info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

KOMCOM Nord 2008: E-Government, Neues Finanzwesen, Web-basierte Veranlagung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


MACH AG stellt in Hannover integrierte IT-Lösungen für das Finanz- und Personalwesen sowie E-Government vor ? Medienbruchfreie Prozessketten mit Portallösungen ? IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie


„Kommunen und andere öffentliche Einrichtungen stehen 2008 und 2009 vor großen Herausforderungen: In vielen Bundesländern gilt es, im Finanzwesen von der Kameralistik auf die kaufmännische Buchführung umzusteigen. Und im E-Government muss man sich bundesweit der Herausforderung stellen, die EU-Dienstleistungsrichtlinie umzusetzen. Wir unterstützen kommunale und andere öffentliche Verwaltungen mit modernen, praxisbewährten IT-Lösungen auf diesem Weg.“ Das sagt MACH-Vorstand Margrit Müller-Ontjes im Vorfeld der Fachmesse KOMCOM Nord, die vom 26.-27. Februar im Hannover Congresscentrum (HCC) stattfinden wird.

Drei Themenschwerpunkte setzt der Spezialist für Public Management in der Niedersächsischen Landeshauptstadt und zeigt, wie öffentliche Verwaltungen mit modernen, praxisbewährten IT-Lösungen wirtschaftlicher arbeiten und ihre Dienstleistungsqualität und Kundenorientierung erhöhen können. "Von der Strategie bis zur Realisierung geben wir den Fachbesuchern einen umfassenden Einblick zu Neuem Finanzwesen, E-Government, Dokumentenmanagement, Vorgangsbearbeitung sowie der Personalwirtschaft", ergänzt Müller-Ontjes.

Im Mittelpunkt stehen in Hannover neue und optimierte Lösungen für das Neue Öffentliche Finanzwesen. Mit der im März verfügbaren Version der MACH Software sowie der Software IVR NF der Tochtergesellschaft MACH IVR GmbH wird der Funktionsumfang nochmals kommunalspezifisch erweitert. Die Praxiserfahrungen aus zahlreichen NF-Umstellungen in verschiedenen Bundesländern ? zum Januar 2008 sind rund 30 Kommunen bundesweit mit der MACH Software in das neue Finanzwesen gestartet ? fließen kontinuierlich in die Produktentwicklung. Im Herbst 2007 hat MACH® zudem das neue Modul MACH Veranlagung ausgeliefert. In Hannover werden neue Funktionen dieser Anwendung vorgestellt. Die vollständig Web-basierte Software ermöglicht es, IT-gestützt die Grundlagen für Steuern, Beiträge und Gebühren sowie deren Höhe und Fälligkeiten zu ermitteln und dem Abgabepflichtigen per Bescheid mitzuteilen.

Zum Themenbereich E-Government zeigt der Anbieter Szenarien zur IT-Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie. Dabei greift MACH® auf einzelne Komponenten aus verschiedenen produktiven E-Government-Projekten zurück. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt ePSM beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit Dienstsitz in Braunschweig zur Zulassung von Pflanzenschutzmitteln. Es war das erste Modellvorhaben aus dem Umsetzungsplan 2007 des Regierungsprogramms E-Government 2.0, das online ging. Ähnliche E-Government-Vorhaben mit Portal-Lösungen hat MACH für verschiedene Förderprogramme zur beruflichen Bildung realisiert.

Ein weiteres wichtiges Modernisierungsfeld ist das Personalwesen. Hierzu können Messebesucher Einblicke in laufende Projekte nehmen, aus denen die jeweiligen Verwaltungen in den Bereichen elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung einen großen Nutzen gezogen haben, indem Prozesse optimiert und die Dienstleistungsqualität erhöht wurden.

Neben dem Messeangebot am Stand G 04 bietet MACH am 26. Februar nachmittags einen Workshop zum Neuen Finanzwesen an. Der Titel lautet: "Nutzen der Doppik für Verwaltung, Politik und Bürger. Erfahrungen des Landkreises Stormarn". Hier blicken Wolfgang Krause, Fachbereichsleiter Inneres, und Ingo Lange, Projektleiter NKF beim Landkreis Stormarn, auf das erste Doppikjahr der Kreisverwaltung zurück.

Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de .

Zusatzinformation:
Die MACH AG ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement in den Bereichen Finanzen, Personal und Prozessunterstützung. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH alle begleitenden Dienstleistungen. Hierzu zählen Organisationsberatung, Einführungsunterstützung, Projektbegleitung, Schulung, Entwicklung sowie umfassende IT-Beratungsleistungen. Das Software- und Beratungshaus (140 Mitarbeiter) unterhält neben seinem Stammsitz in Lübeck Standorte in Berlin, Düsseldorf und München. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden auch Kommunen, Hochschulen, Einrichtungen aus Lehre und Forschung, Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie Non-Profit-Organisationen.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 481 Wörter, 4249 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...