaScale- und Escala-Produktreihe integrieren. Beide Serversysteme teilen sich dann ein gemeinsames Chassis. Dadurch erhalten die Anwender die Möglichkeit, x86- und POWER-basierte Blades in einer einzigen physischen Umgebung miteinander zu kombinieren. Diese Flexibilität erlaubt es zudem, verschiedene Workloads in einer einzigen IT-Architektur zu betreiben. Ergebnis: Weniger Komplexität und ein besseres Systemmanagement.

Der Vorteil der Bladeserver liegt darin, dass sie Server, Speicherkapazität, Netzwerke und verschiedene Anwendungen in einem einzigen System vereinen. Dadurch können Unternehmen zum einen ihr IT-Personal gezielter einsetzen und zum anderen Energie sparen. Auch aus diesem Grund ist Bull unlängst der Blade.org-Initiative beigetreten.

Außerdem haben Bull und IBM ihre Zusammenarbeit im Forschungs- und Entwicklungsbereich ausgeweitet. Dabei übernimmt Bull künftig die Verantwortung für die Entwicklung und Validierung ausgewählter POWER-6-basierter Einstiegssysteme. IBM wird diese Rechner innerhalb des „System-p-Portfolios“ vertreiben, Bull als Teil des Escala-Angebots anbieten. Der POWER6-Prozessor, einer der weltweit schnellsten Chips, wurde im Mai dieses Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Chip basiert im Wesentlichen auf der aktuellen 65-Nanometer-Prozesstechnologie. Mit 4,7 GHz erreicht der zweikernige POWER6-Prozessor die zweifache Geschwindigkeit des Vorgängermodells POWER5. Der POWER6-Prozessor verbraucht nur nahezu dieselbe Menge an Energie zur Kühlung und zum Prozessorbetrieb wie sein Vorgänger. Kunden können nun mithilfe des neuen Prozessors ihre Leistung entweder verdoppeln oder ihren Stromverbrauch halbieren. Nach einem 16-kernigen Midrangeserver, dem IBM System p 570 beziehungsweise Bull Escala PL1660R, haben beide Unternehmen im November 2007 ihre ersten POWER6-basierten Bladeserver, den IBM BladeCenter JS22 und den Bull Escala EL460B, vorgestellt.

Nicht nur durch die intensivierte Partnerschaft mit IBM unterstützt Bull seine Kunden bei der Entwicklung tragfähiger Konzepte für die Zukunft. Im Mittelpunkt von Bulls Bio Data-Initiative stehen das Analyse- und Überwachungstool Bull Performance Report, Bulls Hochverfügbarkeits-Lösung ARF sowie eine neue Generation von NovaScale- und Escala-Servern. Mit seinem Bio Data Center entspricht Bull etlichen marktbeherrschenden Trends. Da immer mehr unternehmenskritische Prozesse heutzutage in der IT abgebildet werden, müssen die Rechenzentren mit der geschäftlichen Entwicklung Schritt halten. Im gleichen Atemzug muss die IT jedoch verstärkt neuen Anforderungen des Risikomanagements („Compliance“) entsprechen, werden die Sicherheitsanforderungen zunehmend anspruchsvoller und wächst die Serverdichte fortlaufend. All diesen Anforderungen entspricht Bulls Bio Data Center und schafft zugleich nachhaltige IT-Strukturen.

Für weitere Informationen: www.bull.de und www.bull.ch

Bull - Architect of an Open World™
Als eines der führenden europäischen IT Unternehmen liefert Bull offene, flexible und sichere Informationssysteme. Die Bull-Gruppe unterstützt mit ihrem exzellenten Know-how weltweit Kunden im öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich bei der Optimierung ihrer Informationssysteme auf den drei zentralen Gebieten:
- Produkte: Bull entwickelt und fertigt offene, innovative und robuste Server unter Nutzung von Standard-Technologien, profitierend von langjährigen Erfahrungen im Mainframe-Bereich;
- Lösungen: Auf der Basis von langjährigen Open Source-Aktivitäten und engen Partnerschaften mit führenden Lösungsanbietern entwickelt und implementiert Bull flexible und einfach integrierbare Anwendungsumgebungen für effektive Geschäftsprozesse;
- Sicherheit: Mit seiner anerkannten Expertise für systemübergreifende IT-Sicherheit bei Datenhaltung und -austausch gewährleistet Bull seinen Kunden die Integrität sensibler Geschäftsabläufe.
Bull hat eine starke Präsenz in der Industrie, der Finanz- und Telekommunikationsbranche, in der Öffentlichen Verwaltung und anderen Branchen. Das Vertriebsnetz von Bull und seinen Geschäftspartnern erstreckt sich weltweit auf über 100 Länder. Im Jahr 2006 lieferte Bull laut der TOP500 Liste den schnellsten Rechner Europas, einen Cluster aus NovaScale Servern.
Die Bull GmbH ist die deutsche Vertriebs- und Service-Niederlassung der Bull Gruppe mit Hauptsitz in Köln. Die Bull GmbH verfügt über ein bundesweit agierendes, flächendeckendes Service-Netzwerk mit mehr als 150 Spezialisten und bietet auf die Kundenbedarfe maßgeschneiderte Dienstleistungen an.

Pressekontakte Bull Deutschland und Bull Schweiz:
Jeannette Peters
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bull GmbH
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
telefon: +49(0)2203/305-1245
telefax: +49(0)2203/305-1818
presse@bull.de www.bull.de

Ulrich Richartz
Leiter Marketing
Bull GmbH
Theodor-Heuss-Str. 60-66
D-51149 Köln
telefon: +49(0)2203/305-1550
telefax: +49(0)2203/305-1818
presse@bull.de www.bull.de

Web: http://www.bull.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeannette Peters, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 660 Wörter, 5604 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BULL GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BULL GmbH lesen:

Bull GmbH | 08.10.2010

Bull bringt StoreWay™ Calypso 9 - powered by CommVault

Köln, 8. Oktober 2010 +++ Bull gibt die Verfügbarkeit von Version 9 seiner Datenmanagement-Suite StoreWay™ Calypso, der OEM-Version der prämierten Software Simpana aus dem Hause CommVault, bekannt. StoreWay™ Calypso V9 ist ab sofort lieferbar un...
Bull GmbH | 31.08.2010

Damit IT-Investitionen nicht verpuffen: Bull StoreWay GPS für optimale Prozesse

Köln, 31. August 2010 +++ Einer aktuellen Studie zufolge glauben weltweit fast zwei Drittel (61 Prozent) der CIOs, dass eine veraltete IT-Infrastruktur ein Hindernis für ihre globale Handlungsfähigkeit darstellt. Keine Frage: Nach der Investitions...
Bull GmbH | 20.07.2010

Bull „My First Ten“: Virtualisierung für Einsteiger zum Festpreis

Köln, 20. Juli 2010 +++ Denn wer in diese innovative Art des ressourcenschonenden Computings einsteigen will, ist mit Bulls neuem Angebot „My First Ten“ bestens beraten. Der Name ist dabei mehr als nur Programm: Mit „My First Ten“ können Untern...