info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell und Microsoft engagieren sich für den Kampf gegen Aids und bieten (PRODUCT)-RED-PCs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 25. Januar 2008 - Kunden von Dell und Microsoft können sich jetzt am Kampf gegen Aids in Afrika beteiligen, indem sie (PRODUCT)-RED-PCs von Dell kaufen, die mit Windows Vista Ultimate (PRODUCT) RED arbeiten. Dell ist der exklusive PC-Partner von (PRODUCT) RED.

(PRODUCT)-RED-PCs von Dell sind ab Ende dieser Woche in den USA online unter www.dell.com/joinred erhältlich. Ab dem 31. Januar sind sie auch in fast 30 Ländern weltweit verfügbar, in Europa unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Belgien, Irland, Italien, Spanien, der Schweiz, Dänemark, den Niederlanden, Norwegen und Schweden. Deutsche Kunden können (PRODUCT)-RED-PCs von Dell unter www.dell.de/joinred kaufen.

Die Marke (RED) wurde 2006 ins Leben gerufen, um Unternehmen und Konsumenten für den Kampf gegen Aids in Afrika zu mobilisieren. Bis heute haben (RED)-Partner der Non-Profit-Organisation „Global Fund" über den Verkauf von (PRODUCT)-RED-Produkten mehr als 57 Millionen US-Dollar gespendet. (RED)-Spenden kommen in Ruanda, Swaziland und Ghana zum Einsatz.

So spenden Dell und Microsoft bei jedem Kauf eines (PRODUCT)-RED-Notebooks von Dell mit Windows Vista Ultimate (PRODUCT) RED dem Global Fund 34 Euro. Jeder einzelne Euro dieser Summe fließt in vom Global Fund finanzierte Projekte in Afrika. Eine 34-Euro-Spende ermöglicht vier Monate antiretrovirale Behandlung eines Aids-Infizierten in Afrika.

Bono, Frontmann der irischen Rockband U2 und Mitgründer von (RED), dazu: „Der PC hat unser aller Leben revolutioniert; die (RED)-Partnerschaft von Dell und Microsoft geht mit PCs, mit denen Geld für den Global Fund erwirtschaftet wird, noch einen Schritt weiter. Es ist eine wirklich hervorragende Idee, dass der Kauf eines stylischen PCs einen Betroffenen mit einer lebensrettenden ARV-Behandlung versorgen kann."

(PRODUCT)-RED-PCs von Dell zeichnen sich durch ihre stylischen Rot-Akzente und ihr (PRODUCT)-RED-Branding aus. Angetrieben werden sie von Intels Core-2-Duo-Prozessoren. Windows Vista Ultimate (PRODUCT) RED bietet sechs einzigartige Desktop Wallpapers, einen Bildschirmschoner, zwei innovative Windows Sidebar Gadgets und eine Windows DreamScene in der (RED)-Thematik.

Dells (PRODUCT)-RED-Produkte:

* XPS M1330 (PRODUCT) RED: Das Notebook wiegt weniger als zwei Kilogramm, ist mit 23,1 Millimetern ultradünn und bietet neben einem hochauflösenden 13,3-Zoll-Display ein großes Keyboard, integriertes Wi-Fi und weitere optionale mobile Broadband-Wireless-Lösungen. Erhältlich ist es ab 1.199 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand.

* XPS M1530 (PRODUCT) RED: Dieses schicke 15,4-Zoll-Notebook ist ausschließlich mit Premium-Features ausgestattet, etwa mit integrierter Webcam, Fingerabdruck-Leser und Design-Akzenten wie berührungsempfindlichen Multimedia-Tasten und gebürstetem Aluminium-Look. Erhältlich ist es ab 1.179 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand.

„Die RED-Kampagne macht einen riesigen Unterschied im Leben von Aids-Infizierten in Afrika", sagt Michael Dell, Chairman und CEO. „Wir haben alle gesehen, welchen Beitrag PCs leisten, um Menschen zu verbinden, aber mit (RED) hilft der Verkauf dieser Produkte wirklich dabei, Menschen am Leben zu erhalten. Wir sind sehr stolz, Teil dieser Initiative zu sein."

„Die Kombination von Microsoft, (RED) und Dell bedeutet, dass Konsumenten beim Kampf gegen Aids helfen können, indem sie einen Dell-PC kaufen, der mit der Premium-Version von Windows Vista ausgetattet ist. Jeder Kauf finanziert über den Global Fund lebensrettende Medikamente für Betroffene in Afrika", ergänzt Bill Gates, Chairman von Microsoft. „Das (RED)-Geschäftsmodell ist ein guter Weg für Konsumenten, mit ihrer Kaufkraft positive Veränderungen in der Welt zu unterstützen, und wir sind stolz darauf, dass Windows Vista Ultimate (PRODUCT) RED ein Antrieb für diese Veränderungen ist."

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 561 Wörter, 4653 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...