info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut für Prozeßoptimierung und Informationstechnologien GmbH |

Innovatives Beratungskonzept für KMU in Berlin und Brandenburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Unternehmensberatung für kleine mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe?
„Das ist doch überhaupt nicht notwendig, das nützt doch nichts und überhaupt – es ist viel zu teuer.“

Diese Vorurteile begegnen den Gründern der Initiative „3vor“ immer wieder. Dass gerade auch in kleineren Betrieben ein immenser Beratungsbedarf besteht und dadurch oft Potential für Optimierungen brach liegt, liegt auf der Hand: egal wie viele Produkte oder Dienstleistungen in einer Firma erbracht werden, ohne fundiertes betriebswirtschaftliches Know-how, ohne zielstrebige Vermarktung, ohne Lösung von Schnittstellenkonflikten ist eine langfristige Positionierung am Markt nur bedingt möglich. Viel zu oft wird fehlendes Know-how durch Manpower ersetzt: lange, stressige Arbeitszeiten. Die Mannschaft fährt auf Verschleiß.

„Und wenn in der Unternehmensführung mal der Gedanke an eine professionelle Beratung aufkeimt, wird er oft gleich wieder verworfen: die Hemmschwelle ist zu groß und die Kosten werden gescheut“ resümiert Michael Grau, einer der Initiatoren von „3vor“. Als Geschäftsführer des Instituts für Prozessoptimierung und Informationstechnologien (IPO-IT) kennt Michael Grau zum einen den Beratungsbedarf in den Firmen, zum anderen aber auch die Honorarkalkulationen einer Unternehmensberatung. Als Student selbst in einer studentischen Unternehmensberatung tätig gewesen, kam Herr Grau nicht auf den Gedanken, in seinem Unternehmen studentische Praktikanten für die „kleinen Fälle“ zu beschäftigen, sondern offen die Vorteile einer studentischen Unternehmensberatung mit denen einer professionellen Unternehmensberatung zu verbinden. Mit dem Vorschlag, eine gemeinsame Initiative ins Leben zu rufen, rannte er bei Jürgen Karnatz, einem studentischen Berater, offene Türen ein. „Es ist absolut nicht nur der Preis, den ein studentischer Berater einbringt – die studentischen Berater sind hochmotiviert, bringen topaktuelles wissenschaftliches Know-how und Lösungsstrategien ein. Ihre Arbeit ist kreativ und lösungsorientiert“ betont Jürgen Karnatz.

Gemeinsam mit dem renommierten Beratungsinstitut IPO-IT soll es nun gelingen, die mehr als „3 Vor“teile auf den Markt zu bringen: Unternehmen erhalten eine bedarfsgerechte Beratung zum besten Preis-Leistungsverhältnis durch den Mix an Leistungen von erfahrenen und studentischen Beratern. Die IPO-IT-Berater pflegen ihre engen Kontakte zu den Hochschulen und der studentische Berater sammelt an der Seite des Beraters und in der Praxis der Unternehmen wertvolle Erfahrungen. Durch ein interdisziplinäres Beraterteam können vor allem umsetzbare, individuelle Leistungen in den Bereichen Organisationsmanagement, Marketing und Vertrieb, Geschäftsplanung, Rechnungswesen/Controlling, Logistik sowie topaktuelle Recherchen, Analysen und Befragungen umgesetzt werden.

Weitere spannende Informationen finden Sie auf den Webseiten der Initiative: http://www.3-vor.de

Ihr Ansprechpartner:
Michael Grau
Geschäftsführer IPO-IT
Tel.: 030-3907907-43
Mail: michael.grau@ipo-it.com

3 v o r
c/o Institut für Prozessoptimierung
und Informationstechnologien GmbH
Boxhagener Straße 119
10245 Berlin
Tel.: 030-3907907-0
Fax: 030-3907907-11
http://www.ipo-it.com
http://www.3-vor.de



Web: http://www.3-vor.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jeffrey Schulze, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 3303 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema