info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Black Box Deutschland GmbH |

Optimale Videoverbindung wie von Geisterhand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuer Black Box DDC Ghost für KVM-Systeme ohne DDC-Unterstützung


Hallbergmoos, 9. Januar 2008 – Mit den neuen DVI-D bzw. VGA DDC Ghosts bietet Black Box erstklassige Lösungen für alle KVM-Switching-Umgebungen ohne DDC (Display Data Channel) -Unterstützung. Die fehlenden oder nicht übertragenen EDID-Informationen werden einfach aus dem Bildschirm eingelesen, gespeichert und an den Rechner weitergegeben. Somit verhindert der IT- und TK-Spezialist bisherige Schwierigkeiten beim Booten von Rechnern, das in schwarz bleibenden Screens oder nicht optimal wiedergegebener Auflösung resultiert.

Viele KVM-Extender oder -Umschalter verfügen häufig über keine DDC-Unterstützung, so dass das Betriebssystem nur wenige Standardauflösungen und -frequenzen darstellen kann. Die Folge ist oft, dass kein Bild oder nur eine geringe Auflösung auf dem Monitor erscheint. Dieser Fall tritt insbesondere bei modernen Grafikkarten auf. Ähnliche Probleme kommen auch bei digitalen Verbindungen mit den neuen TFT-Bildschirmen und Grossbildschirmen vor.

„Schwarz bleibende Screens und inkorrekte Auflösungswiedergabe ist ein viel gesehenes Phänomen gerade mit den neuen Breitbildmonitoren. Hierfür bietet der DDC Ghost die optimale Lösung. Das Gerät liest die EDID-Informationen des Monitors ein und stellt diese dem Rechner so zur Verfügung als wäre der Monitor direkt daran angeschlossen – auch wenn dies nicht der Fall ist“, erklärt Axel Bürger, Geschäftsführer der Black Box Deutschland GmbH. Das Produkt garantiert auch bei neueren Screens mit hohen Auflösungen bis zu 1920 x 1200 Bildpunkten oder bei Plasmabildschirmen, die keine EDID-Datenblöcke an den Rechner leiten, eine korrekte Datenweitergabe.

Mithilfe des DDC Ghost können alte, bereits vorhandene KVM-Extender und -Switches ohne DDC weiterhin problemlos bei neuen Rechnern und Monitoren eingesetzt werden. Auch in gemischten KVM-Switching-Umgebungen mit analogen und digitalen Verbindungen, bei Applikationen mit High End-Monitoren sowie für Digital Signage-Anwendungen mit sehr hohen Auflösungen kann das Gerät angewandt werden. „Diese Lösung ermöglicht vielen Unternehmen eine enorme Kostenersparnis. Bei einer Modernisierung der IT-Infrastruktur können so zukünftig z.B. alte KVM-Extender und -Switches – trotz moderner Screens und Grafikkarten – weiterhin ohne Qualitätseinbußen genutzt werden“, erklärt Bürger.

Der VGA DDC Ghost ist bereits für 69,- Euro (plus Mwst.), der DVI-D DDC Ghost für 74,- Euro (plus Mwst.) bei Black Box Deutschland erhältlich.

Elektronisches Bildmaterial kann über black-box@weissenbach-pr.de angefordert werden.

Über Black Box:
Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 173 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 5000 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

Pressekontakt: Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger, Tel +49 811 5541 322, Fax +49 811 5541 499
E-Mail axel.buerger@black-box.de, Web: www.black-box.de

PR-Agentur: Weissenbach PR
Kathrin Hagel, Tel. +49 89 5506 7777, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de, Web: www.weissenbach-pr.de








Web: http://www.black-box.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hagel , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3688 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Black Box Deutschland GmbH lesen:

BLACK BOX Deutschland GmbH | 08.10.2014

Tonmeistertagung Köln: Mit Black Box zum vernetzten Audio- und Videostudio

Hallbergmoos, 08.10.2014 - Der IT-Netzwerk- und -Infrastrukturspezialist Black Box ( http://www.black-box.de ) präsentiert auf der diesjährigen Tonmeistertagung (20. bis 23.11.2014 in Köln, Stand EG-08) sein innovatives Portfolio für den Studiobe...
BLACK BOX Deutschland GmbH | 25.07.2014

HDBaseT-Kabel von Black Box mit offizieller Empfehlung der HDBaseT-Alliance

Hallbergmoos, 25.07.2014 - Hallbergmoos, 25. Juli 2014 ? Black Box Network Services ( http://www.black-box.de/de-de/page/5532/kabel ), gibt bekannt, dass das Unternehmen die größte Auswahl an Kabeln mit HDBaseT?-Empfehlung der Branche anbietet. HDB...
BLACK BOX Deutschland GmbH | 24.07.2014

Black Box zeigt: HDBaseT-Technologie als Basis fexibler IT-Netzwerke

Hallbergmoos, 24.07.2014 - Hallbergmoos, 24. Juli 2014 ? Black Box Network Services ( http://www.Black-Box.de ) gibt den Beitritt zur HDBaseT-Allianz bekannt. Der HDBaseT-Standard bietet bei der Übertragung von unkomprimierten und kopiergeschützten...