info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Iron Mountain |

Digital Record Center for Images von Iron Mountain bietet Unternehmen besseren Zugriff auf wichtige Dokumente

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ein neues, auf IBM-Software beruhendes Daten-Repository ermöglicht sicheres Speichern digitaler Kopien von Akten und schnellen Zugriff darauf


Hofheim am Taunus, 24. Januar 2008 – Iron Mountain Incorporated (NYSE: IRM), weltweit führender Anbieter von Dienstleistungen zum Schutz und zur Archivierung von Informationen, präsentiert sein neues Digital Record Center for Images: In diesem digitalen Datenarchiv können Unternehmen gescannte Image-, PDF- und andere digitale Dateien speichern sowie einfach darauf zugreifen. Die Hosting-Lösung, die auf der IBM-Software Content Manager OnDemand beruht, ist ideal für Unternehmen, die mit großen Aktenmengen konfrontiert sind – egal ob Hypothekenbriefe, Darlehensverträge, persönliche Unterlagen, Kaufverträge oder Kreditkartenbelege. Da die digitalen Kopien dieser Dokumente im Digital Record Center for Images jederzeit abrufbar sind, können die Mitarbeiter in den Unternehmen Informationen schneller nutzen und weitergeben – ungeachtet dessen, in welchem Format oder wo sie gespeichert sind. Iron Mountain rundet damit sein Dokumentenmanagement-Portfolio ab, das Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihr Aktenmaterial zu scannen, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen.

Über die Plattform des Digital Record Center for Images lassen sich gespeicherte Unterlagen jederzeit über einen Webbrowser abrufen und je nach Zugriffsberechtigung Dokumente als Miniaturvorschau anzeigen, vergrößern oder verkleinern, Bilder drehen und Dateien mittels hoch effizienter Streaming-Technologie herunterladen, drucken und weiterleiten. Das Digital Record Center von Iron Mountain kann praktisch alle Arten von Dokumenten speichern und ist für die Verwaltung großer Pakete kleiner Dokumentenformate optimiert, wie zum Beispiel gescannte Bilder. Dokumente lassen sich nach Bedarf suchen, aufrufen und dann bearbeiten und kommentieren. Dabei bleibt das Original immer unverändert, denn sämtliche Bearbeitungen und Kommentare werden separat gespeichert. Datums- und Genehmigungsstempel, ergänzte Anmerkungen, einfacher Text, freihändige Zeichnungen und andere Kommentarformen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Sichere Datenspeicherung mit Zugriff rund um die Uhr
Die Zugangskontrolle des Digital Record Center for Images nach Namen und Kennwort gewährleistet, dass nur autorisierte Nutzer mit den entsprechenden Berechtigungen auf das System zugreifen können. Zu weiteren Sicherheitsvorkehrungen zählen Firewall und Virenschutz sowie die verschlüsselte Datenübertragung. Darüber hinaus gewährt Iron Mountain eine physische Rund-um-die-Uhr-Überwachung seiner Einrichtungen, in denen die Digital Record Center betrieben werden.

„Wir unterstützen unsere Kunden schon lange dabei, ihre Akten zu verwalten und Papierdokumente zu digitalisieren. Nun bieten wir ihnen mit Digital Record Center for Images ein kostengünstiges Repository für den Zugriff auf diese digitalen Dateien“, erklärt Peter Schöpf, Geschäftsführer von Iron Mountain Deutschland. „Jetzt haben unsere Kunden eine umfassende Lösung aus einer Hand, mit der sie ihre Informationen nutzen und schützen können – und zwar über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg.“

„Das Digital Record Center for Images ermöglicht unserem Unternehmen den schnellen Zugriff auf dringend benötigte Dokumente und ein sicheres Backup im Falle einer Katastrophe oder einer Konformitätsprüfung“, sagt Jorge Ruano, Leiter der Informationstechnologie bei Taylor, Bean & Whitaker Mortgage Corp., einer US-amerikanischen Hypothekenbank. „Ein weiterer Vorteil ist das Gebührenmodell von Iron Mountain, nach dem nur in Anspruch genommene Leistungen in Rechnung gestellt werden. So erfüllen wir ohne hohe Kosten und Risiken für uns eine entscheidende Geschäftsanforderung.“


Über IBM Content Manager OnDemand
IBM Content Manager OnDemand ermöglicht die Erfassung großer Mengen von Computerausgabedaten sowie automatisierte Speicherverwaltung. Der Wechsel von kostenintensiven hohen Druckvolumina zu elektronischer Datenerfassung und digitalisiertem Präsentationsmaterial für den Kundenservice bietet Unternehmen die Chance einer beträchtlichen Renditesteigerung. Weitere Informationen über das Enterprise Content Management-Angebot von IBM finden sich unter: http://www-306.ibm.com/software/ecm.

Über Taylor, Bean & Whitaker Mortgage Corp.
TB&W haben ihren Hauptsitz in Ocala, Florida (USA) und sind als in Privatbesitz befindliche Hypothekenbank auf die Vergabe und vertragliche Abwicklung von Primärhypotheken für den privaten Wohnungsbau spezialisiert. Das 1982 gegründete und 1991 in Privatbesitz übergegangene Unternehmen konnte seine Marktpräsenz kontinuierlich ausbauen und arbeitet als Full-Service-Hypothekenbank mit Kommunalbanken und einem weit reichenden Netz von Vermittlern zusammen. Das Unternehmen unterhält 18 über die USA verteilte Kreditvergabezentren sowie eine zentrale Abwicklungsstelle in Ocala, Florida (USA).

Über Iron Mountain
Iron Mountain Europe ist ein Unternehmen von Iron Mountain Incorporated (NYSE:IRM), Spezialist für die Sicherung und Archivierung von unternehmenswichtigen Informationen. In Europa ist Iron Mountain Europe auf 56 Märkten in 18 Ländern vertreten.
Iron Mountain bietet Lösungen und Services rund um die Aufbewahrung, Sicherung und Verwaltung von physischen Firmenunterlagen (Record Management) sowie von digitalen Geschäftsdaten und Datenträgern (Data Protection). Gemeinsam mit seinen Kunden bewältigt Iron Mountain die komplexen Herausforderungen des Informationszeitalters wie steigende Storage-Kosten, verschärfte rechtliche Anforderungen sowie neue Risiken in den Bereichen Disaster Recovery und Business Continuity. Iron Mountain wurde 1951 gegründet und bedient inzwischen 100.000 Unternehmenskunden in Nordamerika, Europa, Lateinamerika sowie in Asia-Pacific. Weltweit beschäftigt Iron Mountain über 19.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2006 einen Umsatz von 2,4 Milliarden US-Dollar.
www.ironmountain.de

Pressekontakt:

SCHWARTZ Public Relations
Ulrike Siegle / Marita Schultz
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49 (0) 89-211 871-34 / -36
E-Mail: us@schwartzpr.de / ms@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Iron Mountain Europe
Claire Galboix-Alcaix
Marketing Communications Manager
E-Mail: cga@ironmountain.co.uk
Tel. +44 207 939 1569

Rhiannon Bates
Marketing Communications Executive
E-Mail: rbates@ironmountain.co.uk
Tel. +44 207 939 1553







Web: http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, us@schwartzpr.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 620 Wörter, 5294 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Iron Mountain lesen:

Iron Mountain | 18.10.2016

Iron Mountain übernimmt bis Ende des Jahres die Archivierung weiterer Rentenakten für die Deutsche Rentenversicherung Bund

"Die Deutsche Rentenversicherung Bund setzt damit weiter zukunftsweisende Signale in Richtung selektiver Digitalisierung und einer vorbildhaften Zusammenarbeit im Rahmen einer Public Private Partnership", findet Hans-Günter Börgmann, Geschäftsfüh...
Iron Mountain | 05.05.2011

Unternehmen haben die E-Mail-Flut nicht im Griff

Neu-Isenburg bei Frankfurt, 05. Mai 2011 - Die Rolle der E-Mail hat sich gewandelt: Längst sind sie kein reines Kommunikationsinstrument mehr, sondern haben vielmehr geschäftsrelevante Bedeutung. Gleichzeitig nimmt das E-Mail-Aufkommen im Geschäft...
Iron Mountain | 24.01.2011

Iron Mountain: Connected Backup 8.5 unterstützt 64-BIT-Umgebungen

Neu-Isenburg bei Frankfurt, 24. Januar 2011 - Iron Mountain, weltweiter Anbieter von Services für das Informationsmanagement, bringt mit Connected Backup 8.5 ein neues Release seiner Datensicherungslösung auf den Markt. Diese Version unterstützt u...