info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DataCore |

Fujitsu Softek entwickelt Standardlösungen mit DataCores Virtualisierungssoftware:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


DataCore intensiviert Zusammenarbeit mit Fujitsu Softek


München, 21. Februar 2002. DataCore Software, führender Anbieter innovativer Virtualisierungslösungen für Netzwerkspeicher, baut die Zusammenarbeit mit Fujitsu Softek aus und überlässt dem Partner Lizenzen für die Kerntechnologie der Speichervirtualisierungsplattform. DataCore kann seine richtungsweisende Technologie damit über einen weiteren Partner am Markt etablieren und manifestiert seine Position als de facto-Standard bei Virtualisierungs- und Netzwerksoftware für Speicher. Zu DataCores Partnern gehören neben Fujitsu Softek u. a. auch HP und IBM.

"Dieses Abkommen ist eine weitere Bestätigung für DataCore als unangefochtener Technologieführer bei der Speichervirtualisierung. Durch das neue Abkommen wird den Anwendern der de facto-Standard bei der Virtualisierung von SANs (Storage Area Networks) über mehrere Anbieter verfügbar gemacht", sagt Ziya Aral, Vorsitzender bei DataCore Software. "Fujitsu Softek wird unsere Virtualisierungstechnologie integrieren und adaptieren, um die Funktionalität seiner Produkte in den Bereichen unserer Kernkompetenz zu ergänzen. Damit werden heterogene Speicherinfrastrukturen vereinfacht und optimiert."

Fujitsu Softek wird die Kerntechnologie von DataCores Virtualisierungsplattform in seine Storage Management Suite integrieren und seine Software-Lösungen mit zusätzlichen Virtualisierungsfunktionen ausstatten. Anwender profitieren von zentralem, automatisiertem Speichermanagement innerhalb und außerhalb des SAN (Storage Area Network) unabhängig von Betriebssystem und Hardware-Plattform.

"Virtualisierung ist eine Schlüsselkomponente für die Storage Management Suite von Fujitsu Softek und wird von Global-3000-Unternehmen, die jetzt verstärkt SAN-Technologien einsetzen, gefordert", sagt Steven F.X. Murphy, Präsident und Chief Executive Officer bei Fujitsu Softek. "Nachdem wir die verfügbaren Technologien am Markt genau beobachtet und geprüft haben, konnte die Wahl von Fujitsu Softek nur auf DataCore Software fallen. DataCores Virtualisierungsplattform ist die am meisten ausgereifte Lösung, verfügt über die umfangreichsten Features und bietet die höchste Leistung."

Über DataCore Software
DataCore ist führender Hersteller von Virtualisierungssoftware für Netzwerkspeicher. Die preisgekrönte Speichermanagementsoftware SANsymphony erleichtert die Verwaltung und Handhabung von Speicher in Netzwerken und erhöht die Rentabilität speicherbezogener Investitionen entscheidend, indem es aus isolierten und verstreuten Speicher-Inseln einen zentral verwalteten Pool vernetzter Speicherelemente bildet, die einfach per Drag-and-Drop zugewiesen werden können. Im Rahmen des SANvantage Partnerprogramms kooperiert DataCore mit autorisierten technischen Partnern und OEMs weltweit. DataCore wurde 1998 von einigen der erfahrensten Managern der Speicherindustrie gegründet und unterhält heute als privat geführtes Unternehmen neben dem Hauptsitz in Ft. Lauderdale, Florida, mehrere Büros in den USA sowie Niederlassungen in London, Paris, München, Tokio und Sydney. DataCore ist aktives Mitglied der Storage Network Industry Association (SNIS) und der Fibre Channel Industry Alliance (FCIA).

DataCore Software:
DataCore Software GmbH, Leopoldstr. 236, 80807 München
Tel.: 089-35874-420, Fax: 089-35874-421, E-mail: info@datacore.com, www.datacoresoftware.com
Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Karolinenstrasse 21, 86150
Tel. +49-(0)821-3430016, Fax: +49-(0)821-3430077, E-mail: m.baumann@konzept-pr.de, www.konzept-pr.de


DataCore finden Sie auf der CeBIT in Halle 1, Stand 5 G8


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Baumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 3050 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DataCore lesen:

DataCore | 03.12.2013

DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

„Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbs...
DataCore | 15.10.2013

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert ...
DataCore | 13.02.2013

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten ...